Optimistisch – Schrecken/ 22.06.2021

by

Bikealltag/ Stahl Renner/ Bikedefekte: da hat der Schreiber aber mal gaaaaanz tief Luft holen müssen und war, ja ich geb es zu, eine gute Zeit lang so was wie panisch.

Eigentlich ging es nur darum mit der gewohten Routine am Stahl Renner einen Schleichpalltfuß zu beseitigen.
Naja und wie man so dabei ist, geht man auch gleich mal mit dem Putzlappen rum und beseitigt so die einen oder ander Spur von diversen Einsätzen.

Da alles (vermeintlich) gut war, will ich so das Hinterrad einsetzten. Schlagartig ziehen sich meine Augenbraun über die Stirn und wenn meine Blitzgedanken eine Sirene ausgelöst hätten, dann wär der ganze Block hier in Panik geraten.

Was ich sehe…

…lässt Radlerherzen zwar höher schlagen, aber bei weitem nicht vor Freude. Ich sehe einen soliden Spalt zwischen dem Nabenlager und deren Abdeckung, sowie eine einzelne Kugel vom Kugellager die dazwischen sitzt.

Ich bin unfassbar ratlos, denn bisher sind diese Laufräder durch dick und dünn gegangen und hatten noch nie irgendwelche Zicken gemacht.

Die letzte Kontrolle durch den von mir ausgewählten Fachbetrieb Das Rad Dortmund fand bei 22.000km am Juni 2017 statt. Den Tenor seitens des hellaufbegeisterten Fachmanns hab ich noch genau im Ohr. „Ein wunderschönes Fahrrad und an allen Lagerteilen sei im Grunde nichts gemacht worden. Nur geöffnet, gesäubert, kontrolliert, neu gefettet und dann wieder verschlossen worden.“

Aktuell hat der Stahl Renner 30.103km auf der Uhr und eigentlich sollte er morgen zum Einsatz kommen. Jetzt frag ich mich natürlich, ob ich bei meiner letzten Kettenpflage oder der davor statt gefundenen Pflegeinheit was übersehen haben könnte?

Eigentlich nicht.

Was hab ich dann gemacht? Ich habe zum Telefonhörer gegriffen und dem Chef von Fahrrad Schricke die Lage kurz geschildert. Das war natürlich komplett sinnlos, zeigt aber die meine immer noch leicht panische Reaktion. Ich hab´s dann aber noch abgebogen bekommen, schlichtweg nach der Öffnungszeit von heute gefragt und ob ich vorbei kommen könnte?

Da der gute Mann erst um 19:00Uhr schließt, wurde nochmal fix der Putzlappen bemüht, man übergibt einer Fachwerkstatt wenn es geht kein ungereinigtes Fahrrad oder Fahrradteil und bin mit dem GOLF zu ihm gedüst.

Kurze Begrüßung, Nachfrage was sei und ich ihm die Lage gezeigt. Er schaute drauf und meinte dann: „er wolle vesuchen die eine herausgetretene Kugel wieder einzupressen und dann den Lagerdeckel ebenfalls. Letzteres könnte problematisch werden.“

Ich hab ih dann gesagt, daß ich den letzten Satz vorläufig aus der Wahrnehmung streichen werde. Wann ich in für ihn entspannt mit einer Rückmeldung rechnen könnte, war meine letzte Frage, bevor ich mit unglaublichen Dank seinen Laden verlassen habe.

Vielleicht sollte ich morgen mal wieder eine Kirche besuchen und eine Kerze anzünden.

*lach*

…irgendwas ist doch immer.

2 Antworten to “Optimistisch – Schrecken/ 22.06.2021”

  1. coffeenewstom Says:

    Wünsche Dir, dass es für Dich bald wieder auf zwei Rädern weiter geht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: