19.629 km/ 22.08.2015

by

Bikealltag Stahl Renner/ Singlespeed 53-16/ Bikebilder/ Biketouren Bilder: diesesmal gab es wieder keine Ausnahme, denn so ganz ohne radlen geht ja eh nicht, also bin ich am…

Samstag: … mit dem Stahl Renner zum Job gefahren. Das Wetter war zwar mit noch ü. 25c° noch warm, aber es gab guten Westwind und wie man sehen kann auch immer wieder Wolken.

DSC05530 03channelsun

Und da es ja „drohte“ nass zu werden, war am ganzen Kanal entlang mit Radfahrern so gut wie nix. Ich hatte frei Bahn und bin dann sowohl hin als auch zurück fast komplett diese Strecke gefahren. Nur auf dem Rückweg gönnte ich mir mal ein wenig Rennstrecke.

Ansonsten habe ich den Samstag mal geruhsamer verstreichen lassen. Denn für Sonntag hatte ich mir schon was in Sachen Laufen vorgenommen und die Aussicht auf die nächste Woche kannte ich auch schon. Also nochmal Luft holen.

Montag: Anfahrt wieder mit dem Stahl Renner, diesmal aber im Regen. Die ganze Nacht, den kompletten Montag und die Nacht auf Dienstag hatte es die ganze Zeit quasi ohne Unterbrechung geregnet.
In der Fa. wurde natürlich von der Pros wieder gefragt, ob ich denn mit dem Fahrrad gekommen sei. Eine ansich blöde Frage…

Nach der Schicht wäre ich gerne mit dem Stahl Renner nach Hause gefahren. Denn am Ortsausgang haben sie sinnigerweise eine Baustelle eröffnet. Rückstau bis in Ortszentrum und was uns betraf, sogar über die Kanalbrücke hinweg bis in unseren Ortsteil rein. Ich habe ungelogen EINE VOLLE STUNDE ! gebraucht um mit dem Fa. Wagen nach Hause zu fahren. Krawatte vom feinsten !

Dienstag: endlich ist der Regen weg ich konnte mit dem Stahl Renner und bei seichten Rückwind am Kanal entlang nach Hause rollen lassen. Zu Hause angekommen, noch mal die Laufschuhe geschnürt und raus zum Luft holen.

Das Volotec hat hinten wieder einen Plattfuß, muß ich also noch für Sonntag fertig machen. Ach ja, vom Job her habe ich ein Teilstück mit dem Fa. Wagen abtasten können, die ich ja am Sonntag für die Tour vorgesehen habe. Sah nett aus. Recht passabler Radweg straßenbegleitend, rechts & links Wald und Grün.

Mittwoch: ein Zwischentag wegen Abendpostabholung wo es sich nicht lohnte nach Hause zu fahren. Diesmal habe ich mich aber der allgemeinen Fitness in Sachen Kraft gewidmet. Kurze Bux an, raus aus der Fa. und an einem Haldenanstieg bot sich mir eine Bank, also ran an die Buletten.

Donnerstag: wieder ein Zwischentag wo es sich nicht lohnte nach Hause zu fahren. Also wurde ein weiteres Teilstück, die Anfahrt ab Trianelkraftwerk Lünen bis zum Cappenberger Schloss begutachtet. Besser kann man Brückenzeit, aufkommende Langeweile und schöne Wetter nicht kombinieren. Hier mal ein Bild vom Cappenberger Schloss von der Rückseite, kurz vor Ziel und Wendepunkt.

DSC05534 cappenberg Top

Auf der Rückfahrt ging es dann eben recht flott in Richtung Firma wieder über einen bekannten Weg, quer über die Lippe rüber. Das ganze führt an einem ehmaligen Industriegebiet vorbei – Westfalia – genannt.

DSC05535 westfalia Top

Eine Schande so alte Gebäude so sinnlos verkommen zu lassen. Zumal schräg gegenüber sich ein Architekt/ Architekturbüro mal ein richtiges Leckerche hingestellt hat.

Freitag: letzte Rückfahrt für diese Woche. Plan war, eine auf der Karte gefundene Querverbindung zum sonntäglichen Rückfahrtpart in Richtung Werne anzugehen. Die Woche brauchte auch etwas Stressentlastung und so war der Plan mal bestens dazu geeignet.

Die Einfahrt war zunächst recht gut zu finden, aber ab einem gewissen Punkt…
…waren zum Glück ein paar Leute beim Bespielen der Kids. Eine gute Frau meinte dann zwar das dies der Weg sei, aber jener wohl nicht für meine Reifen geeignet. Verstehe ich nicht warum schmale 23er Reifen an einem Stahl Renner nicht dazu taugen sollten ? Ganz ehrlich, ich bin dann da einfach mal rein…

So schlimm war das dann aber auch nicht. Noch recht breit, ein wenig Spurrillen, ein bisschen Schotter und die eine oder andere Bodenwelle. Haariger wurde es ab einem gewissen Bauernhof.

Aber auch dort wurde mir geholfen, denn man verwies auf den Wanderweg, der nach der Hecke links rein anfangen würde. Da wurde es dann auch schon interessanter, zumindest was die Wegbreite anbelangte. Kurz nach dieser Hecke stand dann aber ein wundervoller Baum… ( mehr Bilder auch über den Picasa-Link ).

DSC05538 wanderweg baum Top

Dann ging es eben weiter. Mal schmal, mal breiter, mal grober, mal etwas verwinkelt. Etwas blöd dreingschaut hatte ich als sich an dem ehmaligen Bergwerk Haus Aden war. Die Wegführung war nicht ganz so klar und danach wurde es dann auch mal etwas cyclocrosslastiger vor allem bergan. Da meine Ketten und Singlespeedkassette wohl noch nicht so ganz eingespielt waren, stieg ich doch ab etwa Hälfte der Steigung „aus“. Kettenriss, oder schlimmeres mitten in der Pampas nicht so wirklich sicher wissend wo man da ist, das fand ich als Grundgedanken nicht so prikelnd.

Zum Glück wurde es dann aber bald ebenerdiger und auch die Streckenführung logischer. Und nach einem weiteren Kartegucker wusste ich dann auch wieder wo ich aus dem Wald ausgespuckt wurde und konnte so wieder speedig weiterdüsen. Überhaupt waren die beiden letzten Tage, sodenn ich keine Orientierungsphase brauchte, eher mit zügigem Fun-Speed gefüllt.

Samstag: heute beziehungsweise gestern noch, wurde der Schlauch am Volotec getauscht und die Sachen für die morgige Tour bereit gelegt. Ansonsten wurde mal wieder eine „Runde durch´n Busch“ gedreht.

Weitere Bilder wieder bei Picasa.

Idee !: und weil das Volotec ja am Sonntag für die geplante Tour herhalten soll, mußte ich ja den Plattfuß beseitigen. Aber das hatte ich ja schon getippt.

Das Schlauchflicken bei den fetten Volotec-Schläuchen ist ja kein Ding, zumal ich ja eigentlich nur tausche. Also geflickten Schlauch rein und den Defekten raus und irgendnwann später fertig gemacht.
Was seit den letzten Flickaktionen nervt ist, das der Schlauch immer seinen Sitz suchen muß. Ohne etwas Spühlmittel, als Gleitmittel, ist da nix zu machen.

Und damit ich dann den Sitz auch mal schnell auf Tour besser optisch kontrollieren könnte, habe ich einfach mit dem weißen Edding schöne und gut sichtbare Striche auf die Kettenstrebe gemacht.

DSC05541 idee

DSC05542 idee

…und sonst ?/ Newsticker: so da es die Tage ja doch etwas wärmer hier in der Gegend war *hüstel* habe ich mal ein zwei Gedanken zum Thema Bewegung & Sport bei Hitze niedergetippt. Ganz nebenbei bin ich dabei noch über einen älteren Beitrag gestolpert, den ich dann auch mal überarbeitet habe.

So und hier ist jetzt erstmal wieder Schluss… 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: