Rumgelaber 11.02.2018

by

Rumgelaber/ Bikealltag: es hilft ja alles nix…

…Samstag: …auch wenn die vorherige Woche vom Radfahren her recht gut, also um konkret zu sagen, weitgehendste spikereifenfrei gelaufen ist, eine Warmwassserwäsche war doch angebracht. der Grund ist recht einfach. Meine Rennbahn ist ja auch eine PKW Hauptachse und deshalb wird dort auch zeitig gestreut. Da es letzte Woche doch hier und da etwas frostig war, vernahm mein Antlitz doch Spuren von einem weißen Etwas am CAADX.
Grund genug also mal einen Eimer warmes Wasser auf die Terrasse zu zerren, den alten Malerpinsel aus dem Fahrradwascheimer zu holen und so mal Hand an´s Bike zu legen. Das war dann Plan B. für den heutigen Samstag. Warum Plan B. ?

Idee !: …weil Plan A. war Grip-Tape zu bestellen. Grip-Tape wofür und was ist das ? Was das ist wusste ich schon vorher nur auf die Idee bin nicht ich gekommen, sondern habe es aus einem YT-Video 10 BIKE Hacks für den Winter.

Also Grip-Tape ist halt ein Klebeband, was man auf Oberflächen macht damit diese wiederum griffiger werden. Da man im Winter ja vorzugsweise Handschuhe auf dem Fahrrad anhat, kann es tatsächlich mal sein, daß man einen Schaltgriff nicht so genau trifft oder eben abrutscht.
Der gute Mann im Video hat dann einfach kleine Stücke auf die Griffe geklebt und damit sollte das Problem zumindest arg eingeschränkt sein. Bei bekannten Onlineversandhandel kostet mich so eine kleine Rolle keine 5,00 Euro, kann man also mal investieren.

Plan C. dann hab ich jetzt mal Wütec via deren Kontaktformular angeschrieben, was so Einspeicharbeiten kosten täten ? Irgendwann wird das ja mal aktuelle werden… . Mal sehen was da so kommt.

Sonntag: ich hocke nun schon wider gut eine Dreiviertelstunde auf dem Stammplatz in der Küche und bin seit langen mal wieder früher wach. Es war heute noch kurz vor acht das ich raus bin. Für mich ein gutes Zeichen, das ich eine erholsame Nacht hatte. Überhaupt war der gestrige Tag mal komplett relaxed.

Ich bin so stolz auf mich *lach*, ich habe sogar die drei Fernlenkungen in den Griff bekommen und OHNE Einweisung oder Gebrauchsanleitung Netflix aktivieren können. Danach gab´s erstmal Das Boot als Film. Leider, wie ich feststellen mußte, nur Teil 1. ( geht bis etwa wo sie ausgelaufen und im Atlantik angekommen sind ). Mehr war auf Netflix nicht zu bekommen.
Ein immer noch guter Film, ein unbestrittener Klassiker für mich ! Schade das ich den Rest nicht auch noch abgreifen konnte. Überhaupt, was soll der Mist…

Und weil gerade Männertag war, mein Sohn schaute was seinen Mannschaft, die ich jetzt nicht benennen werde, da ich lange in dem Konterpart wohnorttechnisch angesiedelt war ( gut ich gebe zu, ich mache mir nix aus Fußball ), macht…, irgendwie hab ich hier den Faden verloren. Ich hingegen beschloss den auch für mich immer noch als gut bezeichnenden Film Pulp Fiction aufzurufen.

Der war dann auch in voller Abspiellänge zu betrachten, wobei volle Abspiellänge selbst für mich inzwischen bedeutet, das zieht sich schon. Inzwischen mag ich vor allem die kleinen netten Gags und Sprüche die da drin sind. Aber es gibt auch Teile der Handlung, die mir nicht mehr ganz so liegen. Jedenfalls verbrachte ich so auf dem Sofa !, jawohl Ihr lest richtig, auf dem Sofa ein paar gute Stunden. Danach war´s dann aber vorbei.

Ja und jetzt hocke ich in der Küche, Café con Leche mit zwei Keksen sind schon lange Geschichte. Der Blick nach draußen lässt daraus schließen, ja es könnte eventuell heute noch so etwas wie hell werden. Aber so richtig… ? Wohl eher kaum. Grau wird der Farbton des Tages sein.
Dafür ist es wärmer geworden und Wind, ja ich höre eindeutig eine gute bis sehr gute Brise Wind draußen. Im Grunde ist es so, das wie es heute ist mich weniger stört. Klar schöner wäre besser, aber wie schaut’s morgen aus ?

Der Blick zum Wetterfrosch: Niederschlag ja und jener sogar stellenweise sicher also über 50%, aber irgendwann ab dem frühen Mittag auch Sonne. Temperaturtechnisch irgendwas um den Nullpunkt. Blödes Wetter. Ich werde jetzt erstmal was für den alten Laib machen, aktiv werden.
Kurz nach dem Start dieses Trainings wurde aber auch klar, ein kleines Frühstück musste dann doch her. Also mal schnell die…

Speisekarte: …gezückt, eine Banane kleingeschnitten und grob mit der Gabel püriert in eine Schale gegeben, dann eine Birne in kleine Stücke geschnitten, dazu noch einen Riegel Schokolade zerbröselt und alles vermengt. fertig war das kleine Zwischenfrühstück.

Dann ging es auch schon wider geschmeidiger mit der körperlichen Ertüchtigung voran. Hiernach habe ich erstmal ein wenig pausiert, den eine oder anderen Handgriff erledigt, Betten machen halt und so´n Kram um dann zum Mittag hin die zweite Trainingseinheit nachzuschieben.

Damit habe ich mein vorläufiges Tagesziel erreicht. Denn, morgen wird der Tag auch vom Job her wieder etwas länger, die Trainingseinheit die ich heute gemacht habe würde nur in Eile nachgeschoben und so kann ich, wenn mir danach ist…
…eventuell noch ein paar Extrameters mit dem Fahrrad nach Hause fahren. Ja, so der grobe Plan für morgen.

Jetzt werden gerade Nudeln gekocht, es gibt den Hausmannsklassiker

Speisekarte: …gebratene Nudeln mit Ei, Salz & Pfeffer – Mahlzeit !

 

(Anmerkung: hatte vergessen den Artikel zu veröffentlichen *lach*)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: