Rumgelaber 07.05.2020

by

Bikealltag/ Rumgelaber/ Cyborg-R: weiter im Leben…

Dienstag: … draußen bestes Wetter, ein wenig Sonne tanken und frische Luft schnappen ging im sitzen am Vormittag. Also für eine kurze Weile. Ansonsten war eine Wechselhaltung aus möglichst flach liegen und hin und wider sitzen angesagt. Man kann ja auch nicht nur rumliegen. Denn durch das ständige flache liegen erschlafft irgendwann die Brustwirbelsäule und es gibt so ein platt gedrücktes Gefühl. Auch beim Mittagessen oder dem Vormittags-Cappuccino muß man ja sitzen.
Als zusätzliche kleine Ablenkung hat meine Älteste auf dem Esszimmertisch noch ein Puzzle liegen. Sie hat zwar damit begonnen, dann aber doch recht schnell daran das Interesse verloren. Das Puzzle vorher hat sie gut fertig gemacht. Aber jenes hat gar kein Bild! Es besteht nur aus grauen Teilen.

Tja und wie man sieht, sieht an nix außer graue Teile die man dann irgendwie versucht zusammen zu fügen. Ich selber halte mich zunächst mit dem inneren Kreis auf. Zunächst dachte ich das ist wie eine Spirale aufgebaut und die Teile werden nach außen immer dicker.
Gestern mußte ich dann aber feststellen, das ist nicht so. Drauf geschi**en, die Geschichte macht das dann nur interessanter. Also wenn man denn Nerv dazu hat. Aber ja, ich gebe zu, daß ist schon haarig so ein Puzzle.

Ansonsten, was mich interessiert ist, warum hat unsere Hausamsel ein Nest gebaut hat, sich dann aber schon seit Tagen nicht mehr damit befasst?

Mittwoch: die Nacht war die vorherige, der Morgen ebenso, ein guter Espresso und Sonnenschein draußen. So wie sich das anfühlt geht es etwas besser. Ich kann länger sitzen und komme aus dem Sitzen auch besser hoch. Für die Schritte hier in der Burg hat es am Vormittag jedenfalls schon gut gereicht. Also bis jetzt, am Vormittag. Lichtblick? Man wird sehen.

Den Tag über spielte sich eine-diese gewisse positive Situation ein und so lag der Fokus auf den morgigen Tag.

Donnerstag: der Tag der Erleuchtung, oder sagen wir besser der Durchleuchtung. Der Verlauf der Nachtruhe war wie schon die letzte Nacht, man ist wider ein stück weit mobiler. Dennoch muß man sagen, eine gewisse muskuläre Diskrepanz lässt sich nicht leugnen. Es stellt sich also die Frage, wie kann sich das mit Hinblick auf die nächsten Tage weiter ergeben?
Man denkt nicht wirklich groß darüber nach, weil es auch zunächst mal ohne einen bildgebenden Prozess am Nachmittag sinnlos ist. Vielleicht ergibt sich ja auch mit dem MRT ein Lösung. Der einzige Faktor ist die Zeit.

Nicht das man die zeit nicht dahin gleiten lassen kann ohne in eine gewisse Unruhe zu verfallen, Übung darin hat man ja schon im letzten Jahr mehr als ausreichend erhalten. Dennoch wäre es schön eine Perspektive zu haben. Ja ich glaube Perspektive ist ein guter Ankerpunkt. Wir werden sehen.

Bike nachgedacht: und während die Vormittagstunden so langsam dahin kriechen, Blätter ich wider mal im Newsreader (oben links für WordPressuser) meiner abonnierten Blogs.

Schaum vorm Mund bekommt man bei dem Artikel von crazy42wheels der sich mal auf mehr oder weniger Umwegen mit einem China Carbon Hardtail auseinander gesetzt hat. Wie er dazu gekommen ist, kann man ja in seinem Artikel China Carbon 29″ Hardtail – ein China für kleines Geld nachlesen.

Reizvoll finde ich die Idee eines solchen Teileimport weil er für eine Komplettsumme Round-about 1.000 Euro ein mit 29″ Laufrädern ausgestattetes Mountainbike bekommt, das zudem recht untypisch für ein Mountainbike, keine Federgabel hat sondern eine ebenfalls aus Carbon bestehende Starrgabel. Das macht es in meinen Augen dann wider mehr zu einem Gravelbike, also etwas was man selber eher nutzt. „Erschwerend“ kommt hinzu, daß jener Carbonrahmen auch noch eine alte BSA-Gewindeaufnahme für ein ebensolches BSA Tretlager besitzt!
Ich habe ja zur Zeit am aktuellen viel genutzten CAADX zwar nur ein Pressfit-Tretlager verbaut, was zwar auch relativ gut und vor allem geräuschlos funktioniert…
…aber wenn das mal wieder zicken sollte oder Geräusche macht bin ich machtlos. Im Gegensatz zu einem BSA Tretlager wo ich noch vom Volotec ein entsprechende Werkzeug hier in der Fitness-Garage hängen habe. Müßte ich das Tretlager am CAADX wechseln (Wartung ist so gar nicht möglich), dann ginge das nur über den Schrauber des Vertrauens. Ungut, da jener nicht ganz in Griffweite ist und dann auch so das Fahrgerät für einen absehbaren Zeitraum dort verbleiben müßte.

Lange Rede kurzer Sinn, bin mal gespannt was der gute crazy42wheels aus seinen Gedankenansätzen so macht?

Der andere Artikel der in mir gerade jetzt in der Zeit der Immobilität ein wenig Wehmut aufkommen lässt, ist der von cycling & mehr/ GrenzlandGravel wo er sich eine in meinen Augen leckere Runde an der holländischen Grenze entlang gegönnt hat. Like absolut, die Bilder lassen auch da wider etwas Schaum vorm Mund aufkommen. Ziele für demnächst? Ja so kann man sich auch die zeit vertreiben, weiter im Alltagstext…

Donnerstag Teil 2: ja Bilder machen in der Röhre war angesagt. Da ich sehr zeitig vor Ort war und wohl auch sonst sehr ruhig, kam ich ganz fix dran. Das fünfzehnminütige tackern in unterschiedlichen sich aber abwechselnden Tonlage war noch erträglich. Hat mich irgendwie an elektronische Musik erinnert. Ja so ein wenig Depeche Mode war da drin. Leider nicht ganz so melodisch.
Was man aufgenommen hat wird einem aber leider nichtgesagt, das sei Chefsache. Also erst morgen beim Doc. Dann bin ich ma´ gespannt.

Ach ja, man hatte via einem großen Bilderportal einen überaus netten und auch aufschlussreichen Kontakt nach Hamburg. Fand ich lustig, daß dort auch Sprachnachrichten gehen. Wenn da bei mir mal wider alles gerade ist, dann fahr ich mal nach Hamburg. Wollte ich ja sowieso immer schon mal hin, also mit dem Rad. Dann werd ich das entsprechend breit treten und auf eine Cappuccino kann man sich ja immer wo treffen. Mal sehen, wider so Ziele für demnächst.

Ansonsten kann ich sagen, auch dieser Tag verlief wider besser als der gestrige. Mal sehen was man ab morgen noch zu einer bessern Mobilität auslösen kann?

Newsticker: und weil ich die Tage noch ein zwei Gedanken zum Bikepacking hatte, hab ich jene in zwei Artikeln auf dem Nebenblog platziert. Als da wäre Bikepacking 1.2.2 und Bikepacking 1.3..Wer also auf die Titel der Artikel klicken und schon landet Ihr dort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: