13.453km & 29.487km/ 23.05.2014

by

Bikealltag Stahl Renner/ Singelspeed 53-16: also letzten Freitag konnte ich den Stahl Renner wieder abholen. Natürlich fuhr ich dann auch gleich damit nach Hause. War ein tolles Gefühl mal wieder auf so einem schlichtem Rad zu sitzten.

Doch leider bemerkte ich aber schon bei der ersten Fahrt, das sind Geräusche. Jene die mir zum einen irgendwie bekannt waren und somit auch nicht ganz geheuer. Da ich am Montag noch Flickzeug samt zusätzlicher Flicken holen mußte, war ich noch mal kurz „drin“ und habe nachgefragt.

Leider keine gute Info bekommen. Ich habe den ganzen Nachmittag darüber gegrübelt wie ich das nun anstelle. Wann und wie den Stahl Renner wieder zum Schrauber bringen und wie komme ich dann wieder nach Hause ? Denn das Volotec als Zweitrad könnte ich ja nicht so einfach in die Fa. bringen.
Letztendlich kam mir meine Holde in den Kopf, die mich dann ja mal abholen könnte. Und wenn das nicht klappen würde, könnte ja eventuell die Kollegin die ja auch hier im Ort wohnt eventuell…

Das lies mir dann aber keine Ruhe. Ich habe dann erstmal mein Training gemacht und dann kam mir die Idee !

Pack den Stahl Renner doch einfach in den Smarty und fahr dann, ausnahmsweise mal, mit dem zum Job.

Gemacht getan. Leider habe ich bis jetzt noch keine Info bekommen was ist. Aber wird schon, iss ja in guten Händen.

Bikealltag Volotec: leider die hat vorgegangen Geschichte eine leicht faden Beigeschmack. Nicht das ich inzwischen Fahrten mit dem Volotec scheun würde, so schön quer durch´s Unterholz oder ein paar verlassene Trassen entlang macht doch Bock…

Bikedefekte: …doch große Baustelle. Denn beim Umwuchten des Volotec fiel mir leider wieder Spiel im Hinterbau auf. Zunächst nur im Dämpfer – Dämpferschwingen Bereich, aber nach ein paar weiter Umwuchtungen ( Raus- u. Reinheben aus dem Bikeschuppen ) dann auch am Rest.

Eigentlich wollte ich die Sache gar nicht so groß nachverfolgen, frustet ja eh nur. Aber irgendwann hab ich dann doch mal Hand angelegt. Es sieht also quasi so aus, da an jedem verdammten beweglichen Teil des Hinterbau schon durch leichten Händedruck Bewegung zu erzeugen ist. Das jene Bewegungen dann auch gar nicht mal so gut sind, denn die gehen sind nicht in die Richtungen, wo sie hingehen sollten. Also hautptsächlich seitlich/ quer zur Fahrtrichtung.

Das macht sich dann auch wieder beim Fahren bemerkbar. Da das Volotec auf die 30.000Kilometermarke zuläuft ( wenn auch mit etwas schwankendem Hinterbau ) habe ich mal in diversen Foren ( CX-Forum, dem Radfoum.de und sogar im IBC ) nach Erfahrungen mit deratigen Laufleistungen im Zusammenhang mit der Beständigkeit gefragt.

Anbei noch eine Auflistung der bisherigen Lagerwechsel.

  • 16.842km/ 13.06.2011 Dämpferlager,Hauptlager u. Gleitlager
  • 26.646km/ 25.03.2013 Hauptlager
  • 27.248km/ 01.07.2013 Dämpferlager
  • 27.248km/ 30.10.2013 Gleitlager am Hinterbau

So mental gesehen schmerzt das jetzt schon. Gut, man darf sich da auch nix vormachen, zumal ich das Bike eh schon mal als Rest- u. Winterbike „abgeschrieben“ hatte, aber so mit den neuen Reifen und dann diese schönen Strecken….

„Mann“ hat ja auch so einige mit dem Bike erlebt. Schöne Touren gemacht, auch mal schlechte Tage gehabt. Etliche Berge, naja also so Ruhrpottberge, hinter sich gelassen, sich winters wie sommers auf den Bock gequält und Kilometer abgerissen. Wäre schon schade…

Mailings/ Erfolgsmeldung: Bergamont selbst habe ich mal nachfragt, ob´s da eventuell eine Lösung gibt. Ein neuer Hinterbau wäre ja eine machbare Sache, wenn die Kosten dafür im Rahmen stehen.

Tja und gestern schon gemacht, heute die Antwort schon eingetroffen. Leider eine Sackgasse, da is nix an Hinterbau auf Lager.

Dennoch danke an Bergamont für die schnelle Rückmeldung.

Bike nachgedacht: doch wie geht´s jetzt weiter ?

Erstmal sollte der Stahl Renner wieder einwandfrei laufen.

Das sich am Volotec noch eine Lösung machen lässt, da rutscht die Lösung eher gegen null. Doch was ist mit den Restteilen, die zwar alle nicht ganz frisch sind, aber immerhin ihren Dienst tun ? Man könnte sich eine 28″ Crosrahmen besorgen oder gar ein 29″ HT Rahmen und da alles dranfrickeln. Gut wäre dann halt eben kein Fully mehr, aber was soll´s ? Zumindest als Quasi MTB oder auch als Winterbike wäre das so ein Ding.

Ganz neu, also Trickkiste doch wider früher aufmachen als gedacht, wäre auch so ein Plan.

Und dann gibt´s da noch so eine Stammschrauber von mir, der Koga Miyata Bike verkauft. Da hab eich gerade einen Beachracer erspäht, welchen, so meine ich sogar im Laden hätten.
Gut mit den fetten Reifen wirft er mal locker über 10kg auf die Waage, aber wer braucht schon so dicke Schlappen ( außer im Winter und dann bitteschön mit reichlich „Nägel“ drin ) ? Koga baut auf jeden Fall mal solide Rahmen…

Das muß ich ohnehin erstmal alles sacken lassen. Morgen wird wieder gebaut, dann iss ein bisschen Party angesagt und Sonntag muß ich Post für die Fa. holen.

Also ein schönes Wochende allen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: