26.509km/ 01.11.2018 Gästeausfahrt

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Biketouren/ Bike & Touren Bilder: also die gestrige Tour war super nett und vor allem total chillig. Recht pünktlich um neun herum vernahm ich Bewegung vor dem Burggemäuer, die Gäste fuhren nacheinander vor. Kurze Begrüßung per Handschlag mit dem Ehepaar aus Herne während Sonne_Wolken noch einen Parkplatz suchte. Recht fix war klar, die Runde passt, allgemeine Sympathie auf der ganze Linie ( also zumindest von meiner Seite aus ). Und so fuhren wir dann zum HBF wo dann auch gleich der nächste Truppenteil wartete.

Jemand der die Anfahrt nach Drensteinfurt besser kannte als ich, also die Route etwas weiter östlich, übernahm die Führung. Ich war erstaunt wo wir da so hergefahren sind ( wo zeigt die Karte hier <klick> auf Strava im Zoomfaktor ). War auf jeden Fall eine super Waldgegend und Naturschutzgebiet. Kannte ich so bisher noch nicht, machte aber nix.

Die Wegstrecken dort waren aber schon gröberer Natur, aber die Gruppe kam damit zurecht. Der Speed passte auch, das jüngste Mitglied der Truppe schlug sich mit seinen 10 Jahren super. Und so trudelten wir zu überpünktlich in Drensteinfurt ein, Folge war – das Eishaus hatte noch geschlossen. So kam der kleine Schwenk mal eben zum örtlichen Schloss rüber als Zeitvertreib, ganz gut. Danach wurde aber Lager vor dem immer noch verschlossenen Eishaus bezogen.

Nach dieser ersten geduldigen und nicht gerade sehr kurzen Pause mit vielen super guten und interessanten Gesprächen mußte wir aber mal so langsam wider ins Horn blasen. Etwas Radfahren sollte man auf einer Radtour ja schon. Sonst könnte man es ja auch Klöntour nennen. Da noch alle fit waren, oder eben auch wider gestärkt, ging es rüber nach Herbern.
Die Distanz rüber nach Herbern hatte ich anders in Erinnerung und so standen wir recht zeitnah am Schloss Westerwinkel. Da warfen wir dann einen Blick in den Schlosshof und ich beriet mich mit dem Onlinekartenmaterial. Denn wenn wir weiter so schnell unterwegs sein würden, könnte man doch rüber nach Schoss Nordkirchen. Die Unterbreitung meines Wissensstandes und ein Abrufen der Fahrtüchtigkeiten, ließ uns dann aber doch zu Mel´s Café überrollen. Den Plan gutierte ich nur zu gerne.

Dort trafen wir mit den weiteren, wenn auch zarten Regentropfen ein und nahmen in der Gastronomie Platz. Die Bedienung wider super freundlich, die Speisekarten wurden studiert, ein paar Getränke bestellt und in der zweiten Runde dann Vorzugsweise Flammkuchen. Denn für die Küche waren wir zu früh. Aber Flammkuchen passt auch. Und jetzt muß ich natürlich wider sagen, ich habe dort jetzt Sandwich, Kuchen, Eis und Waffeln probiert, aber auch der Flammkuchen war genau mein Ding.

Natürlich wurde wider geplauscht und die Zeit ronn nur so dahin. Also wurde erneut zur vorläufig letzten Attacke geblasen. Das Regenwetter drückte keinem groß auf die Stimmung. Klar in schön kann jeder, aber so richtig heftig war der Regen dann auch wider nicht. Und so blätterte ich in meinem Hrinnavi um eine geschmeidige und recht passable Route wider zum örtlichen HBF zusammen zu stricken.
Das passte dann auch und Bikephreak wurde als Gast mit dem Zug aus dem Osten kommend standesgerecht entlassen. Ich denke auch, für seinen Sohn war das auch lang genug, vor allem in der Runde der Erwachsenen. Langweilig bis dorthinaus. Oder eventuell doch nicht ? Wann bekommt man schon so schräger Vögel *lach* aus dem Claim hier zu sehen ?

Wir sind dann noch in kleiner Runde wider bei mir in den Claim gefahren. Diesmal aber an der Lippeseite entlang. So konnte die Gäste nochmal einen besseren Blick auf die Haldenzeichen werfen. Rauf sind wir dann aber doch nicht. Das Wetter hätte eh keinen guten Ausblick gegönnt.

Tja, und so rollten wir doch recht fix vor meiner Burg wider ein. Sonne_Wolken brachte noch ihren historischen Crosser mittels Wasserschlauch etwas auf Vordermann, dann sich selbst. Bei ihr aber nur mit ein paar Lappen. Zwischenzeitlich wurden die Gäste aus Herne verabschiedet. Jene luden ihre Drahtesel auf den motorisierten Kutschwagen. Für mich war dieser Tag dann auch zu ende. Zwei Teller Nudelauflauf und ausnahmsweise mal zwei alkoholfreie Radler, diese Zeilen hier tippend…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: