Bikemap.net/ Bike-Navigation – New-school II

by

Biketouren Karten & Navigation: so mal eine weitere Betrachtungsweise.

Der erste Ansatz eine Zusatznavigation via Mobilteil zu erledigen, sozusagen als Krücke, oder für mal eben schnell, ist recht gut im Sand verlaufen.

Dafür kann dann aber zunächst mal die von mir favorisierte mobile Version von Bikemap.net nix, sondern es liegt wohl an dem Mobilteil von mir.
Das größte Manko ist natürlich die schon bei normalen Tageslicht schlechte Ablesbarkeit des Bildschirms. Das dürfte aber wohl bei einem Großteil aller Mobilteilen der Fall sein. Was man sieht, wenn die Sonne scheint, brauche ich dann ja wohl kaum erwähnen, denn da gibt es nix zum sehen, was man erwähnen könnte.

Das nächste und somit ebenfalls auch größte Manko ist, ich kann mit dem Mobilteil nur zeitlich begrenzt eine Route aufzeichnen. Denn mein Mobilteil regelt nach den nur maximal für 30 Minuten Bildschirmfreiphase automatisch nicht nur den Bilschirm zu, sondern unterbricht dann auch die Aufzeichnung.

Meine Idee also, mal eine Route über eine längere Distanz aufzuzeichnen, scheitern somit schon mal.
Ein gutes Beispiel für diese kurze Aufnahmedauer ist jene Route, die dann aber noch ein anderes Manko preisgibt. Die Aufzeichnung endet dann wo mitten im Wald, wo ich aber definitiv weiter gelaufen bin, sondern die Beschreibung exakte Aufnahme passt so mal gar nicht.

Denn nach der zweite Abbiegung bin ich nur geradeaus gelaufen. Bei der Aufzeichnung schaut es so aus, als hätte ich einen im Kahn gehabt und wäre ständig hin und her geschwankt. Auch diese merkwürdige dreieickige Schleife, ja so würd ich das bezeichnen, kurz vor dem Ende der Aufzeichnung, habe ich nie so gelaufen. Genau ist was ganz anderes.

Leider ist somit das Icefox Thunder aufrgund des Betriebsysthems und des Bildschirms für deratige Aufgabenstellungen nicht geeignet. Updates vom Betriebssysthem werden wohl eher mau sein, das schon bei Updates von Aps die Meldung kommt, Speicher zu klein.

Soweit zur mobilen Version.

Um aber auch nochmal auf Bikemap.net in der regulären Onlinversion sprechen zu kommen. Bei der regulären Onlineversion gab´s dann mal ein heftiges Backup.

Hierzu sind mir folgende Punkte aufgefallen:

  • die Onlineversion erscheint zunächst nur in englischer Sprache. Gut für Leute die hre Sprachkenntnisse auffrischen wollen, wenn man aber als BRD User sich eingelogt hat, dann sollte der Spaß zu Ende sein. Ein umstellen auf die Heimatsprache ist nur recht weit unten möglich. Eine praktische einfache Anpasung anhand des Loginstandortes, wo die Ersteregistrieung erfolgte, oder eine entsprechenden Einstellung im Usermenu habe ich bisher nicht gefunden. Schade.
  • der nächste Punkt an der Stelle wäre, das das linksseitig obere Fenster keinen einfachen und somit schnellen Zugriff auf seine eigenen Routen zulässt. Nach dem Login schaut es dann so aus, jedenfalls nachdem man auf die ja heute üblichen drei Querbalken geklickt hat…

startfenster jpg

Die Suggestion mit dem Klick auf „Routes“ an seine eigenen Routen zu kommen ist perfekt. Denn da kommt man eben nicht auf seine eigenen Routen, sondern auf Routen die gerade wo upgeloaded worden sind, oder eben eine Asuwahl von… . Und so muß man erstmal wieder einen Klick weiter um an seine echten eigenen Routen zu kommen. Was dann so ausschaut…

startfenster 2

Soweit so gut, da klickt man dann eben drauf und dann, oh Wunder, man hat eine richtig schönen fetten Headerbalken auf dem Bildschirm. Also bei meinem 15″ MacBook ist der gesamte Bildschirm damit fast dicht, wie man sieht…

header 1

Also einfach mal runter rollen und dann hat man es schon fast. Denn eine vereinfachte Ansicht aller Routen ist leider nicht immer vorhanden. Statt dessen wird ein Velosymbol abgebildet.

routen 1

Ganz ehrlich, finde ich jetzt nett, ist aber wenig hilfreich. Ich habe bei Bikemap in etwa knapp 250-300 Routen hinterlegt, auch ein Grund warum ich das hier so tippe, denn trotz eines regelmäßigen Download aller Routen, ist die Lust auf einen Wechsel eher begrenzt.

routen + ansicht 2 jpgBei der gestaffelten Routenasicht ist dieses Problem nicht behoben. Gut um sich jetzt eine Route „eingfach“ anzuschauen, klickt man eben eine an. Und dann…
…wieder oh Wunder, man hat erstmal eine wieder fetten Header vor sich!

Muster routenauswahl header jpg

Also wieder weiter runter rollen um mal dahin zu kommen, wohin man eigentlich will. Nach dem ersten Roll-down und dem Verschwinden des Headers gibt´s erst eine Kommentarfunktion. Und die sogar für sich selbst. Ja klasse, ich kann sogar meine eigenen Routen kommentieren. Nur was soll ich kommentieren, wenn ich noch nichts gesehen habe? Kommentare gibt man immer erst hinter, schon mal bemerkt?

routen + auswahl 2jpg

Nach weiteren runterrollen kommen dann gleich zweimal änhliche Routen, (die man ja aber eigentlich nicht sehen will – oder doch?). Auch wenn das für andere User interessant sein könnte, davor gehören sie nun wirklich nicht, genausowenig eben wie Kommentare. Bestenfalls am End der eigentlichen Routenansicht. Also wieder, um es ganz deutlich zu sagen, ganz unten drunter.

routen + auswahl 3

Dann hat man es aber endlich geschafft. Bis hierhin scheint es soweit gut zu sein.

routen + auswahl 4

Was mich dennoch stört ist, das bei einer Vollbildschirmansicht, die übrigens die einzige Alternative zu der sonst gebotenen Ansicht ist, orginal der gesamte Bilschirm in Beschlag genommen wird. Würde hier nicht nur das komplette Browserfenster reichen ?
Und wenn schon, wie ist es denn mal mit einer Funktion, wo man den Header zur Seite ziehen kann/ oder eben verkleinern könnte?

Diese Vollbildschrimansicht mag zwar praktisch sein, untebindet aber massiv die Nutzung andere auf einem PC befindlichen Nettigkeiten. I-Tunes bedienen? Geht eben nicht…

Dann je nachdem was man für einen Bildschrim zur Verfügung hat, ist ja auch der Browser entsprechend ausgestattet. Ist jener groß genug, wird die Karte an der rechten Seite dargestellt, während auf der linken Seite schön fett und präsent der Header rumlungert. Jener hat aber außer den wenigen Headerfunktionen nur ein überaus großes und schönes weißes Leerfeld zu biete, was dann der Rest der linken Browserseite ausfüllt.

Dann, recht aktuell ist mir heute noch so beim editieren einer Route aufgefallen, aber lasst und mal schauen, mit der Fragestellung, wer findet den Fehler?! Hier das Pic zu einem angestrebten Routenedit…

streckenedit jpg

Und, den Fehler gefunden ? Ich löse mal auf. Die gezeigte Strecke ist gerade mal 26 Kilometer lang, oder sollte ich sagen kurz? Was beim editieren fehlt ist die Zoomfunktion ( +/ Symbol)!
Richtig, man kann also nicht, wie sonst üblich, einen Bildausschnitt verkleiner oder eben vergrößern.

Das bedeutet nun, wie in dem von mir aufgezeigten Strecke, das ich mich mitttels eines vorgebenen Maßstab nur mäßig mühsam über eine Strecke von 26 Kilometern rollen mußte, um dann eben dort wo ich es wollte, die Veränderung im Streckenverlauf vorzunehmen.

Gut ist das nicht, wobei ich betonen muß, ich hatte noch Glück, da meine Strecke ja nur gesamt 26 Kilometer lang – kurz ist. Jetzt möchte ich nicht eine Strecke von 100 Kilometer, oder mehr editieren müssen und das wohmöglich noch in mehreren Teilen.

So, das soll´s soweit erstmal gewesen sein. Um ehrlich zu sein, ich nutzte Bikemap ja nur wenig und die von mir aufgezeigten Punkte sind mir nur so nebenbei aufgefallen. Wie´s mit einer intesiveren Nutzung ausschaut… ?

Ich bitte diese Punkte mal zu hinterleuchten und nicht als Nörgelrei zu sehen. Das Motto sollte sein : konstruktiv!

Danke.

2 Antworten to “Bikemap.net/ Bike-Navigation – New-school II”

  1. Katrin Schober Says:

    Hallo Alex,

    danke für dein ausgiebiges Feedback, das hilft uns sehr weiter!

    Einige Dinge, die du angesprochen hast, haben wir in der Zwischenzeit verbessert.

    Wir arbeiten auch weiter an daran Bikemap zu optimieren, bitte hab noch ein wenig Geduld🙂

    Liebe Grüße
    Katrin

  2. alex Says:

    Ja kla Geduld hab ich ja. Den Rest erledige ich mit den Karten in meinem Kopf…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: