Rumgelaber am Sonntag/ 26.07.2020

by

Bikealltag/ Rumgelaber/ Cyborg-R: es regnete immer wieder die Nacht über und ich kann nicht verheimlichen, daß ich die dicken Tropfen ahnte. Innerlich bin ich ein Stück weit in meiner Hängematte, irgendwo in der Natur unter dem Tarp und es tropft oben drauf.
Es wenig träumen wird man ja dürfen. Ich drehe mich am frühen Morgen noch zwei dreimal um, bevor es mich gegen halbacht wie mit einem Schub aufrichtet. Gut, natürlich nur innerlich, denn mit den ersten Schieben-drücken der Beine, insbesondere des OP-Beines wird klar, immer noch sehr viele Partien pudding. Ich richte mich auf, mache mich frisch und ja ich kann es nicht verheimlichen…

…bei der ersten OP auf der linken Seite lief es besser. Da war ich nach fünf-sechs Tagen relativ mühelos auf dem Flur der orthopädischen Station mehr zu sehen als auf dem Zimmer. Und auch die großen Hallen im EG waren kein Ding. Heute sind wir bei Tag X+12 und die Hämatome im OP-Bein legen immer noch ganze Muskelpartien lahm – Pudding halt. Kontrolle in der Bewegung? Wohl eher kaum. Innerlich stell ich mir die Frage, wie soll das ab morgen und dann drei Wochen lang in der Reha laufen?

Wisch und weg!

Espresso con leche ein paar Waffelkekse ein wenig in den beiden Radforen den Morgengruß ausrichten und sich dann wider an den WordPress Reader machen um dort zu sehen, was es bei auf den abonnierten Blogs zu lesen gibt.
Takeshi hat mal wider einen 1.000km Brevet (ich schätze im Coronamodus) gefahren, Traumradeln berichtete von einer Königlich Preußischen Militäreisenbahn dessen Kiosk am Ende mich schon für eine Reise reizen würde. Schönes Land. Linsenfutter hat wider reichlich Beiträge über die heimische Vogelwelt online gestellt und und und.
Ach ja und selbst in Sachen CoffeeNewstom gibt es wider leckere Beiträge. Man sieht es gibt ist viel passiert und rein theoretisch könnte ich mir mit Lesestoff die Zeit gut gestalten. Aber innerlich juckt es schon…

Jetzt gegen fast neun kommt die Sonne raus, mein erster Gedanke, der Rasen könnte mal einen Schnitt gebrauchen. Irrsinn pur. Nein in Wahrheit werd ich mir jetzt eine Art Obstsalat machen damit ich was im Margen habe und was aus der Batterie der Pillen zu mir nehmen kann. Apropos Medikation…

…da hab ich gestern Abend mich mal durch die Packungsbeilagen gewühlt, aber die Holde wusste noch, daß ich im Entlassbrief sogar einen Plan habe. Und so wurde laut diesem Plan gestern Abend die erste Lage verdrückt, heute früh die zweite und weil ich ja irgendwie pfiffig bin, hab ich mir in Excel den Plan generiert, abfotografiert und in meine Chronologie unten eingepflegt. So kann ich stets drauf zugreifen.

Am späten Abend: der heutige Tag war dann mal wieder entspannter. Der Trick dafür war, ich hatte mir den Kompressionstrumpf anziehen lassen. Das drückte die Blutgefäße wider etwas mehr zusammen und brachte mich den Tag der etwas mehr auf die Beine. Das hab die Stimmung und ich konnte wider ein paar gute Stunden draußen auf der Burgterrasse und um die Burg herum verbinden. Morgen ist der erste Rehatag. Nochmal frisch geduscht, den Haare und dem Bart ein wenig Pflege gegönnt.

Ich wünsche eine guten Wochenstart und bleibt gesund!

 

2 Antworten to “Rumgelaber am Sonntag/ 26.07.2020”

  1. Linsenfutter Says:

    Zurück in der Burg ist immer gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: