06:43Uhr/ 24.01.2020/ später als gedacht…

by

Morgengruß/ Bikealltag: …aber dann doch im guten wach geworden ! Für heute hatte ich meinen Wecker nicht deaktiviert, hab mir einfach gesagt, dann dreh ich mich nochmal genüsslich rum. Das tat ich dann auch. Und sowieso hat die holde Burgdame heute Frühschicht und da ich ja in der Frühe so meinen Ablauf brauche, ist das immer gut, wenn sie vor mir oder eben nach mir aufsteht. Zeitgleich ist immer suboptimal, vor allem im Bad. Die Rechnung ging dann auch auf.

Inzwischen habe ich meinen doppelten Espresso getrunken und die Zusatzmütze Schlaf hat für den heutigen Tag nochmal richtig Schub gebracht. Bin dann zwar deutlich später raus als gedacht, aber was soll’s ? Es treibt mich ja keiner.
Ich werd nur zusehen, daß ich irgendwie im zeitlichen Dunstkreis von 13:00 bis 14:00 Uhr in der alten Heimat unter der Dusche stehe. Denn sonst wird das mit der Ente im Römertopf, aber insbesondere mit den von Muttern hausgemachten Semmelknödeln ungünstig.

Gut, jedenfalls fühle ich mich prächtig und auch die intensive Trainingseinheit vom gestrigen späten Nachmittag sitzt nicht mehr so arg in den Knochen. Ich freue mich also auf die Abfahrt, auch wenn die Nasenspitze unter der Bedecke schon verkündete, so irre warm ist es draußen nicht. Aber dafür gibt’s ja gute Kleidung und dann noch Bewegung. Aber was ich noch vergessen hatte zu erzählen…

…zweimal hatte ich diese Woche Rehe in der Nähe meiner Heimfahrtstrecken gesichtet. Und beides male gar nicht ma so weit weg von mir. Irgendwann im Verlauf der Woche stand in den Lippeauen-Wisen auf einem Feld ein Reh recht nah beim Weg. Es erspähte mich und zog sich dann natürlich zurück. Doch zu meiner Verwunderung, blieb es noch in Fotonähe stehen. Also hielt ich an.

Doch sobald ich mein Mobil vorsichtig raus geholt hatte, befand es sich wohl doch nicht so fotogen und zog sich noch weiter auf das offene Feld zurück.

Auf der gestrigen Rückfahrt ( grob bei Kilometer 16 ) erspähte ich dann ein weiteres Paar. Diesmal auf einem Feld zwischen der A1 und einem nahen aber auch recht kleinen Wäldchen. Mich wunderten nur zwei Sachen. So nah an der BAB und dieses Waldstück ist zwar von der Fläche her nicht wirklich klein, wohl auch nicht groß, aber durchzogen von breiten und gut frequentierten Waldwegen. Ich habe mich also gefragt, wo sind sie sonst, wenn nicht auf dem Feld ? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wo sie sich in dem Wald verstecken könnten ? Und dann dieser Krach von der Autobahn…

Jedenfalls fand ich diese Sichtungen wieder toll und gerade gestern so kurz vorm Burgtor, verschaffte mir das wider ein paar ruhige Minuten. Gut, genug gelabert…

…ich wünsche der Leserschaft einen netten Tag und einen guten Start ins Wochenende !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: