RS1 – Radschnellweg Ruhr

by

Newsticker/ Radschnellweg Ruhr: die Druckausgabe der BILD meldete gestern…

Eigentlich sollte der RS1 nächstes Jahr fertig sein. Doch aktuell sind nur 12 von 101 Kilometern befahrbar

Ist das jetzt der BER des Ruhrgebiets, oder doch nur ein Spiegel der Interessen der örtlichen Offiziellen an einem Projekt, was wohl nachhaltig zu einer ökonomischen und ökologischen Entlastung des Pendlerverkehr führen wird ?

Ich zitiere mal ein paar weitere Zeilen.

Ursprünglich sollte die Trasse (fast 184 Mio. teuer) (als ob Straßen quasi umsonst gebaut werden können) 2020 fertig sein – daraus wird nichts! Jetzt ist die Rede von 2017!

Duisburg: Der erste Bauabschnitt kann frühstens 2020 starten, u.a. müssen noch elf Bahnbrücken geprüft werden.

Essen: Im Eltingsviertel dauert das Planverfahren länger, u.a. bereiten Bahnflächen Probleme. Vor 2022 passiert hier wohl nichts, heißt es im aktuellen Zwischenbericht vom Regionalverband Ruhr.

Unna: Hier sieht’s noch düsterer aus, vor 2925 (!) rollt kein Bagger. Das Planverfahren sei sehr aufwändig, der Auftrag müsse europaweit ausgeschrieben werden.

WARUM DAUERT DAS ALLES SO LANGE?

RVR-Planungsdezernent Martin Tönnes (59) zu BILD:“Es fehlt unter anderem an Fachingenieuren, um die ambitionierten Pläne schnell umsetzen können. Zudem dauern die Planverfahren teilweise deutlich länger.“

Er hoffe, dass die Kernstrecke zwischen Duisburg und Dortmund spätestens 2025 fertig ist, die gesamte Trasse bis zur internationalen Gartenausstellung 2027. Straßen.NRW äußert zurückhaltender. Ziel sei es, bis 2025 die baurechtlichen Voraussetzungen für die gesamte Strecke geschaffen zu haben, sagt Projektleiter der Sebastian Artmann (35) der „dpa“.

Immerhin: In Mühlheim gibt NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (43, CDU) am Mittwoch ein 1200 Meter langes *lach* Teilstück des RS1 frei.

…“

Blamabel – mein Kommentar. Ich denke wenn man eine Straße hätte bauen wollen, dann hätte man mit solchen „unvorhersehbaren“ Umständen und Schwierigkeiten vorab besser gewusst und entsprechend reagiert. Fachingenieure fehlen, ja als ob die nur in Unna rumsitzen und warten das sie mitklangen sollen. Brücken die geprüft werden müssen, natürlich erst seit gestern. Ja ne´iss klar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: