Rumgelaber/ mal so…

by

… zwischendurch.

Rumgelaber/ Cyborg/ (Bike) nachgedacht: heute mal ein etwas anderer Ansatz zum Tageraport.

Die Nacht war gut, nur warm fand ich es. Das wird daran gelegen haben, daß es zum einen ja wirklich warm geworden ist, ich aufgrund meiner “ Baulänge“ mit zwei Oberbetten schlafe, halt damit auch meine Füße gut bedeckt sind aber auch das die Matratzen hier eine Art Gummiüberzug haben. Nur falls da mal was wo durchsifft. Soviel erstmal zum Tagesbericht.

Erster Gedankenansatz: habe mir heute beim Frühstück mal eine kleinere Portion gegönnt. Die Stationswaage zeigte da einen guten Wert jenseits meiner bisherigen Topmarke. Seinerzeit erstellt an Ostern bei Schwiegermuttern im Garten, mittags grillen und nachmittag Kaffee & Kuchen. Ich mach mir da aber keine Sorgen. Wenn das hier bloß nicht so legger schmecken würde…

Zweiter Ansatz: auch nach der letzten Nacht ging das Gehen mit oder eben ohne Krücken wieder deutlich besser. Ganz allgemein denke ich das bei mir schlichtweg die Muskelgruppen einen Anstoß brauchen, mit einem folgenden Trainingsreiz. Das nicht vor dem Hintergrund wieder Spiztenleistungen zu bringen, sondern einfach in Schwung zu kommen. Hier werde ich morgen mal an passender Stelle vorsprechen ( müssen ).
Am heutigen Tage würde ich die muskelmotorische Fortschritte so bezeichnen, daß ich zumindest an der Schwelle stehe das die Krücken eher hinderlich sind. ( Wie praktiach das ich meine Nordic-Walking Stöcke schon hier habe. )

Dritter Ansatz: nach der Runde im Rombergpark kam ich ja gut zurecht. Und so zentriert sich schon mein vor der OP stehender Gedanke, das wenn ich selbst nicht mehr Laufen gehen können würde ( was aber aktuell nicht grunsätzlich ausgeschlossen ist ) ich mit Nordic-Walking beziehungsweise Wandern ein neues Tor aufstoßen würde.

Nein, diese Art der Fortbewegung kommt auch meinem sich schon beim Radfahren eingeschlichenen Art, im durchweg positiven Sinne, nahe. Mit wenig Aufwand und vor allem ohne übertriebenen Ehrgeiz ab raus in die Natur und draußen sein. Längere „Ausflüge“ halt wie bei Radtouren, also mit kleinem Rucksack, Tarp & Co. würden mich auch reizen.
Nordic-Walking gibt’s ja auch in unterschiedlichen Varianten, von slow-motion bis Speedwalking. Mit Wander-/ Trekkingstöcken käme auch Hillwalking meinem Gusto sehr nahe. Ziele braucht der Mensch.

Am Nachmittag gab´s dann wider einen weiteren Ausflug in den nahen Rombergpark, diesmal aber ohne Krücken, sondern halt mit den Nordic-Walking Stöcken. Klappte gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: