3.461km/ 23.04.2016

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biketouren: so gesagt getan, um punkt 11:00 Uhr rollte der Kollege aus´m Dorf an, dann kam die erste Kollegin mitsamt PKW und Bike hinten drin die Straße runter gerollt. Die andere Kolleging stand schon im PKW hockend auf der anderen Straßenseite und traute sich wohl nicht raus…
…nein sie sagte sie hätte noch in einer MTB Druckausgabe geblättert.

Ich hatte mir inzwischen die Masterbuschrunde im Kopf wieder zurecht gelegt, dann wurde die Bikes ausgepackt, fertig montiert, noch kurz bequatscht und dann ging es schon los.

Das Wetter war zwar noch recht frisch und auch beim frühmorgendlichen „Menthaltraining“ war ohne lange Unterhose nix zu machen, aber zumindest war es trocken.
Die oben genannte Runde war dann auch recht praktisch. Nie wirklich weit weg vom Nest, gab es quasi immer eine Chance bei Wetterumschwung oder kapitalen Defekten umzudrehen und wieder zurück zu fahren. Auch zeitlich gesehen waren wir so recht variabel, was sich dann gegen Ende der Tour auch als sinnvoll ergab.

Also, das Wetter war zunächst bedeckt und mit gerade mal 10c° nicht gerade gemütlich. Leider hatte ich sowohl meine Langfingerhandschuhe als auch mein Halstuch vergessen, sodaß ich erstmal wo auf einer Waldautobahn Gas geben mußte um auf Temperatur zu kommen. Dann lockerte aber auch die Wolken immer wieder auf und die Sonne kam erwärmend hinzu. So ließ sich das wettertechnisch aushalten.

Unter dem Strich hatten alle ihren Spaß, wir sind es locker angegangen, haben mal etwas geschwitzt oder sind durch Schlammkuhlen gefahren, haben Halden erklommen, aber nur die eher kleinen, oder irgendwelche Drecklöcher durchfahren. Zu meinem Erstaunen kamen alle gut mit den Gegebenheiten zurecht.

Das war auch recht erstaunlich in meinen Augen, denn neben einen echten 135mm Cube Stereo Fully, war die Kollegin mit ihrem HT unterwegs, der Kumpel aus´m Dorf tauchte mit einem ATB, All-Terrain Bike – ja kennt man heute so gar nicht mehr, auf und ich zockelte mit meinem CX-Bike die Runde. Klappte alles. Gut hier und da mußte oder wollte wohl der oder die andere absteigen, das war dann aber eher mehr, weil man dort als Nichtortskundiger die unsichtbaren Stellen nicht kennt. Und bevor man dann eben lang im Dreck liegt, Verletzungsrisiko lassen wir mal ganz außen vor, ist absteigen und kurz schieben kein Ding.

Neben den anstrengenden Passagen wurde aber auch immer wieder mal kurz paussiert, zumal ich auch hier und da auf Besonderheiten hinwies oder Anekdoten die mir schon dort passiert sind erzählte. Jene Stories sorgten dann auch immer wieder mal für Erheiterung. Ich sage nur „No Grip Area!

Etwas mehr Pause wurde dann am Beversee gemacht. Wohl auch weil zwischen dem dann doch immer wieder wechselhaften Wetter gerade mal ein Zeitfenster des Sonnenscheins sich auftat. Etwas quatschen, was vom neuen Job erzählen, klar das brannten den beiden schon etwas unter den Nägeln, kurz innehalten und dann ging es weiter.

Apropos innehalten, also wir dann an der alten Abbiegung zum Lippe-Wehr Track standen, bat ich um eine Gedenkminute. Natürlich schauten alle verwundert, aber ich erläuterte dann die Gegebenheiten (und weinte einen kurzen Augenblick der alten Situation nach). Wir sind dann eben nun die offiziellen Wegführung gefahren und haben einen weiteren kurzen Stop am Wehr gemacht. Danach ging es dann recht fix in Richtung Nest.

Denn die einen Ex-Kolleging hatte noch ein paar Vorbereitungen zu treffen, Stichwort variables Zeitfenster, was die Kinderbetreuung anbelangte. Die Parts in Richtung Westen, Mitteldamm, Hald Radbod und Halde Kissinger Höhe sowie einen letzte wenn auch kurze Waldrunde haben wir dann nicht mehr gemacht. Gut iss dann für nächstes mal.
Obwohl dann könnte es etwas zu kurz sein. Da werde ich mir dann noch was einfallen lassen müssen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: