Winterpokal – Überraschungen/ 42.557km/ 25.01.2021

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Winterfahrten/ Winterpokal 2020/ 2021/ Bikebilder/ Bikedefekte: dabei fing der Tag ganz gut an. Ich kam relativ gut aus den Federn, der Espresso mundete und auf der Jobanfahrt war es zwar mit gut -3c° gut kalt, dafür aber windstill. Aber nun zum Thema – Winterpokal!

*schau ganz ernst*

Nur damit wir uns gleich richtig verstehen, Blut, Schweiß und Tränen sowie Rückschläge muß man hinnehmen und dann wieder aufstehen und weiter kämpfen. Winterpokal ist nicht, bei schön Wetter entspannt in die nächste Eisdiele oder wahlweise Café zu radeln, Winterpokal bedeutet Opfer bringen. Immer, egal wann und ihnen Bedenken.

*lach*

Nein, natürlich sollte es Spaß machen, aber manchmal gibt es auch so Momente die einen an den Rand des machbaren bringen. Und so war das eben heute. Dank frühem Schichtende dachte ich, bot sich doch mal an so nett daher zu radeln. Sonne von schräg hinten, erster Fotostop am Seepark Lünen. Dort war teilweise der See gefroren.

Zwar nicht ganz so nett wie in Wuppertal & Co…

…wo ich heute vom Job her war, aber auch schön.

Nett so daher war aber nicht ganz so lange, denn als bald stand ich vor der ersten Hürde.

An der Sesekeraroute hatte man ja quer drüber die Brücken der A2 neu gemacht. Das zog sich jetzt schon über Jahre und hat dem geneigten Radfahrer so einige Nettigkeiten gebracht. Als da wären unzählige Sperrungen seiner Fahrtrichtung, aber die lange bestehende Umleitung, die mehr einer Holperpiste glich als denn einer Radroute, war zumindest eine Lösung.
Eigentlich kein Wunder, daß sich da nicht öfters (wenn überhaupt) Radfahrer gemault haben.

Aktuell steht nun an den dank schwerer LKW zerfahrenen Weg wieder neu zu pflastern. Pflastersteine hatte man schon vor Wochen fein säuberlich positioniert und ich meine letzte oder vorletzte Woche auch schon entsprechende Absperrungen bereit gestellt. Heute war es dann soweit.

Man hat die Bude einfach dicht gemacht!

Umleitung ausgeschildert? Fehlanzeige! Das dort Radfahrer täglich zum Job fahren müssen (und gerade im Winter nicht die viel befahrene Paraellstraße nutzen wollen) ist wohl unbekannt. Alternativen sind auch eher rar gesät, also macht man sich erst gar nicht die Mühe.

Aber mal fröhlich weiter. Im Hinterstübchen hatte ich so eine längere Strecke, die man bei dem eigentlich sonnigen Wetter mal angehen könnte. Ich hab ihr mal vor ein paar Jahren den Titel gegeben WPC Unna Bahndammflitzen via Welver was dann ca. 75km unter dem Strich gemacht hätte. Hätte, wie gesagt.

Denn es kam alles ganz anders, als ich dachte. Zunächst mal war das mit dem Wetter und der Sonne nicht ganz so prall. Ja klar, die Sonne war schon vorhanden, aber trotzdem hatte es nur 1c° und die in eher frisch. Irgendwo auf der Sesekeradroute hab ich dann angehalten und noch die Dreiviertel U-Bux vom Morgen drunter gezogen. Dann ging es weiter.

Als ich dann endlich auf dem Alten Bahndamm angekommen bin bemerke ich erstmals intensiv, daß es am Hinterrad irgendwo nicht ganz so rund läuft. Zunächst denke: „da wird die Pelle nicht ganz so akkurat in der Felge sitzen“, und mache mir keine großen Sorgen.
Da es immer frischer wird, Knobel ich ein wenig mit der Strecke. Innerlich verabschiede ich mich vom vollen 75km Turn und habe zunächst eine Abkürzung im Kopf, kann aber später noch eine weitere, aber auch etwas längere Strecke in meinem Hirnnavi abrufen.

Ich horche also so in mich und befasse mich mehr mit der Route, als mit dem Hinterrad. Die erste Ausfahrt lasse ich noch frohen Mutes links liegen und rolle mich so auf die zweite Route ein. Irgendwo auf dem Alten Bahndamm beschließe ich nochmal kurz zu pausieren, mir einen Riegel in den Rachen zu werfen und auch den Trinkvorrat auf zu füllen sowie daran zu nuckeln. Und wie ich so aus der Pulle trinke schaue ich ma nach dem Hinterrad.

(Bilder aber zu Hause gemacht)

Die lose Stelle ist gute 5-8cm lang und verheißt nix gutes. Ich muß in den sauren Apfel beißen und abbrechen, umdrehen und über möglichst ebenen Untergrund Zivilisation erreichen.
Dort wo Häuser stehen hätte ich dann bei einem finalen Kapitaldefekt, also dem Tot des Reifens wo anklingeln können und ein Taxi ordern. Denn wie es der Teufel so will, mein Handy hatte heute während der Jobrunde wohl gut zu tun mit der Netzsuche, sodaß der Akku einknickte und sich das Motorola ausstellte. War ja irgendwie klar.

Irgendwie klappte das dann aber noch relativ gut, auch wenn die Zehenspitzen durch den kühlen Wind schon etwas anfingen nicht mehr wirklich warm zu sein. Aber strampeln half und so erreichte ich die heimische Burg.

Dort wurde dann nach dem Duschen die neue Bratpfanne nochmal mit Nudeln befüllt, ein Portion wohl gut für zwei Erwachsene Kerle.

Ja, seit Ende 2018 hat der 45NRTH Xerxes Faltreifen mit 140 Spikes insgesamt heute bis hier zur Haustür 3.049 Kilometer gelaufen. Ob das jetzt viel ist kann ich nicht mal so sagen. Irgendwie ärgert mich das dann aber schon, hatte ich seinerzeit eine fast 200 Taler dafür über die virtuelle Ladentheke geschoben (in der Zwischenzeit sind die Reifen für für nicht mal die Hälfte zu bekommen, was natürlich noch ärgerlicher ist).

Das sie mir schon bei der Montage recht dünnwandig vorkamen, hatte ich auf das sehr optimale Gewicht geschoben. Ich denke, da könnte ein Fehler drin liegen.

Ja und weil das dann irgendwie blöd gelaufen ist, wurde mal die Investition in diesem Jahr aufgestockt. Zwei neue Spikereifen und eine Reserve-Vorderlampe.

Gut, so war das dann heute, mal sehen was der Rest der Woche so bringt. Auf weitere größere Stunts hab ich aber keinen Bock mehr. Bis denn…

…habt einen netten Tag und bleibt gesund!

 

2 Antworten to “Winterpokal – Überraschungen/ 42.557km/ 25.01.2021”

  1. coffeenewstom Says:

    Na, wenigstens hast Du’s noch nach hause geschafft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: