06. Zen/ 19.06.2022

…und dann ist es soweit, der Raum für weitere Textzeilen ist entstanden. Ich überarbeite mal wieder diese Seite. Und beginne mit den technischen Vorgaben.


Technische Vorgaben:

  • BSA Tretlager 68mm/ optional falls nötig 73mm
  • versetzte Ösen für Trinkflaschenhalterung/ en im speziellen am Unterrohr obere Seite (angedacht hier <klick> und hier <klick> oder hier <klick>/ Bilde kommt aber noch)
  • keine eingepressten Steuerlager
  • Bereifung 28″ 45mm optional 29″ in schmal
  • hydraulische Scheibenbremsen vorne 160mm optimal 180mm/ hinten 160mm
  • 2X11 Antrieb (Shimano GRX oder vergleichbar) mit optional 48 oder eben 46/30 auf 11-34
  • und da es bis jetzt irgendwie zum Thema Stahlrahmen tendiert muß unabdingbar an der Unterseite des Stahlrahmen irgendwas gegen passieren was gegen Lackschäden wie hier <klick> vom Steinflug schützt! (die Idee dazu eine Art förmlich angepasster Kunststoff oder Aluschutz, der mittels Befestigungsösen am Rahmen montiert wird)
  • at last, die Rahmengeometrie des Stahl Renner nur mit den technischen Vorgaben, eben weil dieses Rad zu mir am besten passt und damit auch das Fahren die beste Lösung ist

Seitens bikephreak wurde die Info durchgereicht, daß wohl Rahmenbau Krautscheid in Alu machen tut. Stahl ist zwar angenehm vom Rahmenmaterial her, aber nach den Erfahrungen im schnöden und nicht immer ganz ruhigen Umgang innerhalb der Nutzung mir zu empfindlich.

Die kurz via der Website in Augenschein genommen Alurahmen sehen so…

…lala aus. Wäre jetzt nicht so mein Ding. Womit man zumindest beim Macher erneut bei Stahl wäre.

Hierzu hätte ich aber eine Idee vor allem den kritischen Bereich am Unterrohr zu schützen. Ein entsprechendes Alublech/ Kunststoff“blech“ befestigt an zusätzlichen Halteösen.

Um bei Stahl zu bleiben, käme noch Edelstahl in Frage und damit der Schmied Marshall. Wie es da aber mit Umsetzbarkeit im Verhältnis Gewicht ausschaut, ist natürlich offen.

Titan als Rahmenmaterial ist bestimmt chic, unempfindlich und auch sehr leicht, hat dann aber dank des Exklusivstatus auch einen entsprechenden Preis. Bei Lottogewinn kann man da drüber nachdenken.

Carbon wäre als leichtes und schwingungstechnisch bestimmt gutes Material keine schlechte Idee. Hier wird´s aber wohl auf Möglichkeiten geben ein BSA Schraub-Tretlageraufnahme zu bekommen, geschweige denn die speziell versetzte Montageöse für meine „Bar“. Den Preis lass ich mal außen vor.
Und so wäre halt Alu wohl eine gute Wahl.

Hab da mal bei den Modell-Bildern gestöbert…

Schaut schon heiß aus. Für eine weitere mir durchaus genehme farbliche Gestaltung könnte dann ein weiterer Klassiker herhalten.

Ein weiteres Bild mit der Quelle Instagram Michi/ steelisreal – dinolfo_cycles <klick>

 


%d Bloggern gefällt das: