5.885 km/ 26.08.2016

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Hitzefahrten +20c°/ Bikebilder: und wieder eine Woche rum, zum Glück, sage ich diesmal. Warum ? Ach Gott die Liste der Dinge die mich zur Zeit immer wieder mal in Unruhe versetzten ist länger als sonst. Gut das ist jetzt auch kein Kunststück, denn sonst kenn ich nicht mal so eine Liste.

Soweit so gut. Also, nach meinem Rückenaua bedingten Ausfall letzte Woche konnte ich diese Woche wieder zur Schicht antreten. Das tat mir auch ganz gut, denn wieder in Bewegung kommen unterstützt zumindest bei mir auch den Gensungsprozess. Leider ist es aber wieder derat heiß geworden, das andere auch dem Rücken zuträgliche Aktivitäten noch nicht angegangen werden konnten.

Die neuen Laufschuhe stehen immer noch keine 9km alt in der Schlafzimmerecke, bei der Affenhitze draußen auf der Terrasse zumindest eine kurzes Circuit Training Routine abzuhalten, ist mir nicht gelungen.
Geplant war eigentlich der Mittwoch. Doch am Mittwoch verspührte ich wieder so ein ziehen im Rücken, diesmal aber eine anderen Stelle, sodaß ich mich lieber in Ruheposition begab.

Gestern war big Party hier und naja, so ist die Woche eben rum. Weiteres rumjjamern das es heiß ist hilft ja eh nix, also ein paar Dinge die diese Woche so ein wenig rausgehoben haben. Natürlich neben dem, daß ich nicht mehr krank bin.

Das erste ist, meine angderohten Einkäufe sind ja, also zumindest das große Päckchen.

Bikeeinkäufe August

Der Ortlieb Seat-Pack ist mal wirklich ein fettes Teil. Ob er jetzt genau max. 16 Liter Inhalt hat, kann ich nicht sagen. Fakt ist aber, ich freue mich schon wie Atze auf den ersten potentiellen Einsatz. Mir schwebt so eine nette Fahrt zum Job und Nachmittage eben wieder zurück, vor.

Der andere Punkt ist, ich habe mal mein Spielzeug-Navi mit zwei weiteren Testläufen gequält. Einfach mal die Commutingstrecken aufzeichnen. Morgens die Hinfahrt und Nachmittags eben die Rückfahrt. Jene hatte sich aber im Verlauf der warmen Woche geändert.

Denn mich über die Holperradwege bei der Hitze, die dann noch den Asphalt von unten entsprechend aufheizt, dann noch an Ampeln stehen, darauf hatte ich keinen Bock. Also wurde die Rückfahrt schön „fließend“ am Kanal bzw. einer entsprechenden Variation gelegt. Die hat eigentlich nur Vorteile.
Teilbeschattet kann man eigentlich fast Ampelfrei durchrollen. Fast ampelfrei bedeutet, das es nur eine Rad-Fußwegampel gibt. Leider kurz vor Ziel und leider auch in fast praller Sonne. Der Reste der Strecke ist aber very nice, weil schön in der Natur, jedenfalls weitgehendst.

On top, auch wenn diese Strecke länger ist, um fast genau zu gehen etwas zwei Kilometer, kann man zeitgleich die Strecke zurücklegen.

Ja das war soweit meine Woche, mal sehen was am Wochenende so passiert. Und dann natürlich die nächste Woche…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: