04:27 Uhr/ 14.03.2017

by

Bikealltag/ Morgengruß: guten Morgen Deutschland ! Gleich mal schaun wie der Tag heute so wird. Soll ja nicht ganz so sonnig werden, was dann auch mal gut so ist. Warum wird sich die geneigte Leserschaft fragen ?

Ganz einfach.

Weil Sonnenwetter für den Alltagsradler auch immer ein paar Nachteile hat. Besonders noch zu dieser Jahreszeit. Denn kaum sind die ersten Sonnenstrahlen draußen geht´s mit dem Radlen schon los. Entsprechend viel Verkehr ist auf den Pisten. Da sind dann alle unterwegs die Radfahren nur im Kombination mit schönem Wetter kennen.

Ich stichel mal ein wenig. Da sind dann diejenigen unterwegs, die unter Zuhilfenahme von Asthmaspray gerade noch das Fahrrad aus dem Keller gewuchtet bekommen und dann anfangen was für die Gesundheit zu tun.

Das sind dann die Rudel an E-Bikern die kreuz und quer über die Piste schießen und man nie weiß wann wer den nächsten Schwenk von rechts außen, bitte nicht politisch interpretieren, nach links außen machen.

Die Rennradler sieht man ja zum Glück meist nur auf super befestigten Wegen. Aber sie fallen oft schon durch ihr buntes Outfit auf. Natürlich alles blitze blank gewienert.

Nett anzusehen sind auch immer die Mountainbiker, wo man schon ahnt, das jene Bikes nie artgerecht gehalten werden. Dreckspuren, Schlammwülste ? Fehlanzeige !

Noch besser ist die Neugattung der E-Mountainbiker, gerade hier in der Ecke, wo es ja so hammer Anstiege hat. Gut ich kenne da ein paar Nettigkeiten wo man schon arg aus der Puste kommt, aber dafür dann den fetten Bikerahmen samt der ebenso fetten Akku-E-Motor-Kombi mitschleppen ?

Nein, mal ehrlich. Es werden alle freundlich gegrüßt, vielleicht kommt einem noch ein freundlicher Kommentar über die Lippen und dann soll´s auch schon gut sein. Soll doch jeder so und womit er mag fahren, wie er meint es sei das Beste für ihn.

Kann ja nicht jeder total durchgeknallt sein und noch bei -10c° im Schneegestöber 20 Kilometer frühmorgens jeden Tag zum Job radeln.

Was aber wirklich schlimm ist, das sind die anderen. Ja jene anderen die ich bisher noch nie gesehen habe. Ich denke es ist auch besser so.
Denn diese ANDEREN scheinen es recht lustig zu finden Glasflaschen zu Glasscherben zu verarbeiten und jene dann auf den Radstrecken liegen zu lassen. Es ist die Pest, kaum sind die ersten Sonnenstrahlen draußen, schon liegen überall Glasscherben rum.

Es ist besser so, daß ich keinen von denen zu packen bekomme. Denn bei mir würden sie die Glasscherben alle schön fein aufsammeln…

 

…mit ihrer eigenen Unterlippe !

 

So und jetzt gleich mal schauen wie´s draußen so ist. Gestern war´s dann doch mal wieder arg frisch. Mindestspitzenwert lag bei 0,8c°. Ich würde mal sagen das war schon frostig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: