17.492km & 34.141km/ 15.05.2015

by

Bikealltag Volotec: so wieder eine Woche die Pedale drehen gelassen. Hatte mich dazu entschlossen einfach mal nur das Volotec zu nutzten, warum kann ich nicht mal sagen. Wahrscheinlich weil ich am Stahl Renner erstmal die lose Speiche fertig zu machen hatte.

Fakt ist, diese Woche war eine kurze Woche und nach der Heimfaht am Dienstag habe ich mal die etwas staubtrockene Kette mit ein paar Tropfen Motorex Wet Lube bearbeitet.

Mittwoch: da wurde mal relaxed die Kuhbachroute als Rückweg befahren und weil´s gerade so schön lief noch ein paar Zentimeter Waldboden geschnuppert.
Hinterher weil es nicht so heiß wurden noch für 6 Kilometer die Laufschuhe bemüht.

Anschließend habe ich dann das Stahl Renner Laufrad wieder fertig gemacht. Leider gab´s ne´n kleinen von-der-Felge-Pflatzer.

Bikeallatg Stahl Renner/ Singlespeed 53-16/ Biketouren/ Biketouren Bilder: am Donnerstag wurde erstmal ein Menthaltraining draußen abgehalten. Vorher hatte ich mir schon die Utensilien für die nächsten Handgriffe rausgelegt.

DSC05138 Bikestory

Hier der von-der-Felge-Pflatzer

DSC05139 Bikestory

Sah dann auch ganz offensichtlich defekt so aus und ich mußte das Loch nicht lange suchen. Das war auch das erstmal, wo ein ganz fetter Flicken zum Einsatz kam.

DSC05141 Bikestory

Idee !: und mal so schnell eingefügt, es hatte mich schon immer genervt von so weit oben den möglichen Maximaldruck entweder nicht richtig erkennen zu können oder eben den entsprechenden Schleppzeiger immer neu einstellen zu müssen. Jetzt tun es drei weiße Punkte am Rand

DSC05140 Bikestory

Gut nach der Aktion ging es so langsam los. Das Rad wurde nochmal grob mit dem Lappen abgerieben, die Kette hatte ich auch schon am Vortag gepflegt. Starbereit…

DSC05142 start

Die ersten mühsamen Meters am Lippe-Kanaldamm

DSC05143

Erste Pause nach 1h Fahrzeit, etwa 17km Strecke sind geschafft. Für sie geschafft, weil sie wohl am Vortag im Fitnesstudio zuviel gemacht hatte und ihr eigentlich schon kurz nach der Abfahrt der Ar**h weh tat. Für mich geschafft, weil dieses homöopathische dahinrollen bei bewusstseinserweiternden Trittfrequenzen unterhalb der 40er Marke auch nicht so das leichteste ist. Gut ich kann durchhalten…

DSC05146 Brake

Dem Zielwendepunkt nahe, der Lippefähre Lupia, noch durch ein schönes Waldstück, dann sollte es bald soweit sein.

DSC05149

Doch soweit kam es nicht, die körperliche Pein war doch zu stark und so wurde die Lupia schon Sichtweite vorab rechts abgebogen und die Rückrunde angetreten. Schade eigentlich, aber nun gut… Bis zum letzten Pausenpunkt hatten wir zumindest Rückenwind.
Überhaupt Wind; das Thermometer zeigte zwar heute satte 18 bis 20c° und es waren auch kaum Wolken am Himmel, aber der Wind aus Ost kommend gab mir ganze Partien lang ein doch sehr erfrischendes Gefühl. Anders gesagt, mir war kalt.

Dann noch der letzte Pausenpunkt, ganz neu erst dieses Jahr im Rahmen einer Neugestaltung von Fuß-u. Radwanderroute geschaffen. Alles eigentlich mit dem Hintergedanken, daß man per Brückenschlag vom Lippepark rüber über den Kanal und den Lippe-Kanal kann und so Anschluss an Radbod hat.

Aber das wird wohl noch dauern – leider.

DSC05150

…etwas Durst hatte ich dann auch…

DSC05151

…nochmal die Beine lang machen, bevor die beschwerliche letzte Etappe angegangen wird.

DSC05154

Ich sag´s mal ganz ehrlich so, war jetzt alles kein großes Rennen, aber den Begriff Radtour würde ich zumindest für mich aussparren und eher sagen Radrollen. Unser Schnitt lag bei 13km/h auf sage und schreibe 31,27 Kilometer. Gut der Wille war da, aber Tipps meinerseits bezüglich Fitness & Regelmäßigkeit werden dankbar ignoriert. Wie das nun mal so ist im Leben.

Freitag:der Stahl Renner wurde auch heute wieder bemüht.Morgens lief es richtig gut, weite Teile der Anfahrt zeigte der Tacho satte 30km/h. Auf der Rückfahrt brauchte ich etwas länger bis ich wieder „warm“ war. Dann rollte es aber recht gut.

Jetzt ist Wochende, jipi !

Advertisements

3 Antworten to “17.492km & 34.141km/ 15.05.2015”

  1. speichenschreiber Says:

    Ja das mit dem guten Wille kenne ich und das mit den Tipps sowieso. Geflissentlich werden die überhört. Ach, das könnte so schön sein, aber… seufz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: