7.009km/ 28.10.2016

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biketouren/ Biketouren Bilder/ Sport & Alltag: und es tat sich an das ich auch den Rest des Urlaubs sinnvoll verbrachte.

Mittwoch: die restliche Bikepflege sowie den Ketten- u. Bremsbelagwechsel habe ich dann heute erledigt. Somit war die Heimattour Oktober eine gute und entspannte Runde.

Bikeklamotten: leider ein paar Zeilen zum Thema undichte Regengarmaschen, genau genommen nur eine, also Garmasche. Man kann gut erkennen, da ist ein Loch drin, keine Ahnung wie das da reingekommen ist. Spielt ja auch keine Rolle…

dsc07770-u%cc%88berschuh

…datt Loch muß wech !

Mein ursprünglicher Plan das ganze nur mit Panzertape zu dichten war nicht so erfolgreich. Ich legte zunächst ein kleineres Passtück von innen dagegen, was auch ganz ordentlich hielt. Das Äußere machte aber keine Anstalte da zu kleben wo es denn sollte. Also wurde ein neue und auch etwas größeres Stück geschnitten und die ganze Fuhre mal mit dem bewährten Pattex eingekleistert.
Das ablüften dauerte zwar eine gute Weile, was zum einen anden eher gesetzten Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit gelegen haben könnte. Aber ab einem Punkt-X haftet der Flicken dann doch auf der Außenseite.

dsc07771-u%cc%88berschuh

Ergebniss

Schaut jetzt noch so chic aus, wird aber zweckmäßig sein. Jetzt werd ich mal im Auge behalten wie sich das so im Langzeittest macht. Wichtig ist, halten sollte es und vor allem dicht sein.

Gleich geht´s raus zum einbremsen der frischen Beläge und anschließend werd ich noch eine kleinere Trainingseinheit bei mir auf der Terrasse machen.

-kurze-lange Zeit später-

So einbremsen erledigt, die Traningseinheit auf der Terrasse ist auch gemacht. Jetzt noch schön chillen, die Tiefkühlpizza, ja Tiefkühlpizza, echtes Junkfood, ist schon im Ofen.

Donnerstag: hatte nur eine groben Schlachtplan für den heutigen Tag. Plan-A war, Laufen gehen. Vorab widmete ich mich dem ausgelutschten Topfband ( Schranktür-Scharnier ) an unserer Küchentür.

Im Radforum habe ich mal eine kleine Welle losgetreten, die wohl scheinbar den einen oder anderen Mitbegeisterten aktivierte: Beachracer ! Ein sehr schöne Video zum Thema ist dann auch auf dem bekannten Videochannel zu finden.

Die Post war diesmal megaschnell, also mal eben schnell die neuen Kleiber Singal-Flicken verbastelt. Danach Laufeinheit, diesmal noch, halt wegen Urlaub, am frühen Nachmittag. Wetter war zwar stellenweise bedeckt, aber von der Temperatur her noch gut warm. Ich schätze mal so um die 10c° oder drüber.

Beim entspannten stöbern im Blogroll bin ich dann ein wenig gedanklich an einem Artikel von Bikesnob/ there is no „I“ in cyclyng hängen geblieben.

Biken ist PUNK !

Ja kann man so stehen lassen, als Feststellung von mir. Auch wenn der gute Bikesnob das mit Sicherheit nicht so gemeint hat.

Freitag: …der fast letzte Urlaubstag. Nur fast, denn Montag ist ja noch der 31. und somit dann auch wirklich der letzte Urlaubstag. Thema Urlaub, ich habe schon lange nicht mehr so lange, also drei Wochen am Stück Urlaub gehabt. Das war dann jetzt aber auch nötig.
Gut, hin und wieder überkommt mich soetwas wie Langeweile, aber dann sag ich mir entweder, „mensch entspann dich, leg dich mal auf´s neue Sofa, schau ob nicht gerade noch ne´ Doku läuft die man noch nicht kennt, oder such dir was zum rumprutschen.“ So wie mit dem defekten Topfband an der Küchentür halt.

Andersrum kann man natürlich auch neue Beiträge in Foren oder noch „schlimmer“ im Blog absetzten. Der Kopf kreist ja viel. Überhaupt, hatte ich schon erwähnt…

-wieder-kurze-lange Zeit später-

Gut der Tag war soweit fast erfolgreich. Zunächst mal wieder draußen Laub geharkt, die Bäume lassen jetzt wohl alle Blätter dauerniederfallen. Dann konnte ich noch etwas für meine Fitness tun, klar natürlich draußen auf meiner Terrasse.

Dann wurde wieder rumgeprutscht. Der restliche Bodenbelag wurde in meiner Fitnessgarage gelegt, eine „Koffer“ für eine Außensteckdose gebaut und noch ein paar Futßleisten angebracht. Dafür mußte natürlcih ein Großteil der Fitnessgarage ausgeräumt werden und anschließend wieder eingeräumt. Jetzt komen wir wieder zu dem „fast“. Und wie es der Teufel so will…

…quaispraktisch mit einem letzten Handlangungen merke ich wie es in meiner Wirbelsäule mehrfach knackt. Zunächst noch ist alles recht passabel, wohl aber auch weil ich mich extremst vorsichtig bewege. Als alles fertig ist begebe ich mit mitsamt dem Wärmekissen in die Stufenbettlagerung. Danach ist es nicht besser, sondern sogar etwas ungünstiger.

Zum Glück nicht so schlimm wie beim letzten mal, also entschließe ich mal unter die Dusche zu hüpfen. Nach dem Wiederankleiden ein paar gezielte Anspannübungen des Beckenbodens gemacht und so die Hüft nach vorne zu kippen. Für einen gewissen Zeitraum brachte das Besserung. Jetzt ruhe ich mich aus, bin mir aber nicht sicher ob das jetzt nun gut ist, oder doch eher schlecht. Das Aufstehen will mal wieder überlegt sein, das Gehen ist immer so ein Ding.

It sucks !

Bin nicht mal recht Motiviert die Bilder von der Bastelaktion hochzuladen. Hat aber auch keiner was versäumt. Ich hoffe jetzt mal ganz ganz ganz ganz stark, das sich diese Aktion in wenigen Tagen erledigt. Am besten so bis Montag. Derweilen habe ich schon mal Ruhephase angekündigt. Gut ist was anderes.

Und ich hatte noch vergessen die neue Tasche in meine Liste einzustellen. Das hab ich aber gerade dann doch noch gemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: