Restart !/ 29.044km/ 05.04.2019

by

Bikealltag/ The Cure – Forest:  und wider ab auf´s Rad, die komplette Akku-Lichtanlage wurde am Wochenende nochmal geladen, nicht das da was anbrennt. Wir schreiben mit den heutigen Zeilen den…

Dienstag 02.04.2019: …und nach 67 Tagen steht die erste Normrunde ( so nenne ich meine Radfahrten zum Job hin und wider zurück ) an. In den frühen Morgenstunden habe ich noch etwas schwer zu kämpfen, obwohl ich gestern zeitig im Bett war. Aber meine schwarze & heiße „Medizin“ hilft mir etwas auf die Sprünge, der Rest wird sich gleich mit der Reaktivierung des Kreislaufes ergeben.
Etwas unschön wird nur sein, jetzt hier mit diesen ersten Zeilen noch in der Küche hockend ist es gemütlich, aber draußen hat es was um die 5c°. Das wird nach der langen Zeit für mich nicht ganz so nett sein. Aber ich habe schon einen Teil der unterschiedlichen Kleidungsschichten an, der Rest folgt gleich.

Sport & Alltag: dabei sitzt mir noch die gestrige Krafttrainings-Einheit etwas in den Knochen. Die lief mal deutlich besser als in der langen Auszeit, was somit ein sicheres Indiz dafür ist, das so etwas mit Arbeiten gehen besser klappt. Bin mal gespannt wie sich das diese Woche so im Ganzen verhält. Weiter im Tagesgeschäft…

Jo, draußen tatsächlich erheiternde 5c° plus, um das mal zu betonen, aber es ging. Denn, es war zum einen sehr wenig Wind und eine eher trockene Kälte. Natürlich halfen auch die ganzen Schichten an Kleidung.

Die Wechselwäsche am CAADX verstaut rollte ich wenige Meter auf meine Rennbahn. Willkommen zu Hause, es war als wäre ich erst letzten Freitag das letzte mal dort gefahren. Es rollte gut, war nur etwas mehr Verkehr auf der Straße als sonst. Kommt davon, wenn man so spät ( 06:00 Uhr ) losfährt.

Da es gut lief mußte ich, sehr gut in der Zeit, kurz hinter dem Kraftwerk für einen Fotostop halten. Ging nich anders.

 

Danach ging es dann in einer neuen Kombi hoch zum Channel. Erstaunte mich dann selbst, auf was für Streckenkombinationen man immer noch nach all den vielen Jahren kommt.

Kurz vor dem Preußenhafen dann auch den netten Husky-Mann getroffen. Und natürlich auch angehalten um hallo zu sagen und ein paar Worte zu wechseln.

Auf der restlichen Fahrt sinnierte ich in die Richtung von Hängematten-Overnighter irgendwo am Channel. Ganz am Ende, also an der Mündung, da hatte ich viel Grünwald gesehen. Etwas abseits, da sollte sich doch ein Plätzchen finden lassen ? Und da wir gerade bei dem Thema sind…

Newsticker: hab da, so für mich, mal wieder ein paar Gedankenzüge schriftlich fixiert. Geht um Schlafsack und <klick> zum weiter lesen

Und wider Schwenk rüber zum Bikealltag, die Rückfahrt verlief unspektakulär, Wetter ging so. War zwar wärmer, da aber keine Sonne nicht wirklich warm. Ich komme aber mit so einem Wetter besser zurecht, als wen die Sonne brennt. Nach der Ankunft noch zum Rehasport, zu Fuß versteht sich. Dann konnte der Feierabend eingeläutet werden. Runter kommen um für den nächsten Tag wider fit zu sein.

Donnerstag: zwischenzeitlich alles wie sonst, die Woche läuft recht gut. Am heutigen Tag erstmalig etwas mehr Mistwetter. Gut, der gewöhnliche Gelgenheitsradfahrer würde das so betiteln.
Unsereins stellt sich nur eine andere Auswahl an Kleidung zusammen, als da wären Regenhose und eben Regenjacke.

Aber man kann ja auch Glück haben. Zumindest in den Morgenstunden keinen Niederschlag, nur die Straßen waren noch leicht feucht. Also kein Problem. Auf der Heimfahrt dann via Sesekeradroute und dann über die Kuhbachtrasse zurück geradelt. Klar, bei dem Wetter muß man einfach eine kleine extra Radheimfahrt machen. Aber so kurz vor Bergkamen stellte sich dann ein kleineres Futterdefizit ein. Ein Riegel mußte in den Rachen geschoben und dann noch langsamer gehen lassen. War aber auch kein Problem, denn genau an dem Punkt habe ich beschlossen heute einen Ruhetag zu machen.
Und ! für morgen im Auge behalten, der größeren „Verbrennung“ mehr „Treibstoff“ zuführen. Burger am Morgen soll ja bei so etwas gut helfen. Überhaupt und insgesamt muß ich ich auch erstmal wieder langsam ein Niveau herantasten.

Freitag: es wurde unschön. Es begann so harmlos wie es nur sein konnte. Ich kam gut aus dem Bett, der doppelte Espresso schmeckte wohl, dann rein in die Regenkluft, aber wider umsonst. nach etwas Warmkurbeln stand die virtuelle Tachonadel Schnell bei kontinuierlich über 22km/h nich selten bei 26km/h. In nur knapp etwas mehr als 20min. hatte ich das Kraftwerk als Streckenhälftenpunkt erreicht und es nahm nicht ab mit dem Speed. Habe dann kurz vor Ziel aber auch wider etwas den Speed rausgenommen. Man muß ja eh ein wenig mehr Rücksicht auf potentielles Fußvolk nehmen und ein paar Straßen queren. denn trudelte ich in unter 50min. im Stützpunkt des Brötchengebers ein. Kurz frisch machen, das CAADX an den Parkplatz verbinden und dann…

…ab in die Küche. Dort wurden nacheinander zwei LIDL-Burgen in der Mikrowelle erhitzt und ihn mit der Wimper zu zucken verschlungen. War da gerade eben noch ein Burger auf dem Teller ? Ja ehrlich ? Kann ich kaum glauben.

Dazu wurde noch ein Dreiviertel Liter Wasser längs der Kehle geführt, dann ging es auf Job-Tour. Irgendwo zwischendrin hatte Durst auf einen leckeren Fruchtsaft, oder einen Multisaft. Also rein zu einem Bäcker. Leider hatte sie keine Säfte im Haus, doch ich opferte ich auf und schnappte noch ein Brezelteilchen mit Cremfüllung und  einem echt schmierigen aber ebenso süßen Zuckerüberguss. Kalorienprobleme ? Was ist das ?

Was habe ich heute alles gefressen.

Die Heimfahrt ging so wie immer, also ohne Extras. Auf dem Burghof angekommen gab´s Schlauchwäsche und Kettenpflege. Das CAADX sah aus wie Sau und blitze hinter in der Fitness-Garage.

Passt doch, gut 160km+ diese Woche gemacht. Klappte alles super nur die Verbrennung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: