12.091km/ 24.03.2017

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ volle tausend Kilometer: der nächste Wochenstart war, wie das nun mal eben so ist am letzten…

Montag: zunächst mal kam recht gut aus dem Bett, das täuschte aber. Denn nach dem morgendlichen „Frühstück“ wollte mein Körper wohl lieber wieder in´s Bett. Warum ? Ich kann nur mutmaßen.
Es ist ja sehr warm geworden, die Nacht war etwas unruhig, ein paar mal war ich wach, habe mich gedreht. Wusste irgendwie nicht warum und wiso, kam aber auch jedes mal zum Glück wider gut in den Schlaf. Jedenfalls hab ich dann langsam gehen lassen, was auch gut passte.

Nachmittags bin ich wider mit Rückenwind via Sesekeradroute gefahren, in Bönen „ausgestiegen“ und habe mich dann mit zwei „Linksschwenkern“ der heimischen Burg genähert. Erkenntniss des Tages: die nächsten tausend Kilometer werden wohl in dieser Woche fallen, vielleicht schon morgen ? *lins zum Wetterfrosch rüber*

Ach ja, eine kurze Pflege wurde dann noch vorgenommen.

Dienstag: ein weiterer Tag im Leben der meinigen Person. Ein Tag wie jeder andere. Morgens halt zum Job hinradeln, es war nicht mehr ganz so warm und eben nachmittags wieder zurück.
Die Rückfahrt wurde leicht verlängert und so auch ganz nebenbei die 12.000 Kilometermarke über“fahren“. Überschritten geht ja nicht.

Mittwoch: länger schlafen ( wegen späterem Arbeitsbeginn ) ist nicht ganz mein Ding. Ich war um Punkt 04:00 Uhr wach, konnte mich aber nochmal wegdrehen. Dennoch etwas aus dem Rhythmus, dazu morgens mit nur -1,8c° rattenkalt. Fand ich jetzt nicht ganz so lustig !
Nicht die Kälte alleine stört mich, dieser kurzfristige Umschwung. Dazu war´s dann Nachmittags wieder wärmer.

Wobei der Ostwind, also dann auch Gegenwind, nicht gerade was 11c° versprühte. Gefühlt hatte es eventuell was mit knapp über 5c°. Aber Ostwind ist halt eben kalt, kann man nix dran machen.

Nachmittags konnte ich mich aber dennoch zu einer Circuit Training Routine Einheit durchbeißen. Und das obwohl ich aus dem Rhythmus war. Hatte dann ja auch gut später Feierabend. Jetzt noch nach dem Wetter für morgen schauen und dann langsam-schnell in die Federn kriechen.

Donnerstag: morgens wieder warm, ich aber irgendwie „nicht ganz da“. Den Tag über kristalisiert sich raus, das immer wieder mal kleinere Hustenattacken wohl ein Grund sein werden.
Folge, ich fahre ganz leasure nach Hause und mache erstmal nix mehr. Und, der Plan am Wochenende mal in die alte Heimat zu radeln habe ich gecanceled, eventuell, also wenn die gesundheitliche Lage es zulässt, gibt´s eine entspannte Tour nach Drensteinfurt. Einen Cappu schlürfen und etwas Kuchen futtern, so könnte man auch einen Samstag verbringen.

Mal sehen wie´s morgen wird.

Freitag: Nullrunde was das Radfahren anbelangt wegen dem schon erwähnten Husten. Thema: kein Risiko eingehen und um ehrlich zu sein, für viel mehr hätte es auch nicht gereicht.
Iss natürlich blöd. Bis die 1.000 Kilometer in diesem Monat voll sind fehlen gerade mal 23 Kilometer. Aber ich habe ja Montag & Dienstag Urlaub. Aber das ist auch nicht so wichtig, also das mit den Kilometern. Blöder ist, hat man mal Urlaub und wird dann krank sein ? Zumal das Wetter ja zumindest am Wochenende etwas mehr aufdrehen wird. Sonne und warm könnten zu Freizeitbeschäftigungen im Freien einladen.

Naja, vielleicht habe ich ja die eine oder andere Gelegenheit im Garten ein wenig nett zu hocken oder das eine oder andere an Kleinigkeiten „gerade zu machen“. Strandkorb könnte wieder aufgebaut werden, eigentlich nur die Sitzpolster und ein wenig Stoff reinmachen. Der Brunnen könnte auch so langsam wieder aktiviert werden. Ach ja, und die Winterreifen von der Familienkutsche könnten gegen die Sommerreifen getauscht werden.
On-top ist noch das Zimmer vom Ältesten, wo man mal mit der Malerrolle und dem Pinsel durch könnte. Aber da wird er, sowie auch beim dem Reifenwechsel, auch mal seinem Mann stehen müssen.

Große Langeweile ist also auch nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: