19.202km & 34.516km/ 24.07.2015

by

Bikealltag Volotec/ Biketouren Bilder: das gute Volotec wurde auch mal wieder bewegt und zwar am…

Samstag: klar nachdem ich den Stahl Renner geputzt hatte und die Sattel-Fest Ausfahrt anstand, war eine „Testfahrt“ mit dem Volotec quasi unumgänglich.
Wetter war bombe soweit, eher mildwarm, kühlende Brise aus West, sodaß auf der Hinfahrt auch gut gestrampelt werden mußte.

Auf der Rückfahrt lag die Kette fast ganzheitlich auf dem fetten Kettenblatt und der Tacho stand satt ü. 26km/h. Dazu noch nette Aussichten.

DSC05363 Sonnebrücke

…ja und durch „Scottland“ wurde auch wieder gefahren…

DSC05365 scottland

Ergebniss der Fahrt: die Technik funktioniert immer noch.

Test: und da ich beim wienern und abschrauben des defekten Getränkehalters am Stahl Renner so dabei war, habe ich mal den mitbestellten Minura Flachenhalteradapter an das Volotec geschraubt.

DSC05368 minura

DSC05369 minura

Hält bombe und macht einen sehr wertigen Eindruck, nur leider sind so die Flachenhalter deutlich zu tief, um eine Kombination mit dem Saddle-Bag oder dem Seatpost-Bag zu ermöglichen.

Sonntag: war dann eben die Sattel-Fest Tour als entspannte Runde mit sehr wechselhaften Wetter angesagt.

Bikealltag Stahl Renner/ Singlespeed 53-16/ Biketouren Bilder: den Rest der Woche wurde dann der Stahl Renner bewegt. Klar bei dem guten Wetter blieb mir nix anderes ürbrig.

Montag: ging es erstmal irgendwie ein wenig verpennt zum Job. Viel war nicht mit mir los, die Nacht war nicht so wie ich mir das dachte.

Dienstag: war dann zumindest ein kleines Highlight. Da in dem „Dorf“ wo unsere Fa. ist eine Megbaustelle ist und so eigentlich eine Kollegin schon gestern eine ebenso Megaumleitung fahren mußte, eben genauso wie die megavielen anderen, hatte ich heute eine Idee !
Sie fährt erst gar nicht zu dem Abholort hin, sondern über die „Bahn“ quasi direkt zur Firma. Ein andere Kollege übernimmt meine zweite Runde und ich schwinge mich auf den Stahl Renner um dann so zum Abholort hin und auch wieder zurück zu radeln. Als Radler muß man nicht direkt durch die Baustelle, ist also deutlich schneller.

Der Vorgesetzte wurde informiert, hatte spontan glänzende Augen, telefonierte schnell mit dem Kollegen und gab dann grünes Licht.

Naja und so wurde das dann auch gemacht. Gut ich mußte mich jetzt natürlich mal wieder innerstädtische Radwegbenutzungspflicht beugen, was dann so aussah, das ich von den 20 Minuten Fahrzeit hin, eigentlich nur 10 Minuten gefahren bin und die anderen 10 Minuten an Gängel- u. Mehrfachampeln verbrachte. Beim Kunden selbst staunte man auch nicht schlecht und sorgte dann auch dafür, daß ich ein mit den Dingen die ich dort abholte, ein paar gute Minuten schneller losdüsen konnte.

Die Zeitersparniss für die Kollegin, die das gestern machen mußte, also mit der Umleitung, war mal eben satte 45 Minuten. So wie es aber ausschaut, ist die Baustelle morgen fertig. Die doppelte Fahrbahn mußte erneuert werden, weil die Hitze die rechte Fahrbahnseite hat wegschmelzen lassen.

Die reguläre Heimfahrt war dann bei guten 25c°+ aber Rückenwind.

Mittwoch: alles ganz locker, keine besonderen Vorkommnisse. Das einzige was ein wenig heraus sticht ist, das ich mir bei Conrad einen Multi-Funktions Notebook Cooling-Pad ( das Wort muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen ) besorgt habe.
Bei dem Wetter aber auch dem Alter geschuldet, wird das MacBook gerade beim paraellen nutzen und laden doch öfters gut warm.

Donnerstag: morgens war´s mit nur 16,5c° schon fast ungewöhnlich frisch. Klar, aber angenehm noch. Und dank des etwas früheren zu Bett gehen´s fühlte ich mich auch gleich wieder motivierter.

Auf der Rückfahrt gönnte ich mir mal wieder die Kuhbachtrasse. Ewig nur Kanal und Straßebkombis nach Hause fahren, war mir dann mal wieder zu öde-blöd. Zumal ich aber auch nach der Schicht keine weiteren sportlichen Aktivitäten geplant hatte, sondern ein Döneressen mit meinem Sohn. Er fährt morgen/ Freitag für ne´Woche mit Kumpel nach Spanien.
Meine Holde gesellte ich dann auch mit dazu, sodaß es ein angenehmer Spätnachmittag war. Temperaturen lagen so um die 20c° und man konnte schön draußen im Schatten sitzten. Vorab wurde für ihn noch etwas Proviant eingekauft.

Hinter haben wir dann für ihn im örtlichen Berlet noch ne´ Powerbank für sein Mobil besorgt und so hatte er im Grunde ein Rundumsorglosparket. Ihr seht, es gibt auch ein Leben neben dem Radfahren.

Apropos Radfahren; da war heute ganz schön was los hier in der Ecke. Etwas verwunderlich, denn am Wochenende ist das zwar normal aber sonst…
Mehrere Gruppen, gemischt oder nur Herren, ein zwei Families und Reiseradler. Ein Reiseradler, so richtig mit Vollbart und dem kompletten Programm an Radreisetaschen kam mir von links entgegen. Ich erkannte sofort was Sache war und wünschte laut noch einen schönen Urlaub. Er bedankte sich auch.

Das andere sehr junge Pärchen sah ich mittels einem Stück Papier ratsuchend noch am Kanal stehen. Natürlich hielt ich an und fragte ob ich helfen könnte. Ihre Wunschrichtung samt bepackter Fahrräder war Dortmund via Lünen. Was für ein Zufall. Natürlich konnte ich ihnen eine so optimale wie mögliche Wegstrecke am Kanal entlang bis Lünen empfehlen. So einfach ist das ja nicht. Denn einmal ist ein Kraftwerk zu umfahren, ein anderes mal ein Jachthafen und noch einen alten Kohlenhafen. Man muß also quasi mehrfach die Seiten wechseln, wenn man es nicht so genau weiß.

Freitag: letzter Arbeitstag, zwei Bilder von der relaxten Anfahrt früh morgens zum Job. Es war auch nur 13c° warm und somit gut angenehm.

DSC05385 Top

DSC05386 Top

Leider zog das Wetter dann kurz vor dem Mittag wieder gut an. Warm und schwühlwarm war´s geworden, dazu nahezu windstill. Eine eigentlich gedachte nachmittägliche Laufeinheit wurde im Kopf erstmal auf Samstagfrüh vertagt und so die Bahn frei gegeben, für eine kurze-verlängerte Heimfahrt.

Vorher wurde aber noch die Wechselwäsche am Stahl Renner mittels Klebenband festgemacht. So spare ich mir eine PKW-Wechselwäsche-Abholfahrt.

DSC05389 Top

Bekannte Terrain & Route über bekannte Kanalbrücke mit ebenso bekanntem Kraftwerk. Wenn man fährt war´s eigentlich angenehm von der Temperatur her. Leider gab das Licht nicht immer das beste Szenario für die Bilder.

DSC05391 Top

DSC05396 Top

Und noch ein letzte Bild, wo gerade dort die Sonne sich immer gut versteckte – leider.

DSC05401 Top

Nach der Ankunft wurde die Kette vom Stahl Renner mit ein paar Tropfen Motorex Wet Lube behandelt und auch das Volotec bekam mal einen größeren Abwasch.

…positives Händler Feedback: jetzt ist Urlaub und weil dem so ist, bin ich heute nochmal schnell bei meinem Stammschrauber Wütec rein. Ja sorry Jungs von Wütec für das Lob, aber mein Grund war, ich suchte noch zwei Anschlusskarten für potentielle Touren.

Aktuell umfasst somit mein Kartensortiment jene Karten…

DSC05405 Cards

Damit sollte ich doch was machen lassen. Hoffentlich habe ich auch genug Zeit. Lust hätte ich schon.

Ach ja und zum eigentlichen Lob: der Umfang an Karten die Ihr da im Laden habt, ist ja echt gigantisch. Wenn man da mal so die anderen Läden sieht, drei vier Karten und wenn dann meist auch nur von der direkten Umgebung, also nix mal weiter weg… . Ne´ iss schon top !

Restbilder dieser Woche gibt es wieder bei Picasa zu besichtigen.

Und somit wünsche ich allen die hier mal reinschauen ein schönes Wochenende. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: