11.159km/ 28.02.2017

by

Bikebasteln: so erstmal eine kleinere Einlage, welche nach der sonntäglichen Motivations- u. Testfahrt stattfand. Ich hatte es ja schon irgendwie angekündigt und dann auch doch noch gemacht. Allerdings dachte ich nicht, das es so lange dauern würde. Denn von insgesamt 6 defekten Schläuchen wurden nur 4 tatsächlich fertig gemacht.

Der Rennradschlauch von dem Fliesenschnitt, also der den ich hinter reingemacht hatte und welcher mir dann beim schieben geplatz ist, da konnte man nix mehr machen. Der noch aufgebrachte Flicken hielt nicht, nach dem Luft einpumpen platzte der Flicken kurze Zeit später ab. Also ab in die Tonne.
Ein weitere fetter ergo normaler 28″ Schlauch, trug schon soviel Flicken und erschien mir auch irgendwie sehr mitleidig porös, daß ich ihn ebenfalls kernentsorgte. Diesmal aber ohne Hand an ihn zu legen.

Mit den anderen vieren hatte ich aber so genug zu tun. Und zwar soviel, das ich meinen kompletten Bestand an normalen Flicken verbastelte zuzüglich einen Megaflicken. Kleine Rennradflicken hatte ich gar nicht mehr im Bestand. Wieviele das jetzt aber im Gesamten waren, kann ich gar nicht mehr sagen.
Denn wenn ich den einen Schlauch vorbereitete, also Oberfläche anraute und dann die Vulkanisierung aufbrachte, klebte ich an einem anderen den Flicken mit ordentlichem Handdruck drauf, ließ ihn dan trocknen/ abbinden um dann den dritten Schlauch anzupumpen und im Wasserbad auf weitere Löcher, oder auch Löchli, denn da waren ein paar ganz fiese winzigste Löchli drin, die man mit dem blosen Augen bestenfalls erahnen konnte, zu suchen.

So so ging das immer rei-um. Bis ich alle durch hatte und irgendwann endlich keine Luftblasen mehr im Wasser zu sehen waren. Dann wurden alle angepumpt für die Dauerkontrolle in die Fitness-Garage gehängt und da hängen sie halt immer noch.

Man beachte den vorderen/ linken Schlauch. Der trägt jetzt satte 9 Flicken ! Wenn ich mich nicht verzählt habe. Natürlich sind nicht alle von dieser einen Flickaktion, ein paar werden da schon drauf gewesen. Aber durch das Gebüsch, wo ich all diese Löchli eingesammelt habe, da werd ich in der nächsten Zeit wohl kaum nochmal durchfahren.

Jetzt muß ich erstmal Flickzeug nachholen. Leider hatten am heutigen Rosenmontag die meisten Radläden zu. Und ich brauch ja nur die Flicken, denn drei volle Tuben Vulkanisierung habe ich ja schon. Und dann gleich wieder drei oder vier handelübliche Packungen zu kaufen, ist Schwachsinn. Denn da ist ja wieder Vulkanisierung mit drin, die Anzahl der Flicken hält sich aber in Grenzen.
Ich brauche ganze Blattladungen an Flicken, nicht nur zwei drei Stück. Iss ja ne´n Witz, die verbrate ich ja bei einer Ausfahrt…

…hoffentlich aber nicht. Inzwischen bin ich sogar soweit gekommen, das ich mich dabei erwische ob ich nicht doch so ein Pannenschutzband mit einlegen sollte ?

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biketouren Bilder: so weiter im Tagesgeschäft – Radfahren as it can be so easy !

Montag: …in der Frühe wieder pupenwarm und ich auf den montierten Conti Grand Prix 4000 S II trotz des sich anstrengendem Gegenwind gut unterwegs. Was so ein schneller Reifen doch alles ausmachen kann !

Nachmittags hatte ich dann naturgemäß wieder Rückenwind und am Kanal lag die Spitze bei nahe 40km/h – wie schon so oft betont – ohne große Anstrengung. Halleluja ! Irgendwann bin ich dann aber ab vom Kanal und hab mal wieder gemütlicher gehen lassen. Ist doch viel schöner, vor allem, weil man dann auch nicht soviel an´s schwitzen dran kommt am sein.

Am Hafen in Rünthe ist ja ein alter Pumpertrack. Klar völlig dahingerafft, weil eben wohl kaum gepflegt. Eigentlich eine Schande.

DSC08365 pumpertrack.JPG

Ein paar nette Meters weiter, dem heimischen Stall schon recht nahe, wieder mal einen kleinen Schwenker gemacht um mal zu schauen ob sich da was am See getan hat. Keine Vögel, insbesonderes Schwäne, zu sehen. Ist wohl nicht so ihre Uhrzeit, oder sie waren weiter hinten, irgendwo im Schilf versteckt.

DSC08366 see.JPG

Jedenfalls habe ich jetzt für morgen nur noch 38 Kilometer vor der Brust um die 1.000 auch für den Monat Februar voll zu machen. Die werd ich ja wohl hinbekommen. Insgeheim hoffe ich ja am Nachmittag noch ein gutes Wetterloch. Könnte mir auch eine längere Heimfahrt vorstellen. Rein vom Wetter her könnte das aufgehen.

Dienstag: wettertechnisch eher durchwachsen mit Gegenwind morgens. „Warm“ Unterwäsche war wieder angesagt, weil´s eben auch frischer geworden ist.

Nachmittags war es aber trocken genug um eine verlängerte Heimfahrt zu machen. Ganz nebenbei habe ich so auch die 1.010km voll gemacht. Zu Hause angekommen wurde das CAADX etwas gepflegt

DSC08374 dreck.JPG

…und das Überraschungspäckchen ausgepackt.

Zwischendurch hatte ich bei Das Rad Dortmund nochmal Flicken nachgefasst.

DSC08371 einkäufe.JPG

War der einzige Laden der Flicken lose zum Verkauf hatte. Jetzt hab ich zwar wieder ein paar gute Stück, aber ich muß mal schauen ob ich die nicht irgendwie online bekomme. Bei meinem Lieblings-Bike-Onlineshop hatten sie gestern immer nur Päckchen mit Vulkanisierung. Jene hab ich aber noch genug. Hoffe ich.

Winterpokal/ Winterpokal ´16/ ´17: und wieder das nächste Monatsresumé. Der fünfte Monate ist geschichte. Im Grunde hat sich an unser Team gut verbessert, liegt damit unter den ersten 50 Teams. Auch meine Einzelposition, ebenfalls unter den Top 100, gibt mir ein positives Feedback. Nur so zum Spaß.

  • 599 Teams fix im Winterpokal unser Team die Velociraptoren auf Platz 45
  • 2.674 Teilnehmer fix im Winterpokal meine Position auf Platz 70
  • Screenshots aus dem WP 28.02.2017/ ca. 19:02 Uhr

wp team Kopie .jpg

So, jetzt kann der Rest der Woche kommen und auch das Ende vom Winterpokal. Im Laufe der Woche, spätens aber am Wochenende werden neue Teile verbaut und, ach ja…

Idee!: ich habe da noch so eine blöde Idee…

DSC08375 idee.JPG

In einer Ecke vor meiner Fitness-Garage könnte ich mindestens eines, eventuell sogar mal zwei Bike zwischenlagern. So passt das schon ganz gut, aber genau eben so würde nur ein Bike passen. In der Tiefe gelagert wäre Platz für zwei Bikes. Nur dafür bietet der Raum nicht genug Platz, es fehlen gut 10 cm.
Natürlich müßte ich auch noch soetwas wie ein Dach und eine Tür davor „basteln“. Ja wenn ich mal Zeit habe und mir noch was dazu einfällt…

Advertisements

2 Antworten to “11.159km/ 28.02.2017”

  1. 🔆Sigrid🔆aktiv60plus🔆 Says:

    Habe gerade bei einem alten Beitrag kommentiert, der unten erschien, wie ich grade jetzt feststelle, dann hast du vermutlich am 1.3.16 einen neuen Job angetreten.
    Ja, so ist das, wenn man andere Beiträge anklickt und nicht aufs Datum schaut!

  2. bikingtom Says:

    Man könnte meinen du fährst eigentlich nur auf blanken Schläuchen bei all den Flicken! 😂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: