35.881km & 3.964km/ 20.05.2016

by

Bikealltag Volotec/ Biketouren Bilder: am Montag, dem eigentlichen Sonntag, wurde Nachmittags dann doch mal wieder das Volotec aus der Fitnessgarage gezerrt und etwas durch den Busch gefahren.

Einfach mach losrollen und schauen was die diversen Tracks hier in der Ecke so machen, dann eventuell noch die eine oder andere Halde, wer weiß?

Und genauso wurde es dann auch umgesetzt. Zunächst ging es auf eine Kanalnebenstrecke wo der Grünbewuchs schon einiges einengte. Ging aber noch so. Dann ein wenig auf einem etwas versteckt liegenden und auch nicht sonderlich langen Waldpfad erste Geschicklichkeitsübungen austesten. Von dort rüber zur örtlichen Halde und ein paar Höhenmeters zuerst verrichten und dann vernichten…

DSC07125 halde

…kurz die Aussicht genießen und dann eben wieder runter. Das Rumterfahren klappte auch ganz gut, nur an einer Stelle kam wieder Grünwuchs von links mitten in den Track. Gut anrollen lassen, seicht abbremsen, sicher zum Stehen kommen und dann runter vom Bock und dran vorbeischieben. Unten auf dem nächsten Querweg ging´s dann wieder weiter. Einfach nur easy-fun haben.

Von der Hald ging es dann rüber zum Lippepark wo ich mir dann noch eine zaghafte Runde auf dem dortigen Pumpertrack gönnte. Gut war jetzt fahrtechnisch nicht ganz so lecker, aber in Anbetracht des Streckenzustandes und meines ja ansich nicht MTB auch angemessen. Gut fand ich dann…

DSC07127 bikepark

…das man auch mal ein Schild aufgestellt hat, wo welcher Streckenverlauf sein soll. Denn durch die Wegschwemmungen vom Regenwasser, der Pfützen und des Wildwuchses kann man zwar Huckel sehen, aber einen Track… ???

Ab da ging´s rüber zum Kumpel von mir. Dort würde pausiert und gequatscht, muß ja auch mal sein. Nach gut 15 Höllenkilometern anstrengenster Fahrt, und die noch fast am Stück, hat man sich mal eine Pause verdient.
Ab ging´s dann nur noch gemütlich nach Hause rollen, nochmal die Digicam gezückt und das Wolken-Sonnespiel betrachtet.

DSC07128 abschluss-sonne

Bikealltag/ The Cure – Forest: der Rest der kurzen Woche sah dann so aus. Montag & Dienstag keine besonderen Vorkommnisse. Einzig zu erwähne wäre, das ich am Dienstag die neuen Bremsbeläge reingemacht habe. Die sitzten aber so press, das ansich die Bremsscheibe in jedem Falle schleift! Zum Einbremsen kam ich nicht groß, außer zwei kurze Sprints vor der Haustür.

Donnerstag wurde dann mal wieder das CAAX in der Zug mitgenommen.

DSC07137 bikeintrain

Als kleines Frühstück gönnte ich mir dann mal eine heiße Bockwurst mit Senf im Brötchen.  DSC07139 breakfast

Die Heimfahrt gestaltete sich recht entspannt. Nicht immer, aber immer öfters, die Digicam im Anschlag. Sieht man ja…

DSC07143 top

Das Wetter spielte sowohl für die Fahrt, also auch für die Fotografien mit. Es war warm, Sonne auf der einen Seite und auf der anderen Seite waren soetwas wie Regenwolken.

DSC07147 top

So ergaben sich dann schöne Farb-Lichtspiele.

DSC07148 top

DSC07152 top

DSC07156 top

Erstbefahrungen: ganz nebenher habe ich dabei zwei neue Strecken erkundet. Das eine habe ich dann mal Verbindung Bönen – Halde Sundern getauft und den sehr kurzen Abschnitt durch´n Wald, den ich mal wieder mit dem Finger auf der Karte erspähte, Kurzer Wald-Track Bönen/ Schulstraße.

Aber fange wir doch mal etwas weiter vorne an. Ab dem Megadorf ging es über die erst neulich von mir erstmalig unter die Räder genommene Passage DO Scharnhorst – Borsigplatz.

DSC07141 neue verbindung DO

Ab da dann wieder über eine Kombination bekannter Wege. Bilder dazu seht Ihr ja ein Stück weiter oben. Erstaunlicherweise habe ich wieder nur 1,5h Fahrzeit gebraucht. Mit den Fotostops und Orientierungsphasen war ich dann aber fast 2h unterwegs. War ein schöner Tag.

Am nächsten Tag bin ich dann wieder in den Zug gestiegen. War schon ein komische Gefühl das Rad am Bahnhof zu lassen und gelangweilt aus dem Zugfenster zu schauen.

DSC07172 in-train

„Vor Ort“: schon lange ersehnt und nun doch endlich eingetroffen, heute wurden dann doch tatsächlich die Brücken eröffnet. Gut, wenn auch, wie schon berichtet, ohne die Fahrradrampen, aber immerhin.

DSC07174 brückenschlag top

Ein Anblick den man gerne sieht

DSC07176 brückenschlag top

Die Treppen auf dem Mitteldamm, mächtig was los dort. Jede Menge Leute waren vor Ort, natürlich auch mit dem Rad angereist. Was ich aber nicht so ganz verstanden habe, scheinbar wussten die wenigsten, das die Rampen noch nicht frei ware. Da standen sie nun mit den schweren E-Bikes…

DSC07179 brückenschlag top

Ausblick auf die nördliche Brücke rüber zum Lippekanal, nett in Posingposition gebracht, mein Fahrgerät des Tages.

DSC07180 brückenschlag top

Die noch gesperrte Rampe

DSC07181 brückenschlag top

Der Volks-Stau auf der Brücke noch in der Ferne, die dann auch noch andauerte. Trotz Wartezeit konnte sich der Dorfhäuptling nicht dazu entscheiden die Aktion abzukürzen und so den Stau endlich aufzulösen. Ich bin dann doch über den Mitteldamm zurückgefahren und habe somit die Brücke bis jetzt noch nicht gänzlich überquert.

Die restlichen Bilder sind wie immer auf Flicker im Monatsalbum zu gegutachten.

Und, die Kette

Ja das war´s dann erstmal soweit. Schönes Wochenende noch.

2 Antworten to “35.881km & 3.964km/ 20.05.2016”

  1. Andreas Says:

    Nette Eindrücke und Bilder🙂 Bei uns steht demnächst auch eine längere Tour mal wieder an! Immer wieder erfrischend und belebend

    • alex Says:

      …naja ma(n)n versucht sich den schnöden Alltag immer wieder besser zu gestalten. Gerade die Feierabende sind dann eine willkommene Möglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: