Kleiber Signal-Flicken

by

Bikeklamotten/ Reflexmaterial/ Bikebilder: im Rahmen der nun wieder jahreszeitlich einziehenden Dunkelheit und den dann auch verstärktem Radfahrten hatte ich da noch „einen offen“.
Schon vor einiger Zeit hatte ich auf einer bekannten Onlinekaufbörse die reflektierenden Signal-Flicken aus dem Hause Kleiber entdeckt ( hier im PDF Onlinekatalog auf Seite 3 Artikel-Nr. 608-30 in silber 12 x 10cm )

Das Material ist selbstklebend und soll dauerhaft auf allen glatten Flächen, also auch Geweben halten. Zwei Stück zu knapp 5,00 Euro, diesmal sogar versandkostenfrei, waren einfach zu verlockend, als das ich nein sagen könnte.

Also, ich hatte noch eine potentielle Verbesserung der Sichbarkeit, recht konkret plaziert, im Kopf. Beide Jacken, also die ohnehin schon gepimpten Gore Oxygen Jacke als auch an der Löffler GTX AS Vario Jacke mußten dafür herhalten.

Bei der Ausführung in 12 x 10 cm war für mich von vornherein klar, das ich jedes dieser Klebe-Flicken mittig teilen würde und dann eben platzieren. Mit einer Breite vom 5cm als Reflextionsfläche hatte ich ja schon gute Erfahrungen gemacht. Das Auftrennen würde dann auch die Flexibiliät auf dem Stoff selbst nicht so arg einschränken. Gut, der Stoff ist natürlich nachwievor flexibel, aber wenn man eben mehrere Lagen übereinander „arbeitet“, dann wird das eben dicker/ stabiler und könnte dann zumindest eine gewisse Einschränkung bedeuten.

Also bestellt und recht fix im Briefkasten. Heute in einer ruhigen Minute dann mal ausgepackt, genauer betrachtet, dann mit der Schere mal schnell schnipp-schnapp gemacht und die Stellen für die Platzierung ausgetestet.
Dazu jeweils Jacke angezogen und mal im Spiegel geschaut wie und wo sich das am besten macht. Wie sich wiedermal herausstellte war Längsverklebung eine gute Lösung. Ich mutmaße mal, daß das menschliche Auge sehr gut in der Tiefe Licht wahrnehmen kann.

Die Platzierung an den Armen hatte ich schon lange im Kopf. Gerade von hinten angestrahlt ist die Wirkung von Reflexmaterial am besten ( liegt einfach daran, das selbst die gesetzteskonformen 15 Lux vom Vorderscheinwerfer genug Licht machen um gesehen zu werden ). Und von hinten hat man ja am Rad nicht ein derat starkes Licht.

Zum anderen wollte ich, wenn man denn mal abbiegt und per Handzeichen, also Arm austrecken, dies anzeigt, auch für diese Situation eine „geeignetes Werkzeug zur Hand“ haben. Naja, und wie man auf den ersten Testbildern im Eingangsbereich sehen kann, geht zumindest die Rechnung auf, was die Platzierung der Reflex-Signal-Flicken angeht.

dsc07760-back-reflex

an der Löffler Jacke

dsc07761-back-reflex

an der Gore Jacke

Natürlich sagen diese Bilder diese Bilder jetzt nicht so viel aus. Der Eingangsbereich ist zwar nicht beleuchtet, aber Tageslicht fällt, wenn auch nur in geringen Mengen, schon ein. Die Entfernung der Digicam dürfte auch mal gerade bei knapp 2,5 Meter liegen. Aussagekräftige Außenaufnahmen, auch von meinen anderen „Aktionen“ will ich ja schon seid einiger Zeit machen. Bis jetzt hat sich aber noch keine gescheite Situation ergeben.

Gute Sichtbarkeit, dann eben auch beim abbiegen, ist das eine. Der andere Punkt, die Langzeithaltbarkeit sollte sich auch beweisen. Das wird sich dann jetzt über einen noch nicht definierten Testzeitraum zeigen. Aber selbst wenn sich die Teile wieder ablösen sollten, für die fünf Euro kann man dann einfach wieder frische draufkleben.
Was ich auch noch wissen will ist, wie´s mit der Haltbarkeit beim Waschen ausschaut. Laut Verpackung sind jene Signal-Flicken bis 30° waschbar und wurde auch mit fünf Waschzyklen getestet. Oft wäscht man ja Funktinonsjacken nicht, Dreck fließt ja recht gut ab. Und wenn man sie wäscht, dan auch nur bei den 30°. Das sollte also passen.

Ich bin jedenfalls erstmal zufrieden.

 

3 Antworten to “Kleiber Signal-Flicken”

  1. 🔆Sigrid🔆aktiv60plus🔆 Says:

    Gesehen werden ist sowas von wichtig! Denke es oft, wenn Leute am Straßenrand gehen und schwarze Klamotten tragen im Winter. Ein kleiner Reflektorstreifen wäre sinnvoll. Und als Radfahrer unverzichtbar. Grüßle

    • alex Says:

      Ich hatte vor einiger Zeit mal so eine Schwarzjogger fast umgefahren. der kam genau auf mich zugelaufen und ich hatte ihn nicht gesehen. Und das trotz meiner damals schon 40 Lux starken Lampe.

      Schwachmaten-Selbstmörder, anders kann man diese Leute nicht nennen.

      Und wenn man sie dann noch als PKW-Lenker umfährt, dann hat man auch noch ein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: