Große Bahntrassenrunde

by

Biketouren/ Touren-Ansage: …das, wenn auch dieser Beitrag auch nicht als wortwörtliche Ansage, sprich Planung zu verstehen ist, sondern mehr als Hirngespinnst. Aber aus solchen Hirngespinnsten entstehen ja oft ein paar gute, wenn nicht sogar die besten Dinge – Schrägstrich – Touren.

Also im Rahmen einer jährlich sich wiederholdenen und jahrestaglichen fixierten Feierlichkeit wurde mir ein Buch ausgehändigt.

Mit dem Fahrrad auf alten Bahntrassen…

…vom Droste Verlag. Ein ansich völlig unnützes Buch, denn wer liest schon so´n ollen Schinken ? Überhaupt, Radfahren, iss doch völlig langweillig und anstrengend sowieso.

Nein, ich habe das Buch mal irgendwann in die Finger bekommen und fand´s recht gut gemacht. Ein paar nette alte Bahntrassen drin, die hier so um den Pott gehen und die eine oder andere Trasse die eben weiter wech iss. Darunter auch viele die im Raum Wuppertal angelegt sind.
Da wollte ich ja immer schonmal wie hin. Zeitlich-räumlich hat das aber bisher nie geklappt. Ich schweife aus – völlig untypisch für mich.

Beim zweiten Durchblättern sind mir zwei Trassen aufgefallen. Von der ersteren hatte ich schon gehört, halt von jemanden der sie wohl auch schon gefahren ist. Jene Trasse führt von Coesfeld aus bis nach Rheine hoch. Und so habe mich mal daran gemacht, jedenfalls so grob, daraus eine Runde zu basteln, also die da wäre…

Ein, zwei Dinge dazu. In dem Buch sind für mich zwei lecker alte Bahntrassen ausgewisen. Die von Coesfeld hoch bis nach Rheine, die auch auf der Onlinekarte klar ausfindig machen konnte.

Die Überfahrt von Rheine nach Enschede, der Tour die ich ja leider dieses Jahr nicht mitmachen konnte, ist zwar nur kurz, würde dann aber eben nach Enschede führen.

Die angebliche Trasse, ich schreibe jetzt mal „angeblich“, weil ich sie auf den Onlinekarten zum einen so nicht klar finden konnte und zum anderen nach ein paar Stöberrecherchen, mehr den Eindruck habe das sie zwar im Buch als eine Trasse ausgewisen ist, auf den dann aber im I-Net verfügbaren Quellen, es sich eher um mehrere Trassen handelt, konnte ich also als EINE Trasse so nicht ausfindig machen. Und deshalb hab ich mal Bikemap als Routenplaner machen lassen.

Von Bocholt aus, wo ja auch Rose sitzt, wäre dann die Rückfahrt, ebenfalls von Bikemap geplant, nur wieder eine Zweckroute. Also planungstechnisch…

Das ganze ist also noch mehr ein grobes Konstukt, würde in der Planung, insbesonderes der genaueren Streckenführung noch etwas Feinschliff abverlangen, aber so als Gesamttour durchaus seinen Reiz haben. Und natürlich ginge das nicht ohne Übernachtungen in den dann jeweilligen Streckenpunkten.

Denkbar wären dann zum Beispiel auch die Abschnitte neu zu gruppieren. Also von Rheine direkt nach Winterswijk runter zu düsen, was dann mit knapp 90 Kilometer am Tach auch noch zu machen wäre. Hätte dann wieder den Vorteil, das man einen Tag gespart hätte.
Andersrum gedacht, das Gesamtkonstrukt habe ich ja auch bei Bikemap als Winterpokal-Abschlusstour eingestellt. Sollte also das Wetter dann doch eher mies sein, sind kürzere Etappen und somit auch mal ein weng mehr Chill-Out-Time auch keine schlechte Idee.

Ja mal sehen wie das so wird und ob überhaupt…

Andersrum, jetzt mal von diesem „bescheuerten“ Bahntrassenbuch weggedacht, vielmehr würde mich ja mal eine Reise nach Wassenaar reizen. Denn zum einen waren wir dort schon zweimal im Urlaub, hat mir sehr gut gefallen und zum anderen führt dort eine Strecke eines, wenn nicht sogar DES Beachrace her ! Mehr dann dazu unter jener – Beachrace.eu – Homepage.

Jetzt aber genug rumgesponnen… 

4 Antworten to “Große Bahntrassenrunde”

  1. 🔆Sigrid🔆aktiv60plus🔆 Says:

    Zwar blicke ich bei deinen Plänen nicht wirklich durch – liegt wohl mit daran, dass ich hier nicht wirklich „ortskundig“ bin und auch nicht über das besagte Buch verfüge, aber ich finde planen und organisieren immer spannend. Bin gespannt, was letztlich draus wird. LG

    • alex Says:

      Hallo Sigrid, ja mag sein das auch aufgrund der mal wieder langen Textzeilen und meinen dem Alter bedingten *schmunzel* wirren Gedanken, das nicht jeder Peilt.

      Für Dich und für andere auf den Punkt gebracht könnte man es so sagen. Zwei Bahntrassen inkl. der dazugehörigen Anfahrten sowie Abfahrten zu einer Mehrtagestour zusammenbasteln.

  2. 🔆Sigrid🔆aktiv60plus🔆 Says:

    Ja, ja, altersbedingt, was soll ich dazu sagen🙂 Ich lese hier bei dir und auch anderswo so viel Text und die Gedanken anderer Menschen, weil es mich tatsächlich interessiert, was andere so „treiben“, dass mir dann manchmal die Geduld fehlt, alles ganz genau begreifen zu wollen, das gebe ich gerne zu. Übrigens hat meine Freundin auch so ein Buch -„Bahntrassenradeln“ – allerdings bei uns im Südwesten, wo ich her komme. Wir sind dort auch eine sehr lange Trasse geradelt, die immer leicht, stetig und lange bergauf ging. Hat man anfangs gar nicht so gemerkt …. Aber hier im Ruhrgebiet sind wir auch schon öfter auf Bahntrassen geradelt. Meistens sind die allerdings „bevölkert“, so dass es oft keinen Spaß macht. LG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: