45.284km & 29.285km/ 23.04.2021

by

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Stahl Renner/ Bike- & Biketouren Bilder: sagen wir mal so, am dem Tag wo die eine Tour zu ende ist, ist der Tag vor der nächsten Tour. *lach* Aber zunächst wird es relativ regulär zum Job gehen, auch wenn ich mich bestens fühle. Einzige Merkwürdigkeit, irgendwie ist ein Teil des Wassers für den Espresso doppio verschwunden. Jetzt hab ich hier einen fast normal kleinen Espresso, mit der Menge Espresso eines Doppelten. *Kopfkratz*

Nur die Tastatur des MacBook Air sollte ich mal reinigen, sehe ich gerade. Also auf zum Tagesgeschehen.

Mittwoch: draußen wieder erfrischende 4c° womit ich mal wieder langsamer rolle. Der erste Eindruck der neuen Continental Speed King CX (was ein langer Name) ist nicht ganz verkehrt. Die gestern erstmal auf 3,5bar gebrachte Druck könnte zwecks Komfortgewinn (man wird ja älter) eventuell noch ein wenig verringert werden.
Ich behalte das die Tage mal im Auge. Man will ja auch keine Durchschläge (wegen zu wenig Luft drin) riskieren.

Am Job trotz keine-Jobrunde-zu-fahren genug zu tun. Gott sei dank.

Nach dem Feierabend ging es nur leicht verlängert an der Sesekeradroute entlang. Doch irgendwie in Höhe Kamen merkte ich, irgendwas war da bei mir im Gange.

Biketouren „After Show Party“: ich wusste sofort, ein Riegel ist fällig. Zu meiner Verwunderung hatte ich aber keine im Gepäck, also gab es nur ein Energiegel, welchen ich mal als Beigabe bei einer Bestellung bekommen hatte. Ganz so mies schmeckte das nicht, brachte aber nicht so den Effekt wie ich dachte.

Denn kaum 6-7 Kilometer vor meinem Zieleinlauf, wurde der Akku erneut leer. Ich konnte nur noch im langesamen Tempo in den Burggarten rollen. Das CAADX wurde auch nicht wie sonst üblich entladen, sondern es ging direkt an den Kühlschrank.

Während ich einen viertel Liter Milch erwärmte verschwanden schon ein paar Scheiben Käse in meinem Rachen, sowie zwei Schokoriegel die da noch arglos rumlagen.
Die dann warme Milch wurde mit einem Rest Sahne, eine Banane, drei Löffel Eiweispulver (aber nur die Einsteigerklasse aus dem Drogeriemarkt als meine eiserne Reserve) sowie drei Löffel Maltodextrin vermischt und weggespült. Die kleinen Tüte Marzipankartoffeln verschwand auch noch. Merkwürdige Sache?

Erst danach wurde der übliche Turn „gefahren“. Nach dem duschen schaufelte ich mir noch eine 3X Portion gebratene Nudeln mit Ei rein. Hätte auch für zwei gestandene Mannsbilder gereicht und schaffte es noch kurz vor dem kapitalen Blutzuckerabsturz eine Nuss-Jogurt als Nachtisch nach zu schieben.

Bettruhe.

Donnerstag: irgendwie kam mir dann der Stahl Renner zwischen meine Finger, ja es juckte. Das das gut lief erwähnte ich ja bereits.

Den Tag über wurden dann diverse Futterwaren verinnerlicht. Das hier gezeigte erste echte Frühstück besteht aus zwei Scheiben französischem Landbrot mit Makrele belegt, dazu eine groß Tomate. Nur so fürs erste.
Danach gab´s Obst, sowie noch zwei Brötchen mit Fleischwurst. Und natürlich Keksnaschware zum Café. Waren dann auf dem Weg zum Feierabend hin nicht auch noch ein paar Riegel die ich so hatte?

Auf der Rückrunde nach dem Schichtende wurden auf der Rennbahn die am Morgen erspähten Glasscherben bei Seite gekickt. Also so wie beim Fußball mit dem Fuß.

Immer wieder „nett“. Aber ich kümmere mich drum, will ja nicht am nächsten Morgen da durchbaslen.

Freitag: what a fuck! Die Burgpforte geöffnet, auf der Ferse gedreht und zur Kleiderkammer geeilt. Wechsel diverser Kleidungstücke und dann doch raus.

Ich weiß ich hab‘ s mehr als einmal getippt, aber eine Wetteransage in Echtzeit kann doch nicht so schwer sein, oder?

Wenn es online 7c°+ hat, draußen aber frostige 0c° anliegen, dann passt da was nicht. Auf dem offenen Land hatte ich sogar gute -2c°. Ich meine wir haben doch nicht schon wieder Winter oder so? Hab ich da was verpasst? Ach ja, da war ja noch die neue Wortkreation – Wrühling.

Und so dauerte es auch eine ganzen Weile bis ich auf Temperatur war. Aber irgendwann war es dann soweit. Schade finde ich nur, wenn das so weiter läuft, wird das mit dem draußen schlafen so schnell nix werden.

Die Heimfahrt gestaltete sich genügsam-flott und da meine Akkus inzwischen gut gefüllt waren, probierte ich nochmal die Runde an der Sesekeradroute entlang. Der Untergrund ist da ja eher flach und fein, ließ auch also auch mit den schmalen oder nur 28mm breiten Reifen gut fahren. Zu guter letzt gab es aber noch eine kleinen Abstecher in ein bekanntes Waldstück. Ist ja nur ein kurzer Weg der dort hin führt.

Der anstehend Sonnenuntergang wärmte das Stück Erde gut, es duftete wunderbar, aber man sieht, es ist furztrocken im Wald.

…und sonst?: Tagesabschluss duschen gehen. Und auch da gibt’s was neues und zwar ist heute die Glas-Duschabtrennung gekommen.

(diese und ich zwei Bilder im <klick> Bastelblog)

Ist auf jeden Fall schon deutlich besser. Aber eben nur deutlich besser und eben nicht perfekt. Denn der Mann mit der Silikonpistole muß noch mal vorstellig werden.
Seine Aufgabe wird sein, eine Silikonnaht zwischen Glas-Duschabtrennung und Duschtasse zu ziehen. Aktuell kann da also noch Wasser durch. Aber man muß nicht mehr ganz so dolle mit dem Duschkopf aufpassen.

So und jetzt ist erstmal Wochenende und dann eine Woche Urlaub. 886 Kilometer stehen bis jetzt auf dem Monatskonto, mal sehen was im Urlaub noch dazu kommt? An drei Tagen hab ich Termine bei verschiedenen Ärzten zwecks Routinekontrollen, da wird das dann wohl nicht ganz so viel mit dem Radfahren. Hier um und in der Burg werden bestimmt auch ein zwei Handgriffe anzusetzen sein.
Der Strandkorb und der Brunnen müssten für den Sommer, wenn er denn dann mal kommt, hergerichtet werden. Aber das ist ja auch nicht der giga Umfang, eher Kleinkram und vor allem draußen. Aber für heute reicht es erstmal, ich geh mich jetzt (21:56Uhr) weglegen.

Habt ein schönes Wochenende und bleibt bitte gesund!

Eine Antwort to “45.284km & 29.285km/ 23.04.2021”

  1. coffeenewstom Says:

    Klingt nach Punktsieg in allen Disziplinen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: