22.896km/ Stahl Renner Chill-out-Tour

by

Bikealltag/ Stahl Renner/ Singlespeed 53-16/ Biketouren/ Biketouren Bilder: kurze Preview am Feiertagsmorgen, nur so für die Statistik. Jep, erwischt !

Mit den restlichen Arbeitstagen sind in 7 Tage je 40km fällig was dann 280km machen würde. Am hiesigen Morgen, also noch ohne die heutige Tour, stehen schon 680km auf der Uhr.

Das macht zusammen 960km womit dann bis zur angedachten aber ( nicht ) angestrebten Monatsgrenze 1.000 km full-range läppische 40km Differenz über wären. Geschätzten werden jene 40km aber mit der heutigen Tour fallen. Denn grob auf der Karte abgesteckt sind’s bis Schloss Nordkirchen gerade mal knapp 26km/ one-way.

Interessanter sind die dann noch „fehlenden“ 39km zur monatlichen Jahres-range 5.000 bis Ende Mai. Jetzt treib mich nicht der Teufel, aber irgendwie…
Und dann ist da ja noch der letzte Tag im Monat, ein Feiertag am Donnerstag. Iss doch kacke.

*grübel*

Ma(n)n also meiner-einer könnte ja die Karte studieren und sich mit einer Grobstollenbereifung noch mal zur Streckenerkundung in Richtung Herbern aufmachen. Oder so…

*schwenk rüber*

Nun zur Tour selbst. Bestes Wetter, Sonne satt und eine frische Brise aus Ost/ Nord-Ost, bedeutet wieder aufpassen mit dem Trinken. Das dürfte aber heute nicht das Gigathema sein. Denn wir sind ja gemütlich unterwegs.

Und go ! Ich drehte ein zwei Runden hier um den Block bis die Kollegin eintraf. Muß mich ja erstmal mit dem Stahl Renner warm fahren. Dann traf sie mit der Blechkutsche ein, setzte ihr Bike zusammen und los ging’s. Zunächst Richtung Channel, dann durch die Lippeauen bis Werne. Alles im total chilligem Tempo.

Im grunde sind wir nur mir bekannte Strecke gefahren ( wo genau hier <klick> ). Wetter passte bestens, denn auf dem Hinweg hatten wir nur sehr selten Wind von vorne, meist von der Seite. Den Gegenwind haben wir uns dann für die Rückrunde aufgehoben.

Ich denke das Tempo/ Schnitt passte bestens, denn so wir es mir schien kam die Kollegin noch guter Dinge am ersten und auch vorläufigen Ziel Schloss Nordkirchen an. Und dort drehten wir dann eine Fotorunde…

…und machten uns dann weiter auf nach Lüdinghausen. Denn: „fit sei sie noch„, sagte sie. Also ebenso geschmeidig nach Lüdinghausen rüber gemacht und dann versucht im Backwiärk Cappu & Kuchen zu fassen. In Lüdinghausen war ordentlich was los, der Platz gut besucht, beide Eisdielen hatten mächtig zu tun, nur das das Backwiärk, dashatte ausgerechnet heute geschlossen. Mist dachte ich.

Nun gut, einfach einen Platz im Schatten ergattert, es wurden zwei Cappuccino bestellt, die verzehrt und dabei geplauscht. Irgendwann rafften wir uns auf, der nur mäßige Cappuccino, aber zum angemessenen Preis von 2 Euro, hielt mich nicht gerade im Stuhl.

Eines muß man ja sagen, bei so einem Wetter ist ja immer gut was los auf der Piste. Auf dem Weg rüber nach Lüdinghausen oder auch wieder zurück, war die Radroute stellenweise so gut befahren, wie die A40 am Montagmorgen. Nein, natürlich nicht so dicht, aber das fiel mir schon auf. So insgesamt scheint das Volk draußen auf den Dörfern sich da weniger in die Hose zu machen, mal die 15-20 Kilometer rüber in´s nächste Örtchen, nein nicht das stille, zu fahren.
Hier in der Stadt *lach* fahren sie zur Eisdiele an der Ecke oder zum Kanal. Distanzen wo unsereins überlegt zu Fuß zu gehen.

Gut hinter Nordkirchen, in Höhe Südkirchen sah ich ein verheißungsvolles Schild mit dem netten Örtchen Capelle. Der Weg sah lecker aus, die Richtung stimmte und so beschlossen wir als kleine Variation diese Route mal zu testen. Bis zur B54 war das auch wirklich richtig nett.
Dann hatte ich aber so keinen Plan zur Hand und wir sind dann kurzerhand einfach Richtung Werne runter. Der Radweg folgt dort mit seichten tektonischen Well, als auch hier und da durchkommenden Wurzelwuchs, dazu noch „nett“ an der B54 entlang. *rümpf die Nase*

Aber ich denke für diesen Fall war das in Ordnung, große Experimente waren halt nicht angesagt. Und so rollten wir halt nach Werne rein, dort dann bis an die passende Kreuzung hervor und ab da wider auf dem Hinweg zurück.

Ja und so sind am heutigen Tag schon wieder chillige 77 Kilometer abgeradelt worden. Die monatliche Statistik dürfte damit kein Problem darstellen.

So und noch noch der Link <klick> zum heutigen Album.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: