25.665km/ 30.09.2018

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biktouren/ Biketouren Bilder: natürlich hat das heute nicht geklappt, also so ohne mal auf´s Bike zu steigen. In meinem Kopf war das Haldenzeichen auf der Halde Radbod irgendwie fest verankert. Und Bewegung ist ja nun mal bekannter maßen nicht schlecht, ja sogar gut. Das Wetter spielte wider mit, also das CAADX aus der Fitness-Garage geholt, die Grobstollenreifen montiert, vorab schon ein ersten Blick auf die Bremsbeläge und dann los.

Erstmal wider hoch zum Channel und dann in eine eher cyclocrossmäßige Strecke rein. Schauen wie´s dort so ausschaut eben. Heute lagen mal keine Äste oder gar ganze Baumstämme quer und die Zuwucherungen waren auch nicht vorhanden. Blöd war nur, daß ich recht gut gegen die Sonne gefahren bin. Trotz Sonnenbrille schimmerte jene in einigen Abschnitten stark durch´s Grün und man konnte nur den direkten Fahrbereich sehen. Ging aber trotzdem gut.

Nach diesem netten Warmup drehte ich in die andere Richtung um mich in Richtung Halde Radbod rollen zu lassen. Bemerkt hatte ich dabei, das die gestern noch recht sperrigen und müden Muskeln heute schon mit deutlich mehr Freude zu Werke geschritten sind. Bewegung tut also gut. Die Halde erreichte ich nach der Kanalüberquerung über den Weg am örtlichen Entsorgungsbetrieb vorbei. Kanal hatte ich keine Lust, war ich ja gestern schon. Und so kurbelten mich die Beine auch die Halde hoch.
Gut, die Pumpe nebst Lunge hatte den einen oder anderen Kubikzentimeter zu bewegen, aber auch das soll ja bekanntlich nicht schlecht sein.

Oben angekommen hielt ich recht gut vor dem Haldenzeichen, ließ meinen Kreislauf wider in Normalstellung kommen und begutachtete das Werk. Ist natürlich noch abgesperrt und so wie´s aussah werden da in den nächsten Tagen auch noch einige Arbeit fällig sein.
Gut fand ich, durch den LKW Verkehr wurde viel von dem eher losen Erdreich samt der darin steckenden groben Steine zu einer Art Fahrspur verdichtet. Auf einer Abfahrt habe ich mir da ja mal einen Schlauch zerschossen. Also an einem solchen groben Stein. Weshalb ich auch heute wider nicht ganz so ambitioniert bergab hab laufen lassen. Man wusste ja auch, die Bremsbeläge…

Oben drehte ich dann noch eine kurze Runde über die Halde selbst und verschnaufte an einem Trampelpfad wo ein nettes Wäldchen ist. Die Sonne schien recht gut, es war angenehm warm also hockte ich ich mich, an einem Baum gelehnt etwas hin und genoss die Szene. Eigentlich auch ein nettes Plätzchen mal mit der Hängematte dort abzuhängen. Wenn nicht dieser Trampelpfad wär. Trampelpfad bedeutet immer, daß Leute kommen und dann schauen. Manche mehr blöd, manche neugierig. Die anderen…
…werden sich wohl eher ärgern, da es ihr Platz ist. Denn mich ärgerte es, daß Unrat in Form von Plastik rumlag und zwei Flaschen. Den Kunststoffmüll hab ich dann mitgenommen, für die Flaschen hatte ich keinen Platz am Bike. Dumme Leute. Party machen ist ja o.k., Lagerfeuerchen geht ja auch noch, sind sowieso zwei Feuerstellen, wenn auch nicht offiziell oben auf der Halde, aber den Müll einfach liegen lassen ?

Ich bin dann jedenfalls nach dieser kurzen Verschnauf-und-Genusspause wider los, hab mich auf den Heimweg gemacht. Wieder rein zufällig lag  Pinos Eisbude auf dem Weg. Diesmal klappte das mit dem Eis-Bild. Ja, war wider ein guter Tag zumal…

…wir, also meine Holde und meine Wenigkeit vormittags schon im Dorfzentrum waren.  Dort war so eine Art Hamm kulinarisch, was sich aber jetzt anders nennt. Wir waren recht früh da und schwammen so vor dem ersten großen Strom. Eine Lattemacciatio an der Paulskirche, wo ich auch mal eine Sitzpause brauchte und dann wider am HBF-Vorplatz. Dort gab´s noch eine leckere Waffel für die Holde, während ich mir einen Burger besorgte.

Hinterher habe ich dem CAADX noch eine kleinen Pflegeeinheit gegönnt, sowie die Bremsbeläge schon erneuert. Erstaunlicherweise waren die Bremsbeläge schon gut runter, die Kette hatte bei der Messung aber noch gut ein drittel mit dem Kettenmeslehre. Bestellen werde aber ich aber trotzdem müssen.

…und sonst ?/ Newsticker/ Bike-Navigation: über das Radforum bin ich mal wider auf eine Neuheit gestoßen worden die ich pfiffig fand. Und so werde ich sie mal durchreichen. SmartHalo, hier mal der Direkten zur Homepage <klick> ist ein clever gemachtes System. Gut, natürlich kein echtes Navigationssystem mit Kartendarstellung, aber gerade das zeichnet diese Lösung das ja aus.
Es ist eine recht simple, aber wie ich finde einfache Richtungsweiung via Lichtsignale. Das kann man schon fast gar nicht falsch verstehen. Und gorillagela aus dem Radforum ist auch des Lobes. Warum also nicht informativ in Umlauf bringen ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: