Rumgealber/ 07.02.2019

by

Rumgelaber/ Cyborg: Warten auf Godot.

 

 

Cappuccino-Bericht: irgendwie habe ich das Gefühl, es passiert hier weniger als im Krankenhaus. Eine kurze Info Veranstaltung, noch eine vor dem Mittag. Der erste kürzte sich mit MBOR ab, was mir keine Antworten auf die mir gestellten Frage gab, was zum Teufel ist das ? Medizinisch beruflich orientierte Rehabitalition, muß man auch erstmal drauf kommen.
Bei der zweiten ging es um Hilfsmittel für Hüfte und Knie-OP-Patienten, wo man zum einen noch mal ein paar Tipps bekommen hat wie man was leichter machen kann, aber auch wider eingebläut bekam was bitte unter gar keinen Umständen zu machen sei. Im Anschluss konnte man gleich die Hilfsmittel bestellen, sprich die Verordnung dazu.

Danach hab ich mal wider diverse Frageboden ( gefühlt zum hundersten mal/ diesmal aber von der Reha ) auf dem Zimmer ausgefüllt. Nach einem kleinen Rundgang, wo die Putzfrau auch in Ruhe sauber machen konnte, sich kurz „frisch gemacht“, zwei kleine Schokiriegel und wider los. Bin mal gespannt wann es Aktion gibt ?

Bisher dümpel ich immer noch so vor mich rum wie im Krankenhaus – suboptimal. Bin dann also noch ein wenig durchs Haus gewandert und hab den Kollegen zur Muckibude begleitet. Dort wollte ich eigentlich was fragen, aber als ich das Prozedere mitbekommen habe und wieviel da los war, bin ich abgedreht. Kein Kommentar.

Bin dann raus und ums Haus rum. Mit den Krücken einmal um´s Gebäude. Wetter war ja bestens, schon fast warm, hatte auch nur die dünne Sporthose an, ein Langarmshirt und meine Jacke drüber. War aber super angenehm.

Später schaute es so aus, der Lymphomat ist tatsächlich das was ich gedacht habe. Eine Manschette die um den Fuß & Untwrschenkel gelegt wird und über ein Zwölfkammernluftsytem ( wurde vom Therapeuten so betont, Unterton von mir: ja ganz toll ) die Lymphflüssigeit aus dem Fuß über den Unterschenkel hoch drückt. Das fühlte sich für mich wie Radfahren mit dem E-Bike auf der Rolle und bei einem dieser Computer Animationsprogramm an. Nicht mal die halbe Miete.
Zumal ich dabei eher ungut auf dem Rücken liegen konnte und sich mein linkes Knie leicht geschwollen anfühlte. Getäuscht hat das mit Sicherheit nicht. Was ich dann auch gleich erwähnte, man aber abtat: „der Rrest würde von alleine gehen.

Da ich den direkten Vergleich zu einer „echten“ manuellen Lymphdrainage ( der Therapeut dann über das operierte Bein weiter gearbeitet hatte ) habe…
…ach komm lassen wir das. Die Nummer dauerte 20min..

Dann hatte ich fast 2h Zeit bis zur Gehschule immobil. Ja toll. Ooooohhhhmmm…
…die ich dann aber auch wider irgendwie rumbrachte. Dann runter ins 2 OG und Angriff. Illustre Runde an älteren Herrschaften, schon im Wartebereich lockere Gesprächsstimmung. Passt. Der Gruppenleiter war dann nach mir der jüngste, aber in einer eben guten Laune. Ich glaube die meisten sind nur wegen der Stimmung gekommen. Schon am Start gaben sich dann auch die Sprüche ein Stelldichein und so kann ich sagen, das war die erste annähernd anstrengende Trainingseinheit die ich hier gemacht hatte. Schön war die Stimmung, aber so richtig lange hat das auch nicht gedauert. Ich schätze mal kaum eine habe Stunde.

Ja so war erste volle Tag hier. Mal sehen wies morgen wird.

17 Antworten to “Rumgealber/ 07.02.2019”

  1. Ruhrköpfe Says:

    hihi, klingt, als ob es dir gut geht 😉

  2. alex Says:

    Das nette ist, ich bin „alt“ genug und muß auch nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: