16.210km/ 06.01.2015

by

Bikealltag Stahl Renner/ Singlespeed 53-16/ Biketouren/ Biketouren Bilder: erst Ausfahrt für heute und weil das Wetterchen dann doch noch recht angenehm war, wenn auch nicht so sonnig wie gestern angesagt, wurde der Stahl Renner bewegt.

Nach der gestrigen eher bescheidenen Laufrunde dachte ich mir, etwas Abwechselung wäre mal ganz nett & gut. Denn viele Tage war ich ja mit keinem meiner beiden Räder unterwegs. Und auch das hat sich bestimmt auf die Laufleistung ausgewirkt.

Zum einrollen dachte ich mir, geht´s erstmal satt am „Angebotsstreifen“ über die „Rennbahn“ entlang und dann mal schaun. Denn mit dem Stahl Renner über Rotzpisten fahren und dann hinterher eine große Putzaktion starten, dazu hatte ich einfach keine Lust. Außerdem sollte der Stahl Renner auch mal wieder im geeigneten Terrain fahren dürfen.

Das gute war, gleich von Anfang an hatte ich nur sehr wenig Wind. Und schon kurz nach dem Losrollen zeigte der Tacho wieder satte 25km/h – ein Wahnsinnspeed im Gegensatz zu den stürmischen Tagen vorher.
Das zauberte dann recht schnell ein breites Grinsen in mein Gesicht. Ebenso schnell war ich dann auch kurz vor meinem angesetzten Wende- u. Zielpunkt, legte aber noch einen Abstecher ein, um mal das Schloss Schwansbell in´s Visier zu nehmen. Leider darf man nicht näher ran, Privatgrund betreten verboten.

DSC04599 Castel

Ab da ging´s dann zum Wende- u. Zielpunkt, ein kurzes Gespräch und einen heißen Kakao geschlürft, um dann die Rückfahrt anzutreten. Da ich die Digicam mit hatte wollte ich noch ein paar einigermaßen gute Bilder machen. Auch wenn das Wetter nicht so fett war, am Seepark Lünen zückte ich dann nochmal die Camera.

DSC04601 See Area

Natürlich noch ein Bild vom treuen Gefährt, dem Stahl Renner.

DSC04608 treues Gefährt

Ab da ging es dann noch entspannt weiter via Sesektrasse und dann Kuhbachtrasse. Jene Wege haben ja nicht so viel Buschwerk rechts und links, sodaß es nur wenig Feuchtigkeit gab. So wollte ich das !

Bei einer Straßenquerung auf der Kubachtrasse steht ja immer der Radweghinweisschild Römerberg. Jenen kannte ich von einer anderen Tour. Diesmal bin ich dann von „dieser“ Seite aus hingefahren.

Iss super gemacht, nur leider nicht so zugänglich wie in Xanten. Natürlich ist das auch viel kleiner, also im Vergleich zu Xanten, quasi so Kassenhäusschengröße, aber man sieht doch schon was. Ich mag solche local Highlights die irgendwo versteckt liegen.
Leider ist die Anlage in hier natürlich auch ordentlich eingezäunt. Man traut den Germanen hier wohl immer noch nicht. Zurecht ?

DSC04610 Römerlager

DSC04616 Römerlager

Die restlichen Bilder von der Tour habe ich dann mal wieder in´s Fotoalbum „geschaufelt“. Mit so einer fetten I-Net Leitung geht das ja ratz fatz.

Von dort aus bin ich dann nach Hause gefahren, keine großen Umwege mehr nur ein wenig Trasse gönnte ich mir noch. Zu Hause wieder angekommen alles augepackt und den Stahl Renner wieder in den „Stall“ gestellt.

DSC04618 Home

War ne´ nette Tour, gerade so richtig zum einrollen. Mal sehen wie der Rest der Woche so wird. Morgen muß ich mit dem Smarty zum Job, da ich Nachmittags eine Zahn-Doc Termin habe. Aber keine Angst, nix Ernstes, reiner Routinecheck und Zahnpflege.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: