30.343km/ 09.07.2021

by

Bikealltag/ Stahl Renner/ Singlespeed 54-16/ Bike- & Biketouren Bilder: man könnte auch von einer Resterampe reden, denn die beiden letzten Tage der Woche sind dann wie folgt gelaufen.

Donnerstag: der vorletzte Frühstart im absehbaren Arbeitsprozess. Ich kann schon jetzt sagen, man(n) weiß nicht ob man es hassen oder lieben soll? Hat unabstreitbare Vorteile so früh raus zu müssen. Die Straßen sind fast leer gefegt, man rauscht mit dem Sonnenaufgang durch die Weltgeschichte und ja es macht Spaß.
Man hat sich auch daran gewöhnt irgendwo auf dem Zeitstrahl um nach 03:00 den Wecker aus zu stellen. Die letzte Woche konnte ich ja schon fast ausschlafen. Um 03:20 gab´s die entsprechende Rückmeldung vom Motorola wo der Wecker drüber läuft.

Ein weiterer Vorteil ist, mit dem frühen Arbeitsbeginn enden die acht Stunden plus Pause auch in einem Zeitraum wo man noch was reißen kann.

Der Nachteil ist aber eben auch, das frühe Aufstehen bedingt auch eine Uhrzeit für die Bettruhe, die selbst für mich ungewohnt ist. Man kommt zwar auch hier in den Rythmus, aber eben… . Genug lamentiert.

Die Anfahrt war zwar nicht ganz so flott, aber zwei gute Bilder hab ich geschossen.

Ansonsten verlief der Arbeitstag in üblicher Manier. Da am Vortag mein bestellter Café Paschamama kam und ich schon beim ersten Handgriff bemerkte…

„Mist, du hast den Café als Bohne, also ungemahlen bestellt“, war ein kurzer Abstecher zum Röstwerk Hörde fällig. So wurde auch das Problem gelöst.

Die Heimfahrt startete in einem leichten Nieselregen, der sich dann aber kurz hinter dem Preußenhafen für mich erledigt hatte. Ich fuhr quasi süd-östlich vor der Wetterfront her.

Das brachte natürlich immer wieder erstklassige Ausblicke samt derer Lichtspiele im fernen Himmel. Aber ich blieb trocken und ohne Gewitter.

Bikebasteln/ …hilf anderen !: noch eines hatte ich im Augenwinkel auf der Rückfahrt wahr genommen. Da saß eine junge Frau, oder Jugendliche vor ihrem Rad auf dem Boden und fummelt da was ander Kurbel oder den Pedalen rum. Ich blickte ein zweites mal hin und machte aus, da gab es ein Problem.
Also drehte ich kurz entschlossen um und frage einfach, ob ich helfen könnte?

„Ja die Kette müsse auf das Zahnrad. Der Vater hätte gesagt oben auflegen, dann würde das gehen.“ Natürlich wusste sie nicht was damit gemeint war und hatte damit also ein Problem. Ich blickte kurz über das Fahrrad und fragte dann, ob ich das richten solle? Meine zweite Frage nach einer Zusage als Wunsch war dann, ob was dagegen sprechen würde das Rad auf den Kopf zu stellen?
Das wurde verneint, also drehte ich das Gefährt um und legte die Kette auf das Kettenblatt. Angst das ich schmuzige Finge vom Kettenöl bekommen könnte, hatte ich nicht. Die Kette war fast furztrocken. Ich hatte hinterher nicht mal was an den Fingern.

Natürlich war die Kettenspanung so gering, also eigentlich gar nicht vorhanden, daß bei der erstem Umdrehung die Kette nun hinten am Ritzel runter fiel. Also auch da wieder aufgelegt und dann lief das.
Ich riet ihr noch zum Gang zum Freundlichen, der mal die Kette spannen könnte. Man bedankte sich und die Wege trennten sich.

Nachdem ich die üblichen Handgriffe nach der Ankunft gemacht hatte, wurde der Wasserschlauch schon mal ans CAADX gehalten. Kann das Ding ja nicht dreckig in der Werkstatt abgeben. Ein ungewohntes Bild.

fahrradwäsche_ergebnis

Vorher hab ich auch noch den WOHO Saddle Bag Stabiliszer/ Trinkflaschenhalterbefestigung abgeschraubt, der dann an den Stahl Renner gekommen ist.

Freitag: letzter Aufruf für diese Woche und damit auch die finale letzte Frühaufsteher-Runde. Lief ganz gut, auch wenn ich am Abend mit dem zu Bett gehen einen wachen Moment hatte. Aber einfach umgedreht und die Bettdecke über den Kopf gezogen und dann…

…Filmriss & Abfahrt ins Traumland. *lach*

Für die Heimfahrt gab es als Strecke keine Unbekannte, also an der Sesekeradroute entlang gezogen. Dieses mal aber noch ein Stück weiter, also eine andere Endkombination gefahren.

sesekeneu_ergebnis

Einen Pausenpukt an der Route hatte man inzwischen nett hergerichtet. Da darf man hoffen, daß das lange so nett dort bleibt.

Auch das Endziel war mir längst klar. Ich wollte mal wieder auf die Halde Humbert hoch um zu schauen in wie weit sich das reichlich feucht-nasse aber warme Wetter bei meinen drei Beeten bemerkbar gemacht hatte.

do nature: ja und was soll ich sagen, seht selbst.

beet 3_ergebnis
Das obere linke Bild zeigt das erste Beet, wo sich bis auf ein paar neue bunte kleine Blüten nichts getan hat. Ist also stabil, was man ja in einem so warmen und teilweise heißen Sommer schon als gut bezeichnen kann.
Das rechte Bild oben zeigt das Beet Nr. 2. wo ich ja ca. vor zwei Wochen die letzte Hälfte nachgesäht hatte. Auch da war inzwischen ein gut grüner Teppich zu sehen. Hier waren zwar noch nichts von den Wildblumensamen in bunt gekommen, aber der Rest vom Rasensahmen hat sich auch entwickelt, wenn auch dünn.

Das untere Bild, also da wo ich auch den Stahl Renner liegend geparkt habe, ist das 3. Beet und auch das größte. Auch hier ein durchgängiger Flaum in grün.
Aber auch hier leider keine Wildblumen in Farbe zu sehen. Blattwerk schon, ich denke das kommt dann noch. Nach den zwei Wochen wo ich das eingesäht hatte, hat mich das ein wenig gewundert. Aber ist halt so.

Zum Abschluss hab ich mal weider Luft oben geholt und mich einfach nur umgechaut.

Noch bei der Anfahrt dachte ich, daß ich ein wneig mehr geboten bekommen würde. Aber Starkregenfälle in der Ferne oder gar Gewitter blieben aus.

Abfahrt und Ankunft, ausladen, duschen, futtern und jetzt Zeile tippen.

Eine Antwort to “30.343km/ 09.07.2021”

  1. coffeenewstom Says:

    Schönes Wochenende! Das Wetter scheint ja mitzuspielen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: