Jahresabschlussbericht 2012

by

Jahresabschlussbericht 2012: ich weiß gar nicht was ich groß schreiben soll. Ich sitzte hier, habe Urlaub komme aber irgendwie nicht richtig raus an die frische Luft.

Wie war das Jahr ?

Ich würde sagen eigentlich recht gut. Ich hatte wieder viel Spaß mit meinem Stahl Renner den ich inzwischen auf einen Singlespeed umgebaut habe. Ist zwar noch nicht ganz so fertig, aber ist alles in Planung. Um genau zu gehen hatte ich 3.217km lang Spaß.
Spaß hat mir auch das Umbauen gemacht, auch wenn es etwas fummelig war. Gut zwar nicht immer fummelig für mich, aber wenn ich nur an die Tretlagergeschichte denke… . Doch mit jedem Handgriff wurde es besser, zumal das Fahren ansich immer mehr an Freude zunahm. Ich denke im nächsten Jahr kommt hier nochwas mit drauf.

Das Volotec wurde von mir dieses Jahr 4.028km bewegt. Es hat etwas an Bedeutung abgenommen. Kein Wunder, wenn man ein so unkompliziertes Singlespeed bewegen kann.
Aber gerade in den letzten Tagen, wo das Wetter wieder mehr winterlich war, zeigten sich seine Vorzüge. Da waren dann wieder die Continetal Nordic Spike drauf und somit die eine oder andere Extrarunde drin. Hautsächlich abseits der Straßen, zum einen um die Spikes vom Aspahlt zu schonen, aber auch, weil das doch recht grobe Profil sich gut auf weniger befestigtem Untergrund macht.

Unter dem Strich macht das „nur“ satte 8.397km auf den Rädern. Hier die übliche Gesamtübersicht. Für eine 9.000km oder gar 10.000km hat es nicht gereicht. dazu war ich zu wenig unterwegs. Ich war zwar öfters unterwegs als im letzten Jahr, auch die Heimattouren waren öfters als im letzten Jahr, doch in den Monaten November bis Mitte Dezember war dann Zeit knapp – Arbeit halt.

In finanzieller Hinsicht kann ich zwar sagen, ich habe Geld ausgegeben, war aber von größeren Anschaffungen & Reparaturen verschont. Und so habe ich hauptsächlich in den Singlespeedumbau investiert, als in Kleinigkeiten sowie Klamotten.

Bei den Klamotten muß ich jetzt aber sagen, ich habe inzwischen vier komplette Craft BeActive Extrem Sets, je bestehend aus einem Craft Be Active Extrem Zip Turtleneck Langarmshirt, Be Activ Extreme Knicker  3/4 Unterhose und einem BeActive ExtremeShortsleeve Roundneck T-Shirt. Damit kann ich Temperaturbereiche von knapp +14c° bis etwa -5c° abdecken.

Für die niedrigeren Temperaturen kommen nachwievor die Craft Keep Warm Mockneck Zip Langearmshirts und die Craft Keep Warm Underpant zum Zuge. Wobei ich gerade erst heute morgen nochmal ein Angebots Keep Warm Mockneck Zip Langearmshirts geordert habe ( wer weiß wann der Winter kommt ? ).
Die beste und auch fetteste und aufwendigste, weil Extraaufgaben von mir festgelegt wurden, Anschaffung war dann aber auch die Löffler GTX AS Vario Jacke. Die hat sich mehr als gelohnt und einen Tesbericht könnte ich schon fast schreiben, will aber nochmal so richtig sauige- nasses Wetter abwarten.

Gut Strich drunter und weiter. Für ein MTB hat´s wieder nicht gereicht, zumal der Anfang des Jahres bis fast zm Ende hin in finanzieller Hinsicht auch nicht so ergiebig war. Aber man ist ja ruhiger geworden.

Apropos ruhiger die erste: insgesamt bin ich auch mit meinen übrigen Trainingsaktvitäten ( diesen Trainingstipp-Blog, so habe ich gerade beschlossen, werde ich als Unterblog zu diesem ausführen, mehr dazu gleich unten an. ) dieses Jahr nicht so mächtig durch gekommen.
Zunächst lief´s noch recht gut, schön ausgewogen, was sich nicht nur im Winterpokal bemerkbar machte sondern auch bei mir selbst. Im Sommer ging´s dann weitesgehends weiter, doch irgendwann bekam ich Probleme beim Laufen. Das zog sich dann auch etwas nur nervte mich doch arg. Letztendlich mit viel Geduld war es dann weg – zum Glück. Dann wurde es aber schlagartig ruhiger, weil „arbeitstechnische Sondereinsätze“ und „finanzaufstockende Maßnahmen“ zunahmen.

Apropos ruhiger die zweite, nächstes Jahr: da steht in ersten Linie für mich die Außendämmung am eigenen Haus an. Irgendwann im Sommer wird die Aktion starten. Planung und Vorarbeiten werden wie es halt üblich ist vorab stattfinden. Groß was vornehmen iss also nicht. Es wird sich also zeigen, wie das Jahr bis nach dem letztendlichen Bauabschluss so läuft.

Apropos Trainingstipp-Blog.

Durch meine Aufräumaktion hier ist ja schon etwas übersichtlicher geworden. Da ich aber noch ein zwei Zusätzlichkeiten vermisse, wie etwa eine noch übersichtlicheren Testbereich für Klamotten und dann auch eventuell Technik & Equipment und ein Trainingstagebuch, werde ich dieses dort einrichten und dann immer entsprechend ein Eingangsposting mit Verweis hier setzten. Im grunde genommen sind schon eine ganze Reihe an älteren Beiträgen vorhanden die werden dann aber einfach dort in einem ersten Part, konzentriert.
Damit bin ich schon seid zwei Tagen zugange, auch wenn es erstmal nur Beiträge aus den alten Trainingstagebüchern sind – 38 Stück – an der Zahl. Zieht sich etwas.

Insgesamt gibt es dann dort eventuell auch noch ein bisschen Kleinkram im Bereich Sport allgmein, also Kraft u.- Konditionstraining sowie Alternativen.

So für heute mache ich hier Schluss, anch dem ganze rüberkopieren und überarbeiten diverser Trainingbucheinträge…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: