CAADX Winterreifen…

by

…so recht weiß ich zwar noch nicht wofür, aber man kann ja nie wissen.

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Bikebasteln: gut der Winter ist nu´rum, jedenfalls nach dem Wetterfrosch, doch meine Devise ist, kein Risiko, morgens kenn ich zumindet eine Stelle, wo es mich schonmal gelegt hatte.

Außerdem braucht „Mann“ was zu tun, also wurden schon der Bastlerrei und der Neugierde wegen die Conti Nordic Spike vom Volotec „runtergerissen“. Übrigens eine gute Möglichkeit das Volotec zu tunen. Gewichtstuning ist beim Volotec überhaupt die Maßnahme generell um es mal ein stückweit schnittiger zu machen. Aber dazu komme ich bestimmt gleich nochmal. Hier die erste Gewichtstuningmaßnahme…

DSC06491 naked Volotec

…gut ich gebe zu 1,8kg/ 2x 900g Reifen runter machen spart zwar jede Menge Gewicht, aber da ist noch die Sache mit dem Fahrkomfort…

Jedenfall ging das wechseln der Continental Nordic Spike oder besser gesagt, das runter machen der Continental Grand Prix 4 Seasons wie Schmitz Katze. Seltsamerweise war das drunterhebeln und aushebeln der Continental Grand Prix 4 Seasons am zweiten Laufradsatz des CAADX überhaupt gar kein Akt. Ging so locker von der Hand, das ich mich echt frage wiso????

Aber man wird ja bescheiden, hat halt gut geklappt und Durchlauf ist am CAADX auch noch gut was vorhanden. Anders gesagt, eng sieht anders aus. Ein Bild vom Hinterbau/ Kettenstrebe…

DSC06492 CAADX Spike

…und ein Bild von der Gabel, mal seitlich…

DSC06493 CAADX Spike

…mal von vorne, wo auch nix eng iss.

DSC06494 CAADX Spike

Ja so gefällt mir das, also werde ich diese Woche mal testen wie diese Fuhre in der Kombi so rollt. Macht auch was her mit den fetten Schlappen. Männerträume werden war…

DSC06495 CAADX Spike

look after…: dennoch, das Thema Gewichtstuning ist bei mir zwar nie auf Platz Eins, aber Gewichtsoptimierung schon. Dem Volotec werden kurz-mittelristig die Continental CycloXKing Race Sport mit nur 300g pro Stück spendiert. Damit kann man gut Touren fahren oder auch mal so was machen. Viel werde ich dieses Bike eh nicht mehr nutzen, denke ich…

Ja auch so treu es mir bisher war. Weit über 35tkm fast schon 36tkm um genau zu gehen.

Aber auch beim CAADX/ The Cure – Forest wird sich noch was reifenmäßg tun. Die Continental CycloXKing sie sind zwar schon leicht, aber zum echten Walddurchqueren, zumal mit feuchten bis mächtig feuchten Böden, doch etwas zu zarghaft. Hier werden es wieder die schon ebwährten Continental Mountain King CX werden. Die wiegen auch nur 320g und sind breit oder eben schmal genug um das abzudecken, was ich so mache.

Anderes Thema Winterreifen, ich hatte es ja auch schon erwähnt. Die schon gesichteten 45NRTH Xerxes Faltreifen mit 140 Spikes liegen in der Dimension 30×622 recht schmal an, haben aber nur 140 Spikes. Ich würde mal drauf tippen, sie sind für´s Commuting, neudeutsch, ausreichend genug.

Der ebenfalls von 45NRTH Gravdal liegt als Faltreifen, in 40×622, mit 252 Spikes an und sollte somit im Überlandbetrieb etwas mehr Bodenhaftung verschaffen. Er ist zwar der deutlich am kostenintensivste Reifen überhaupt, aber wenn ich dann mal so die Laufleistung meiner Continental Nordic Spike mit über 8.000 Kilometer dagegen halte, denke ich es könnte ein guter Plan sein.

Leider schweigt sich 45NRTH beim Thema Gewicht gänzlich aus und da ja eh noch alles gut rollt, bleibt mir Zeit genug das rauszuknobeln.

Natürlich mußte ich jetzt noch einen Wechselintervall-Beitrag dazwischen schieben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: