1.565km/ 29.01.2016

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biketouren Bilder: die neue Woche hat begonnen mit dem…

Montag: einem warmen bis sehr warmen Montag. Morgens schon satte 10c° Plus, unglaublich! Trotz langesamen dahinrollen im großen Gang, was ja mit dem CAADX kein Ding ist, wurde mir gut warm. Zu warm, für meinen Geschmack. Aber ich traf das gute Mittel zwischen nur noch trödeln und zuviel Gas geben und dann aber schwitzen. Klar war für mich aber auch, die Heimfahrt würde bei noch besserem Wetter keinen Standardheimfahrt werden.

Und so gönnte  ich mir dann mal eine Rückfahrt ein persönliches-spontanes Best-Of und trudelte diverse Waldstrecken entspannt ab.

DSC06500 top

Irgendwo an diesem Stammhaufen habe ich mein gutes Windstopper-Buff verloren. Am nächsten Tag war ich zwar nochmal da, aber ich konnte nix mehr finden.

DSC06501 top

DSC06506 top

Dienstag: der Arbeitstag war lang und da ich ja mein Windstopper-Buff suchen wollte, bin ich wieder einen Großteil der gestrigen Strecke gefahren. Die Suchaktion gab leider nix  , dafür war ich aber recht flux auf der Strecke unterwegs.
Wettermäßig war´s trocken, aber durchgängig bewölkt. Zum Glück hatte ich aber keine echten Wintersachen mehr an, so war mir dann auch nicht so warm wie gestern. Morgen könnte es nass werden, flüstert mir der Wetterfrosch…

Mittwoch: und schon morgens wieder warm und vor allem windig. Um genau zu gehen sehr windig und dann noch von vorne. Gegenwind nennt man das dann. Jener Gegenwind, wahrscheinlich auch noch die Wärme und die schnelle Trainingseinheit von gestern, ließen mich recht schnell rechts einbiegen, in einem schmalen aber eben sicheren Pfad um dort erstmal zwei Snickers reinzuschmeißen und einen kräftigen Schluck aus der Pulle zu nehmen.
So wenig Dampf hatte ich noch nie, das ich mir zwei Snickers reinschieben mußte. Den Rest der Strecke ließ ich auch gemächlich vergehen. Bloß keine falschen Ambitionen.

Nachmittags war es immer noch bewölkt, aber auch kein Regen. Der ist für diesen Tag an mir vorbei gegangen. Glück gehabt. Die Rückfahrt lief auch recht gut…

DSC06512

…dank Rückenwind rollte ich mit der fetten Gepäcktasche und der schmutzigen Wechselwäsche aus der Fa. mit gutem Tempo nach Hause.

DSC06513

Letzte Woche lag hier noch Schnee.

DSC06514

Donnerstag: morgens wieder angenehm frisch. Ich sage angenehm, weil ich diese Hitze morgens nicht so gut leiden mag. Frisch ist mir lieber, dann ist auch die Luft besser und man ölt nicht nach jeder Kurbelumdrehung.

Eigentlich ruft dieses Wetter nach einer langen bis superlangen Ausfahrt. Doch die bezahlte Tätigkeit ruft.

Aufgabenstellung für heute: …und da es am Dienstag amtlich war, das sich mein gutes Windstopper-Buff im Unterholz versteckt hat, schaute ich ich nach passendem Ersatz um.
Schon gestern im Sportkaufhaus auf keiner Etage was zu finden. Buff und Windstopper wird wohl nicht starkt von Kunden gefordert. Kein Wunder, bei dem Wetter kauern auch nur ein paar ganz wenige hartgesottene auf dem Bike und finden das auch noch schön!

Also schaute ich heute mal wieder bei OutLive in Dortmund rein. Leider hatte man aber auch da keine Windstopper Buff´s oder Alternativen zur Hand.

Der nächste und auch beste gedankliche Anlauf war dann im Schmitz Zweirad Center. Ein schneller Zwischenstop, ein wenig suchen, eine Frage seitens des Kundenberaters, also einen den man auch noch so nennen kann & darf, dann hatte ich es. Die freundlich dreinblickende Frau sprach mich genauso an wie eben das Windstopper Halstuch von Held selbst.

DSC06516

Ist genau nach meinem Geschmack, also das Halstuch. Sitzt leger, und hat innen eigentlich nur eine super dünne Frottierung.

DSC06517

Also wurden für schmales Geld, gerad emal 12,99 Euro, jenes Halstuch erworben, was dann auch bedeutet, das die Investitionsliste wieder etwas länger geworden ist. Passt schon.

Freitag: entsätzlicher Gegenwind, oder sollte ich besser sagen – Gegensturm!?
Zum Glück hatte ich mir zum auftanken, auch von der gestrigen Trainingseinheit, noch eine große Portion Reis mit Chilli reingeschoben. Unterzuckerung nebst Leistungsabfall war also nicht. Auch die Temperaturen waren nach meinem Geschmack.

Nachmittags, das war ja klar, hatte ich eine mächtige Böe von hinten und erstmalig habe ich mit einem Fahrrad die 50kmh Grenze geknackt. Jetzt seid mir aber bitte nicht böse, ein Bild vom Tacho habe ich nicht gemacht. Waren dann auch nicht sonderlich viele Meters, aber so gut 35-40km/h waren es dann doch länger.

Von dieser Woche sind wieder Bilder im Januar-Flickeralbum gelandet.

So auch wenn diese Woche rum ist, der Monat noch nicht ganz, also…

Biketouren/ Touren-Ansage: …für Sonntag steht eine Ausfahrt, ich mutmaße mal in Windrichtung Ost, mit dem Kumpel hier aus dem Dorf an. Treffen ist um 10:00 Uhr an der Schleuse Werries. Um in diesem Monat noch 1.000 Kilometer voll zu machen fehlen nur etwas mehr als 100 Kilometer. Das könnte doch drin sein…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: