02. New dream/ Film ab…

…alle nicht echt, bisher nur ein Film, also Kopfkino für ein eventuelles neues Alltagsrad. Hintergrund ist ganz einfach der, daß ich ja dieses Jahr einen nicht ganz unbedenkliche, auch wenn mir vom behebnenden Fachhändler was Gegenteiliges gesagt wurde, technischen Defekt am Volotec hatte.
Weiter gedacht, habe ich ja letzte Jahr meinen guten alten Stahl Renner fertg gemacht und bin damit ja schon einige Kilometer, unter anderem auch einige Jobfahrten bei gutem Wetter, geradelt. Der logische Schluss ist nun, wenn es denn mal soweit kommen mag – alternativ wäre natürlich auch noch das einfinden einer größeren noch nicht devinierten Geldsumme – daß das Volotec den Strecker macht, das nächste Alltagsrad ungefedert, einfacher ausgestattet, chic und vor allen Dingen leichter ist. Denn gerade das Systhemgewicht steht bei meinen Fahrten immer wieder wie ein Barriere im Kopf. Ich bin einfach nicht bereit unnötige Kilos mit mir rumzuschleppen, solange es denn nicht unbedingt Not tut. Und genau das ist der Fall.

Denn vor dem Erwerb und auch noch lange Kilometer danach das Volotec waren meine täglichen Job-Fahrtstrecken zu einem nicht ganz unerheblichen Teil über Forst- u. Landwirtschaftliche Wege. Schlaglöcher, Unebenheiten und andere „Leckerchen“ inklusive.

Gedanklich spiele ich also schon länger mit dem Nachfolger, aber erst kürzlich habe ich einen möglichen Lösungsweg gefunden, eher zufällig, aber immerhin. Denn die Schwierigkeit einen Nachfolger zu finden wird von der Aufgabenstellung begleitet das ganze Jahr über Mobil zu bleiben. Für einen Großteil des Jahres ist das auch bedenkenlos möglich, nur bei Winterfahrten mit entsprechendem Schnee und Eis könnte es schwierig werden. Also muß ein entsprechend technisch ausgefertigtes Modell daher, welches die Möglichkeiten bietet die unglaubliche Abmesungen von 42– 622 der Continental Nordic Spike aufzunehmen. Und dafür kommen im Grunde genommen nur Räder vom Bautyp Cyclecross oder Cross Bikes in Frage.

In einem nahegelegen Bikestore hatte ich dann die Tage zwei Modelle von CUBE bzgl. der Reifenaufgabenstellung unter die Lupe genommen. Als da wären das Cube Cross Race bzw. das Cube Cross Race Pro welche mir beide schon vom Gewicht und den Rennradkomponenten her sehr zusagen und die SL Cross Serie, als Spitzenverter das Cube SL Cross Race mal herausgegriffen. Mal nicht ausgeschlossen, daß andere „Mütter auch schöne Töchter haben“.

Beide Bautypen ließen einen Wechsel, dann auch eventuell mit einem zweiten Winterlaufradsatz inkl. der Continental Nordic Spike von den Einbaumaßen zu. Die Cyclecrossmodelle waren vom Gewicht und den Komponeten her, wie schon erwähnt, meine Spitzenreiter, wobei mir die Rennradlenkerlösung schwer im Margen liegt. So lange ich denken kann, ich habe noch nie eine Unterrohr-Lenkerhaltung gebraucht und werde sie auch nie brauchen werden. Da müsste dann als was „gerades“ dran oder eventuell ein Ochsenlenker. Wobei letzteres dann sogar noch ein weiterverwenden der verbauten Lenkerbremsen und Schalter zulassen würde. Die Cross SL waren dagegen gleich mit dem „richtigen“ Lenker ausgestattet, aber nur das Cube SL Cross Race unterschreitet die 10kg Marke, ist aber immer noch mit MTB-lastigen Bauteilen versehen und damit eventuell auch noch zu heavy ausgesattet. Es ist icht nur da Gewicht ansich, denn damit könnte man noch Leben, aber eine Dreifachkurbel brauche ich im Alltag fast nie.

Soweit so gut. Edit: habe noch ein paar Bikes  eingefügt.

Jetzt habe ich mal kurz gestöbert und folgende Bike ausfindig gemacht:

etwas außen vor weil Alfine Nabenschaltung 8 Gang aber gerade ( 10.05.2012 ) enddeckt…

Gut das sind jetzt auch wieder ein paar Designleckerchen drunter, die eventuell nicht den alltäglichen technischen Ansprüchen ganz gerecht werden, aber was soll´s. Beim Koga SuperMoto zb. sind nur mechanische Scheibenbremsen verbaut. Ich glaube kaum, daß das was iss. Die BMC und Whyte Serie als auch die Modelle von Ghost haben mir so spontan vom Design her zugesagt. Na gut die von Oreba auch, wenn da nicht die Sache mit dem Preis wär…

Aber Ihr merkt bestimmt schon, ich bin vom eigentlichen Thema etwas abgekommen. Zumindest unter dem Aspekt des technischen Alltagsgerauchs. Oder ? So genau weiß man es ja nicht, lettendlich müßten ja nur die bescheidenen Reifenabmessungen von 42- 622 reinpassen. Elegante Spritzschutzlösungen gibt es ja.

Tja so iss datt halt, rein gedanklich… 

Edit 07.04.2012/ 10.05.2012: ich sollte diesen Artikel mal unbedingt überarbeiten bzgl. Schaltung, Bremsen usw./ ich merke gerade, es kommen immer mehr Bikes hinzu gerad eben das Drössiger und das Phanter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: