Emscherradtour 2016 Fakts/ 30.04.

by

Stand 30.04.2016 – Emscherradtour 2016: so hier jetzt mal eine kleinere Faktensammelung, weil ich im Radforum.de keinen weiteren Thread dazu aufmachen will. Das wird mir auf der einen Seite zu unübersichtlich und zum anderen kann ich dort nach einer gewissen Zeit die Beiträge nicht editieren, sprich auffrischen.

Und genau das könnte von einem deutlichen Vorteil sein!

Also Fakt ist, der Termin 23.07.2016 der Hinfahrt ab dem Emscherquellhof mit folgender Adresse, Quellenstraße 3 in Dortmund Holzwickede. Startuhrzeit wird punkt 09:00 Uhr sein, steht.

Die Gesamtstrecke ist gute 100 Kilometer lang. Aber nicht erschrecken, zum einen ist diese Tour nicht als Leistungsfahrt ausgelobt, ja es kommen wohl auch Freiwillige die mit Packtaschen und Zelt diese Fahrt machen werden und zum anderen werden Pausen gemacht.

Die tourenerfahrenen Hasen aus dem Radforum sprachen etwa von einem Schnitttempo das wohl um die 10-max. 12km/h liegen wird. Da sollte wohl jeder mitkommen.
Aber, und so komme ich dann auch schon zum nächsten Punkt, nochmal Stichwort „Leistungsfahrt“, jeder der kommt tut dies freiwillig und muß auch nicht bis zum Ende fahren.

Wer also gar nicht bis zum (bitteren) Ende mitfahren will, der kann einfach irgendwo „aussteigen. Natürlich muß somit auch nicht jeder um punkt 09:00 Uhr am Emscherquellhof parat stehen, sondern kann, quasi irgendwo mitten auf der Route auch „einsteigen“.

Dann komme ich noch zu einem nächsten Punkt, der mir auch sehr wichtig ist. Da dies eine lockere und freiwillige Zusammenkunft ohne jegliche Voranmeldung ist, gibt es auch keinerlei Verpflichtungen sowie Haftungsansprüche.

Aus dieser lockeren Umgangsart ergeben sich aber auch ganz schöne Dinge. Man kann bitte gepflegt untereinander ungehen, jeder ist sich selbst der Nächste, was vor allem auch die Regelkonformität des Gefährts anbelangt als auch das Verhalten im öffentlichen Verkehrsraum.
Aber im Sinne von erfahrenen Langstrecken-u. Tourenfahrer/ Randonneure wird bei technischen Kleinigkeiten oder körperlichen Unpässlichkeiten mit sicherheit keiner sagen:„tja dann sieh mal zu…

Dennoch sollte jeder sein Gefährt im Griff haben. Luftpumpe, Flickzeug und Reserveschlauch ist immer ein gute Plan. Wer sich nicht selbst sicher ist, der rechtzeitige Gang zum Radschrauber des Vertauens soll da helfen. Wegzehrung wie Wasser, Apfel, Banane oder eben Kniffte soll für den kleinen Hunger zwischendurch auch immer gehen. Witterungsbedingte Kleidung sollte auch mitgeführt werden.

Was noch? Ach ja, wir sind zwar eine große Gruppe und rein rechtlich kann man wohl ab 16 Radler einen durchgängigen Verband bilden und so ist es dann zB. legal, daß auch die letzten Radler über einen rote Ampel fahren dürfen, eben weil der Verband als ein Fahrzeug, oder so, gilt. So allgemein hat aber wohl der einen oder andere mitbekommen, Recht haben und Recht bekommen, gerade bei einigen motorsierten Zeitgenossen, ist nicht immer das gleiche.

Ob das jetzt alles so richtig ist mit dem Verband, kann ich zur Zeit nicht so schnell prüfen, will aber auch sagen, gepflegter Auftritt und Umgang mit allen anderen Verkehrsteilnehmer sollte selbstverständlich sein.

Dann noch ein paar Textzeilen zu der Strecke selbst. Die Emscheradroute ist kein Radweg im klassischen Sinne. Auch ist sie keine nur für Radfahrer zugelassene Radfahrstraße. Die Route führt zum Teil über kleine Nebenstraßen, wobei dann größere Straßen immer wieder mal überquert oder befahren werden müssen. Dann sind da zu einem nicht ganz unerheblichen Teil auch Routenabschnitte, die über eine Art kombinierter Fußweg-Radweg gehen.

Die Untergrundbeschaffenheiten, um nicht zu sagen Zustände, sind teilweise sehr differenzierend. Es gibt Trampelpfaden und Schotterpisten bis hin zum gepflasterten Rad-Gehwegkombi, aber eben auch beste Asphaltabschitte.

Die Topografie ist weitgehendst eben, mal leichte Anstiege oder Abfahrten. Zu den Anstigen bzw. Abfahrten gibt es aber eine einzige Ausnahme. Der Emscherradweg 3./ Ardeystraße – Am Mühlenberg hat da so seine „Ansprüche“. Wer sich hier aber nicht ganz so sicher ist, ergo nicht „bergfest“ der darf und sollte auch schieben. Die anderen warten dann eben oben oder gehen gleich mit.

Die Route ansich ist aber auch von der Schöhnheit her eher sehr gemischt. Es gibt teilweise wunderschöne landschaftliche Abschnitte, aber anderseits auch immer noch tiefste Einblicke in der Ruhrpott so wie er mal war und eben auch teilweise noch ist. Echte Dreckslöcher eben.
Und diese „Dreckslöcher“ wirken sich auch auf diverse Streckenführungen aus. Kann man eben nix machen, iss halt so.

Dann noch, wie haben wir/ ich mir das mit den Pausen gedacht? Ich denke wir werden auf jeden Fall eine wenn nicht sogar eher zwei große Pausen machen. Große Pause sollte bedeuten, mal wo hinhocken und sich was in den Margen schieben. Ein paar Ideen dazu finden sich weiter unten in dem alten Beitragsteil. Der eine oder andere Local-Hero hat da aber eventuell noch einen Geheimtipp.
Kleine Pausen mal zum durchschnaufen oder auch mal Knipse rausholen wird´s aber auch geben. Erfahrungsgemäß macht sich da ein stündlicher Abstand ganz gut. Die eine oder andere kurze Pause wird sich aber schon durch´s warten auf den Rest oder kleinere Pannen ergeben.

Die sollten dann aber auch nicht ausgereizt werden, denn die 100 Kilometer sind lang und 10 Stunden Fahrtzeit sind dann auch im Sommer mal schnell rum.

Und so komme ich dann noch zum Schluss.

Ein paar Leute werden mit dem Zelt anrücken, was ich ja schon erwähnt hatte, meiner einer und mindestens einer noch haben sich aber schon wo ein Zimmerchen genommen. Ein paar Tips dazu gibt´s auch wieder weiter unten im alten Teil des Beitrag.

Natürlich steht es jedem frei wie er das handhabt. Man kann sich dann Abends samt Fahrrad in den Zug setzten, wieder mit dem Rad selbst zurückfahren, oder eben wo nächtigen und dann am nächsten Tag mal schauen, was man so macht.

Eventuell gibt es eine kleinere, oder auch größere Truppe die am nächste Tag eine andere Route zurück fährt. Ich bin da noch ganz offen, könnte mir das genauso gut vorstellen, wie mich in den Zug zu setzten.

Und um eventuell noch etwas die Neuguerde zu stillen, ich haben bereits einen erheblichen Teil der Emscheradroute befahren und dazu auch entsprechende Streckenbescheibungen nebts Online-Karten angelegt. Diese findet Ihr unter der Blogrubrik Emscherradweg direkt hier <klick>.

Ich würde mich echt freuen, wenn noch der oder die andere mal ein Stückchen mitkommt, oder auch ganz mitradelt. Je nach Lust und Laune.

So das war der neuste Teil, alles was unten drunter steht ist die Entstehung dieser Idee, gefüttert mit ein paar zusätzlichen oder auch schon wieder hier oben stehenden Hinweisen.

===============================================

Resumé 27:03.: so inzwischen hat sich der Termin der Tour und zumindest für mich und auch einige andere Teilnehmer ein wohl nette Übernachtungsmöglichkeit an der Quelle herauskristalisiert. Ich führe das mal hier kurz auf…

Die Startuhrzeit ist eher später gewählt, weil der eine oder andere noch von weiter außerhalb mit dem Zug anreisen will-muß. Dennoch dürfte immer noch ein brauchbares Zeitfenster für die Tour samt Fotostops, auch gerne zum verschnaufen, kürzere und sowie zumindest eine längere Futterpausen und die potentiell übliche Pannen vorhanden sein.

Bitte beachten, noch ein zwei Worte von meiner Seite aus: das ganze ist ein lockeres Treffen und keine und vor allen Dingen nicht von mir organisierte Veranstaltung. „Organisiert“ meinerseit aus wurde jegedlich die Gesamtstrecke als Idee, der Hinfahrtag samt Treffuhrzeit.

Für alles andere stehen die Teilnehmer selbst in der Verantwortung! Für Misstände oder Handelungen andere Personen und Umstände bin ich nicht verantwortlich und werde mich auch ganz klar davon und zwar schon vorab, diestanzieren.

—————————————

Hier die Fakten die bisher gesammelt wurden, welche nun ein Stück nach unten rutschen: also hier eine zentrale Infostelle mit entsprechenden Linksetzungen. Als erstes werd ich mal versuchen die Terminliste hier rein zu kopieren.

Teilnehmer 07.05.-08.05 14.05.-16.05. 11.06.-12.06 23.07.-24.07. 17.09.-18.09.
Berger
X X X X1. X
Spike on Bike
Sonne_Wolken x x x2. x
MJR1982 x x x x3. x
Gerhard O x x4.
Momomuck
Hyflyer x x x x5. x
Sakura (x) x x x6. x
agathe x x7. x
Mocki x x x x8. x
sail & bike (x) x
MichiHH x x x x9. x
Anrados
ALF
adrenalin_junkie
Likebike x x x x
Toto Habschned x x10. x

Das scheint ja soweit geklappt zu haben. *puh*

Erstes Resumé: zur Zeit stehen 17. Teilnehmer im „Rennen“. Schon mal gut, denn ab 15. Teilnehmer ist ein geschlossenen Verband auf öffentlichen Straßen zulässig, auch wenn das nicht das Ziel ist und auch wohl kaum machbar.

Zweites Resumé: beim Termin gibt es bis jetzt die größte Übereinstimmung am 17./18.September 2016 gefolgt von 23./24.Juli 2016 und als drittes der am Termin am 11./12. Juni.

Drittes Resumé: da die Gesamtstrecke ja doch gute 100 Kilometer plus hat wird an der Emschermündung irgendwo irgendwie Übernachtung anstehen. Hierzu hatte ich hier auf diesem Blog schon was getippt, also bitte da einfach mal reinschauen <klick>. Dazu aber als Ablage hier noch…

Edit dazu: hier die Teilnehmerliste mit den jeweilligen Übernachtungsbedarf an der Mündung bzw. an der Quelle.

Viertes Resumé: die Strecke in einigen vielen Abschnitten habe ich ja bereits gefahren und kann denn ebenfalls, diesemal aber auf meinem Nebenblog dirket unter der Rubrik Emscherradweg abgerufen werden.

Fünftes Resumé: irgendwo habe ich auch die Gesamtstrecke mal wo gehabt. Muß ich aber erst wieder rauskramen. So gefunden, mal so unter Vorbehalt…

Sechstes Resumé: diverse Versorgungs und somit auch Pausenpunkte stehen nachwievor ebenfalls auf dem Nebenblog unter der Rubrik Versorgungspunkte zur Verfügung. Hier werde ich die Tage ab Quelle mal die mir bekannten in Reihenfolge „eintippen“.

4 Antworten to “Emscherradtour 2016 Fakts/ 30.04.”

  1. Zum Emscherquellhof | Habschned Says:

    […] der Emscherquellhof ist ja der Startpunkt für die Emschertour 2016 an der ich teilnehmen werde. Aktuell gibt es da planungstechnisch seitens des Organisators aber […]

  2. Hotel Zum Grunewald Says:

    Bei einer Gruppenreservierung sind wir natürlich gerne bereit Ihnen ein bisschen entgegen zu kommen. Wir würden uns freuen wenn Sie sich für uns entscheiden.

    • alex Says:

      Hallo Hotel Grunewald, ja das wird bestimmt kein Argument gegen Sie sein. Wie schaut´s denn bei Ihnen mit der voraussichtlichen Belegung an unseren Toptermine 17./18.September und 23./24.Juli aus?
      Bis jetzt sind es 7 Personen die an der Mündung nächtigen werden.

  3. Emschertour 2016 Update | Habschned Says:

    […] Emschertour“. Mittlerweile sind die groben Tourdaten wie Datum und Startzeit ja alle geregelt, da sollte sich nicht mehr großartig was ändern und wenn doch dann wohl nur minimal (so hoffe ich […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: