08:56 Uhr/ 30.10.2016

by

Morgengruß: so mal wieder „am Ball“. Meinem Rücken scheint es deutlich besser zu gehen, als beim letzten Ausfall im Sommer. Schon gestern war es mir möglich sich einigermaßen normal zu bewegen. Wobei das mit dem Bewegen ja dann immer so eine Sache ist.
Man vermeidet es irgendwie intutitiv, nur um nicht wieder was zu riskieren. Denn dieses riskieren wäre ja unangenehm und für mich besonders nervend. Etwas was ich partout nicht gebrauchen könnte.

Jedenfalls habe ich gestern mal einen recht intensiven Ruhetag eingelegt. Abgesehen von ein paar Gängen hier im Haus, etwas Laubharken und ja, am frühen Abend habe ich meine Älteste mal mit der Bürgerblechbüchse wo hingefahren. Fast schon ein Highlight. Den Rest des Tages auf dem neuen Sofa verbracht und dort tatsächlich noch ein paar Sendungen auf ARTE aufgeschnappt, die ich so nicht kannte. Auf dem neuen Sofa kann man recht gut sitzten. Deutlich besser als auf dem alten.
Weitere Teile des Tages habe ich wieder online verbracht, dabei in der Küche hockend, meinem Stammplatz.

Gefühlt war das MacBOOK dabei den ganzen Tag an. Also außer über den Zeitraum wo es ARTE gab. Ich versuchte die Sache wirklich entspannt anzugehen. Eine schwierige Aufgabenstellung. Denn eigentlich dachte ich heute am heutigen Sonntag an eine Laufeinheit.

Wenn ich jetzt gerade so aus dem Küchenfenster schaue sind zwar die wenigen herbstlichen Sonnenstrahlen wieder verschwunden, aber so „ganz ohne“ wird das heute nichts werden. Denn der Punkt ist ja auch der, es wird ja nicht besser je mehr man sich ausruht oder nur rumsitzt. Laufen, gehen und bewegen in der richtigen Form wird den Genesungsprozess in jedem Falle unterstützen. Soviel dazu.

Ob es jetzt gleich noch für ein Menthaltraining, eigentlich immer so am Wochenende-Vormittag fällig, reicht, muß ich mal schauen. Vorsicht ist angesagt.

Denn zum einen wollte ich die nächsten beiden Tage irgendwie schön radfahrend verbringen und zum anderen sollte ich ab nächsten Mittwoch wieder meine Arbeitskraft meinem Unternehmen zur Verfügung stellen. Und ganz ehrlich, auf was anderes habe ich auch keinen Bock.

Jetzt habe ich mir erstmal eine Café con Leche mitsamt einem Stückchen Kalte-Schnauze einverleibt, so als erste Grundlage. Dabei ein wenig den Blogroll strapaziert. Aufgefallen ist mir, ganz so nebenbei, das ich schon die Tage mal wieder einen Eingriff in die Technik vorgenommen hatte. Es war zwar nicht ganz so extrem wie es noch vor einiger Zeit war, aber immerhin.

Mir ist ja im Verlauf des Urlaub aufgefallen, das ich das eine oder andere Emailfach zuviel habe. Gut, ich hatte sie damals absichtlich extra für diverse „Dinge“ angelegt, aber irgendwann wurde es mir dann doch zu viel. Jedenfalls ist es mir, und ich beton – schon fast ein leichtes gewesen, für die Bloggeschichten eine andere berreits genutzte Emailbox zu implantieren. Ich bin so stoltz auf mich.
Dummerweise ist jetzt irgendwie meine Fratze wech. War ja klar, irgendwas mußte ja schief gehen. Mal sehen eventuell bekomme ich das noch wieder irgendwie hin.

So und nun lange Rede gar keinen Sinn, jetzt werd ich mal schauen wie´s sich so macht, am Sonntag…

Eine Antwort to “08:56 Uhr/ 30.10.2016”

  1. 🔆Sigrid🔆aktiv60plus🔆 Says:

    Nicht geplant, aber spontan haben wir heute noch eine kleine Radrunde geschafft bevor wir das Rad wohl in den sog. „Winterschlaf“ versetzen. D.h. schön abgedeckt in der Garage schlummert es bis zum Frühling, denn wir sind effektiv keine Winterradler. Bei knackig kaltem Wetter bevorzugen wir Walking durch den Wald.
    Beste Sonntagsgrüße, Sigrid

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: