519km & 20.915km/ 18.12.2015

by

…und sonst ?/ Newsticker: nachdem ich ja für eine Lösung für die ganzen Wartungs- u. Wechselseiten gesucht hatte, konnte ich dieses Thema abschließen. Ich werde dazu einen schon von mir vorhandene Blog umarbeiten. Ist ein dann Ex-Fußball-Blog, den ich damals gemacht hatte, als mein Lütte noch Fußball gespielt hatte.
Ich wurde irgendwann als Co.-Trainer geködert, war ja eh immer da und drehte meine Runden um den Sportplatz. Und als ich dann mal vorschlug so eine Seite zu machen, wurde das gerne angenommen.

Das ist jetzt aber schon Jahre her, er, also mein Sohn, spielt auch kein Fußball mehr, ergo ist dieser Blog über. Und das praktische ist, er hat das passende Theme.

Und so schaut´s dort aktuell dann aus <klick>, alles bereinigt und entsprechende Beiträge erstellt. Ein passendes Headerbild hatte ich auch schnell gefunden. Das einzige was mich jetzt noch stört ist, daß ich in der Seitenleiste das Archive nicht nach unten schieben kann und so die Kathegorien ein gute Stück weiter oben plaziert wären. Aber damit kann ich leben.

Demnächst wird es hier dann in der Seitenleiste keine Wartungs- u. Wechselseiten mehr geben. Ich denke ich werde sie ganz verschwinden lassen, eventuell sogar löschen. Dumm ist dann nur, das die unzähligen alten Verlinkungen dann in´s Leere führe werden und so eine Fehlermeldung auftauchen wird.
Wenn ich damals auch nur ansatzweise erahnt hätte, wie das mal hier „ausufert“, dann hätte ich das auch gleich anders geplant.

Bikealltag/  The Cure – Forest/ Biketouren Bilder: so auch hier geht´s weiter im Text.

Sonntag: jener Tag war wieder ein einigermaßen guter Tag. Im Rahmen einer Mehr-oder-weniger-Nutzfahrt ließ ich die Kurbel mal wieder drehen. Es ging erst zum Kumpel um die Ecke, jener hatte ja auch das CAADX noch nicht gesehen und dann gab´s ein wenig quatschen und Käffchen.

Die Rückfahrt nach Hause nutzte ich dann um mehr oder weniger gemütlich über den Lippepark dort mal auf eine der beiden Aussichtsplatformen zu rollen und anschließend weiter.

Anschließend weiter war dann noch die Halde Kissinger Höhe via Cottmanns Hütte hoch, dort auch noch ein wenig schauen…

DSC06135

DSC06136

DSC06138

…und dann ebenso langsam durch den Heimatwald wieder zurück. Das mit der Gepäcktasche klappt ganz gut, sitzt, passt, wackelt und hat Luft, auch wenn´s damit natürlich nicht so was für heftigere Geländespielereien ist. Das war ja aber nicht mein Ziel.
Soll ja nur für längere Touren oder mal Besorgungsfahrten daherreichen.

Ziel für morgen früh: mit dem CAADX entspannt zum Job hin…

Montag: alles super-tutti, also raus und auf den Bock ab zum Job. Mäßige Temperaturen, etwas um die 6,5c°, kaum großer Gegenwind und schon rollte das CAADX mit mir druff über die Rennbahn zum Job.

Dienstag: Bilder hochgeladen, Route eingepflegt und das ein oder andere getippt, sowie das CAADX einer dringest notwendigen Schlauchwäsche unterzogen. Ich muß sagen, ich bin sehr zufrieden.

Zunächst mal hatte ich mir vorher mal wieder einen Kartenabschnitt eingeprägt, wo es darum ging endlich eine, nein nicht eine, sonder DIE Verbinung rüber zur Hald Lanstrop zu finden. Und wie es der Teufel so wollte, hatte ich dabei noch ganz nebenbei ein bisschen Schlampes-Strecke samt Wald & Halde gefunden.

DSC06142 halde top

Nachdem ich dann zunächst auf der letzten Halde vor dieser Durchfahrt in die verkehrte Richtung abgebogen bin, fand ich dann die Abfahrt und stand dann endlich an jener Durchfahrt. Ich weiß jetzt nicht wieviele Jahre ich die gesucht hatte, letztendlich hatte ich dieses „Ziel“ sogar ganz aus den Augen verloren.

DSC06143 zufahrt top

Das ganze nennt sich dann wohl irgendwas mit Lüserbach. Und da stehen sogar jene kleinen Radstreckenschilder – ich war überrascht. Gut ich kenne jetzt hier schon fast jeden Busch & Baum und das ich dann doch noch was neues finde…

DSC06144 luserbach top

Ab da gab´s dann etwas Plackerrei, Haldenanfahrt bis oben auf war angesagt. Zwischendurch schon mal rampenmäßig am Haldensockel gekratzt und dann ging´s rauf. Das letzet Viertel der Auffahrt sah dann mal echt CX-mäßig aus. Der Grund war auch schnell ausgemacht. Oben wurde mächtig gewerkelt und dazu kam auch schweres Transportgerät zum Einsatz. Und jenes wühlte eben den Boden mächtig auf. Hier ist ein Bild von dem noch guten Zustand…

DSC06146 halde lanstrop top

…etwas weiter oben war der Schmodder mal locker 10 cm tief. Ich hatte vorsichtshalber geschoben. Denn mit Drecksklamotten noch gute 20-25 Kilometer radeln war ja nicht mein Ziel.
Oben angekommen, schnell ein Pic vom Lanstroper Ei, als Beweis, I was here…

DSC06148 halde lanstrop top

…lasst Euch nicht von den leichten Verunreinigungen meines Gefährt irritieren. So im nachhinein stelle ich mir die Frage, wieso die Gabel immer noch weiß sein konnte ?

DSC06149 halde lanstrop top

Dann ging es bergab zu einem See. Also die Zufahrt zum See war auch schön, sehen wir mal von dem etwas bescheidenen Wetter aus. Ein recht schmaler Pfad führt um einen Bauernhofgelände herum und schwupps…
…schon landet man am See. Übrigens, schon auf der Haldenanfahrt, also von dort wo es zu der von mir gesuchten Verbinung ging, als auch auf jener Zufahrt waren eindeutige Breitreifenprofile zu sehen. Sind also noch andere Verrückte in der Ecke hier unterwegs.

DSC06152 see lanstrop top

Ach ja und die letzten Meters von der Zufahrt zur Seeaussichtsplatform sind aus Holz. Hatte ich mal gesagt, das nasses Holz echt fucking arschglatt sein kann ? Jedenfalls rolle ich so daher und denke noch dran, war ja klar, gerade so beim ausrollen und absteigen, schwupps rutscht das CAADX auf die Seite. Iss aber zum Glück nichts passiert.

Ab da ging es dann wieder über bekannte Wege, nein…
…zunächst mußte ich noch ein Passtück von DO-Lanstrop zum Sesekeradweg finden. Das was ich mir auf der Karte angeschaut hatte, habe ich aber verpasst, dafür was anderes gefunden. Bin einfach einmal falsch abgebogen. Hatte mir aber, zur Entschuldigung gesagt, den Teil nicht so expliziet eingeprägt.

Via Sesekeradweg ging es dann noch ein Stück über die Kuhbachtrasse und dann zur Hald großes Holz und ruff uff den Buckel. Muß schon sagen, ja ich hab´s gepackt alle drei heftigen Anfangsrampen mit der 36-28 Übersetzung wegzukrubeln, war aber schon heftig. Gut nach sieben Tagen ohne…
Dafür war dann aber oben der Ausblick um so schöner ( leider bekomme ich gerade keinen öffentlichen Zugriff auf die Bilder bei Picasa – die haben wieder an der Technik was „verbessert“ ).

DSC06156 halde großes holz top

Dieser Lichtmast spielt ja mit der Lichtstärke, die Bilder sind also nicht ganz so geworden. Die Aussicht, auch bei dem recht klaren Wetter und die Effekte da oben waren aber genial.

DSC06157 halde großes holz top

noch ein Rundblick

DSC06160 halde großes holz radforum

Und dann ging´s ab nach Hause, aber ohne große Extras mehr…

Mittwoch: fast nur einfache Normrunde. Nur der Rückweg führte über den Sesekeradweg bis Kamen Eingang und dann rüber auf bekannte Trasse. Etwas Fahrzeit generieren. Anschließend noch eine erste Laufrunde nach der Krankheit.

Donnerstag: losrollen mit dem CAADX, dann Plattfuß hinten, also wieder zurück. Kurze Überlegung, dann den Stahl Renner gegriffen und los.

Bikealltag Stahl Renner/ Singlespeed 53-16: die Fahrt war von der ersten Kurbeldrehung an eine ganz andere Welt !

Aber nochmal zum frühen Start. Schon beim Gang zum Fahrradstellplatz war klar, Langfingerhandschuhe werden heute genausowenig gebraucht, wie ein T-Shirt als zweite Lage. Das Außenthermometer zeigte am frühen Dezembermorgen satte 13c° ! Unglaublich, also wurde gleich alles im Schuppen gelassen, was heute definitiv nicht zum Einsatz kommen würde.

Dann die Fahrt selbst. Ein laues Lüftchen und dann dieses Gleiten über den Asphalt und die ganz andere Sitzposition auf dem Stahl Renner. Das ist eine ganz andere Welt, in die ich mich erstmal wieder einfinden mußte. Aber nur zu gerne.

Leider war es deutlich zu warm. Recht schnell wurde mir so warm, das ich das Halstuch runterrollte und sogar die Jacke wure ein gutes Stück geöffnet. Die Regengarmaschen habe ich dann an den ersten Brücke ausgezogen und verstaut, die Ampel war eh rot.
Während der ganzen Anfahrt wurde es mir immer wärmer, im Zielortseingang hatte ich fast die halbe Pulle Wasser ausgesüppelt. Recht schweißgebadet kam ich in der Fa. an. Die Klamotten schnell vom Laib gerissen und erstmal gründlich frisch gemacht.

Vor der Heimfahrt verstaute ich noch weitere Teile in dem Seatpost-Bag und konnte so, wenn auch im Erholtempo, weniger schwitzend nach Hause fahren.

Im Laufe des Tage ist mir dann aufgefallen, ich hätte heute morgen auch einfach auf den zweiten Laufradsatz vom CAADX mit den Conti 4-Seasons wechseln können. Habe ich dann gerade beim Training draußen im Schuppen gemacht. Vorher bin ich aber nochmal mit dem trockenen Lappen um´s Bike.

Den Stahl Renner hatte ich zwischendurch schon in der Fa. mal kurz mit dem ebenfalls trockenen Tuch vom Regenrestschmodder befreit. Schade das ich den frisch geputzen Stahl Renner heute morgen zum Einsatz bringen mußte. Morgen geht´s wieder mit dem CAADX auf die Piste.

Freitag: wieder mit dem CAADX unterwegs, diesmal mit den Conti 4-Seasons bereiften Laufrädern. Rollen auch verdammt  gut, natürlich am besten auf´m Asphalt. Das Wetter wieder warm, wenn auch nicht so warm wie gestern. Ich hatte die Kleidung besser gewählt und kam so nicht heftig auf Temperatur.

Viel mehr war dann aber heute nicht. Leichte Schlappheit also mal eine Ruhetag gemacht.

Somit wünsche ich allen ein schönes Wochenende und richte selbst schonmal den Blick auf die nächste kurze Woche.

…ach ja die Restbilder <klick>

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: