Bike Pool

Ich muß das hier mal so aus der Taufe heben, da mir immer wieder ein paar Dinge, nein konkrete Bikes in´s Auge fallen. Ich fange mal von hinten an und gehe dann mehr oder weniger sortiert-unsortiert weiter…

  • Das Unbekannte – Unknown! – das ultimative Bike wird es nie geben, sagt man ja so. Aber ich denke ich komme mit einem Cycclocrosser als solches schon sehr gut zurecht. Doch DAS nächste bitte mit Carbonrahmen, wegen etwas mehr Komfortflex aber auf jeden Fall mit BSA-HT2 Tretlager. Wenn es das so nicht gibt, dann müßte sich das bei Aufbau/ Bestellung doch irgendwie machen lassen.

 

  • Marin Cortina AX2 – jene Bike ist mir irgendwie in die Finger gefallen, wie könnte es auch anders sein, über das Radforum. ( Den Thread dazu fische ich jetzt aber nicht raus, komm auch nicht gerade darauf welcher das war. )
    Warum komme ich dazu ? In einem nicht mehr ganz so einfach nachvollziehbarem Zusammenhang tauchte da die Möglichkeit auf, Reifen bis mit bis zu 45mm Breite zu montieren. Doch wenn ich jetzt so die Specifications studiere kommt bei mir der Verdacht auf, das man regulär nur die üblichen  35 x 622 montieren kann und die unterschwellig beworbenen 45 mm Reifenbreite via dem kleineren Laufradmaß 27,5″ generieren kann. Das wäre aber kein neuer Trick. Ohnehin ist es nur ein Alurahmen und wen ich nochmal zu einem Cycclocrosser greifen würde, dann steht da wohl eher ein Carbon auf der Wunschliste.

 

  • Drössiger RideHardtrail – das Teil hatte ich bei einem Erstbesuch bei 2Rad Busch in Dülmen gesehen. Eigentlich wollte ich. nur mal in den Shop reinschnuppern, etwas Zeit tot schlagen, aber uneigentlich sind wir dann doch in´s Gespräch gekommen.
    Natürlich ging es nicht um konkret dieses Rad, es lief mehr so in die Richtung neue Laufräder für mein CAADX, worauf er auch sehr viel von seiner Philosophie in Sachen Bikeverkauf erzählte.Aber warum schwebte mir dann ausgerechnet dieses Bike im Kopf rum ? Ganz einfach. Ich war seinerzeit mit mir im Kampf bezügliche Spikereifen. Und da ich ja nun ungerne verschiedene Reifengrößen haben will, kam dieses 29″ mit eben dem Laufradmaß 622 passend. Man könnte also dieses einfache HT-MTB griffbereit im Winter mit Spikereifen stehen lassen ( oder auch den ganz fetten Spikereifen, also jene für Tiefschnee, welche man dann natürlich noch erwerben müsste, aber auch nicht die Welt kosten ) praktischerweise hätte man aber in der guten Jahreszeit noch ein Buschspielgerät. Da wir dann aber doch wider über Laufräder explizit Nabenlager sprachen, praktischerweise waren an dem Bike DT-Swiss Naben verbaut.

 

  • Fully – wäre auch noch nett…
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: