5.680km/ 12.08.2016

by

…so dann will ich mal da ansetzten, wo ich beitragstechnisch vor dem Mac-Knock-Out aufgehört hatte.

Bikealltag: was die trockenen Zahlen für dieses Jahr anbelangt, schaut docht passabel aus. Mit 370,8km beim Lauftraining habe ich zwar im letzten Monat nicht viel gemacht, wohl auch wiel ich neue Laufschuhe brauche, mir aber auch ein wenig die Motivation fehlte.
Mit den 5.185km per Rad liege ich im guten Schnitt. Insgesamt könnte ich also die „Spitzenwerte“ aus den jeweilligen Jahren auch ohne große Anstrengung überschreiten.

Das ist aber nicht mein Ziel.

…und sonst ?/ Newsticker: so die letzten Atemzüge zu der Emscherradtour sind getan, die beiden für mich neuen Abschnitte sind bei Bikemap unter Emscherradweg 9. und Emscherradweg 10. eingepflegt. Genauere, obwohl genauer nicht Not tut, Berichte dazu werde ich dann auch mal die Tage auf meinem Testcenter, Sport und Trainingstipps Blog veröffentlichen. Das kann aber noch dauern.

Der andere Punkt den ich mal so einwerfen will ist der, das ich ja auch mal ganz gerne länger unterwegs bin und dann auch hin und wieder mal was „zum nachwerfen“ brauche.
Während sich ein Großteil der Quasiprofibiker gerne hochgelobte Energieriegelchen reinpfeift, stehe ich deratigen Produkten eher skeptisch gegenüber. Klar kann mal interessant sein, aber…

Heute war ich dann mal im eine Drogeriefachmarkt und bin auf die Riegel von EatNatural aufmerksam geworden. Und so habe ich dann mal auf der intensiveren Heimfahrt mir eine Cashew & Blaubeere einverleibt. Wow dachte ich !

Nicht so´n klebigeres undefiniertes Zeug, was zudem noch schwer aus der Packung bekommt. Der Riegel war gschmacklich voll auf und eher als leicht zu beschreiben. Zerging förmlich auf der Zunge und die Riegelkonsetenz war sogar so locker, das ich stellenweise Angst hatte, er könnte  mir beim festhalten zerbröseln. Nur die Packung ging nicht so einfach auf, aber das haben sie ja fast alle gemein. Bis auf…

…den Riegel von PowerBar Natural, den hatte ich letzte Woche mal morgens, bei heftigen Gegenwind und ohne großes Frühstück kurz vor Megadorf-Stadtgrenzen-Einfahrt gebraucht.
Eben die Packung zum Mund geführt, die Lasche kurz zwichen die Zähne und flupps war die Packung, ohne unnötigen Müllerverlust, offen.

Geschmacklich finde ich diese Riegel auch noch bekömmlich. Ebenfalls nicht so süß-klebrig, haben sie mehr was von einem Körnerriegel. Zarte Fruchtanteile geben die die geschmackliche Nuance.

Bikealltag/ The Cure – Forest: ja und sonst war die Woche nicht so spektakulär. Halt die sache mit dem MacBook und sonst eher durchwachsen. Wettertechnisch hatte ich dann gestern Glück und konnte, bis auf etwa 5 Kilometer vor´m auf dem heimischen Hof fahren, sogar den großen Homerun durchziehen. Auch heute spielte das Glück wieder für mich. Die großen heftigen Regenfronten sind genau an mir vorbei gezogen.

Dafür geht´s dann ab morgen wieder in die alte Heimat und am Sonntag wieder zurück. Schön entspannt radfahren, dann bei Muttern die Herberge beziehen, quatschen, lecker essen, am frühen Abend noch in´s Kino. Wird bestimmt schön. *freu*

3 Antworten to “5.680km/ 12.08.2016”

  1. speichenschreiber Says:

    Die Riegel von PowerBar Natural habe ich auch schon dieses Jahr auf einigen Touren probiert und kann Dich nur bestätigen. Die Riegel schmecken gut und lecker, sind nicht zu süß und vor allem kleben sie im Mund nicht alles zu! Da gibt es aber auch noch die Riegel von Xenofit carbohydrate bar z.B. Typ Wildbeere. Die wirken zwar auf den ersten Blick total klebrig und süß, also genau das Gegenteil von den PowerBar,sind aber meiner Meinung nach doch sehr bekömmlich und lecker!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: