n+1=x

…basierend auf einem von mir veröffentlichten Artikel unter gleichem Titel, vielleicht werde ich noch ein paar Zeilen hin zu fügen…

….Dummerweise taucht dann via einer Suchanfrage im Radforum wieder diese absolut ekelhafte Formel auf, n+1=x. Gefürchtet unter den Radfahrern, weil wenn der Fuhrpark aufgestockt werden könnte, fallen einige in den Vollrausch.

Ich geb’s ja zu, so ein wenig schiebe ich auch immer so Gedanken hin und her. Letztendlich hab ich aber eigentlich gar keinen Bock mich mit der Frage zu befassen. Kein Bock auch, weil ich die eine oder andere Maßgabe habe, was die Technik anbelangt. Wozu auch? Das CAADX rollt, auch wenn es irgendwann mal vier neue Laufräder bekommen sollte. Aber selbst das hat ja Zeit, ich fahre die Dinger jetzt voll auf Verschleiß bis zum Exodus runter. Auf das sich die Kugellager in feinstaubigen Wohlgefallen auflösen. *lach*

Komm ich mal zu der oben genannten Suchanfrage, in deren Verlauf das mir auch nicht ganz unbekannte Label Veloheld genannt wird. Solide Sache die Räder aus dem Hause und weil man Langeweile hat, kann man ja mal fix über deren Homepage schlendern.
Dumm nur, wenn man schon auf der Startseite hänge bleibt und mit Erstaunen feststellt, daß Veloheld jetzt auch einen Titanrahmen für potentielle Einsatzgebiete wie die meinigen anbietet. Der Scheiß schimpft sich dann Veloheld.IconX Titan Gravelbike.

Der Rahmen alleine käme 1.690 Talers *schluck* was für einen Titanrahmen nackend nix besonderes ist. Denn Titan ist nun mal eben Titan und hat auf Grund dessen wohl hervorragende Eigenschaften. Stabil wie Carbon, komfortabel wie Stahl dabei aber eben nicht rostend. Ein Material für die Ewigkeit und damit auch für Biker die genau wissen was sie wollen.

Also mal fix über die technischen Gegebenheiten geschaut. Der weitere Pluspunkt ist sogleich beim Tretlager zu finden. Veloheld gibt hier einen old-school BSA Tretlager in 68mm an. Das ist in meinen Augen eine sehr feine Sache, denn ein Lager was geschraubt ist kann ohne großes Hickhack in Eigenregie und somit auch von mir gewartet als auch gewechselt werden.
Mir macht diese alte Technik nichts aus, denn im Gegensatz zu den heutigen neumodischen Press-Fit-Tretlagern, hat mein im Volotecverbautes BSA Tretlager nie große Zicken gemacht. Das erste ab Werk verbaute Lager hat eine Ewigkeit gehalten. Der Einbau des neuen auch schon hochwertigen BSA Austauschlager für keine 30 Euro hat zum einen einen Haushaltskasse nicht arg belastet und konnte zudem selbst durchgeführt werden.

Eine aufwendige Verladung des Fahrgerätes in einen motorisiertes Fuhrwerk, nebst Händler finden mit passenden Termin, Hinbringen und wider Abholen entfiel damit komplett. Ist nervig, stresst auch die Fachschrauber und damit so sinnvoll wie ein Kropf am Hals.
Mal abgesehen davon das diese Press-Fit-Lager auch nach dem Einbau irgendwann mal Geräusche machen, nicht so lange halten sollen, selbst Profis den Einbau eher als nicht ganz so einfach ansehen und sie deshalb auch gerne unter dem Titel Press-Shit-Tretlager laufen.

Die restlichen Gegebenheiten am Veloheld.IconX Titan scheinen auch sinnig zu sein. Ich würde zwar eine außen am Oberrohr geführte Zugführung für Schalt- u. Bremsleitungen bevorzugen und auch die Position von  Trinkflaschenhalterungen würde ich noch mal ansprechen, aber so grob…

 

…einfach mal ein paar Zeilen dazu geschrieben haben. Ich werd mir jetzt die hypnotischen Videos noch dazu reinziehen und dann mal wider raus gehen.

technische Randdaten vom n+1=x:

  • BSA Tretlager
  • 2×11 mechansiche GRX-Schaltbremsgruppe wohlmöglich aber bitte nicht mit diesen hässlichen Kurbeln sondern…
  • …eine optisch eher klassisch daherkommenden Kurbel
  • …falls Lottogewinn droht würde ich mir mal gerne die Rotor Schaltgruppe anschauen
  • im Idealfall außen und am Oberrohr geführte Schalt-u. Bremsleitungen
  • Befestigungsösen am Rahmen und Gabel – Spezialfrage
  • Titan ist ja nett, aber Koga hat da auch ein paar nette Farben wie in blau oder eben in rot

%d Bloggern gefällt das: