Crown of bad taste/ Die Krone des schlechten Geschmacks

by

Bikealltag/ Speisekarte/ Café: gut, den Begriff Café jetzt für diesen Dreizeiler von mir in dem Zusammenhang zu tippen grenzt schon ein wenig an Blasphemie. Aber es ist, zumindest für meinen Geschmack eine Urteil meinerseits fällig.

Nach all den Jahren Montage durch dieses Land, diverse Stunden im Büro (übrigens mit eignere Espresso Maschine – ja das waren noch Zeiten. Legendär die Frage des griechischen Kollegen:„ob ich noch eine Portion Zucken mit Espresso möchte?“) und nun als Labor-Kurier-Fahrer und natürlich auch als Radfahrer, eine gute Tasse Caffee oder Espresso kann nicht verkehrt sein. Natürlich gab es auch schon den einen oder anderen Miss-Griff aus diversen Kühltheken, aber die Nummer heute war echt schon – unschön.

Im Verlauf der letzten Woche hatte ich meinen Einkauf für die laufende Woche in einem Discounter getätigt. Dort erspähte ich die Dose Milchkaffee aus dem Hause Bärenmarke.

Umgehend reizte dies meine Geschmacksknospen, Kindheitserinnerungen wurden wach. Nicht oft wurde der Gaumen durch diesen besonderen sahnigen Geschmack gereizt. Klar, so ein gutes aber eben auch hochpreisiges Produkt findet nicht mal eben eine Platz in Einkaufswagen. Oder so ähnlich.
Natürlich ist das schon zu lange her, also genau weiß ich das nicht.

Letzte Woche war dies in zweierlei Hinsicht anders. Am Monatsende noch gut was in der Geldbörse, aber auch der Preis dises Getränks ließ alle Hindernisse einer Anschaffung zwecks Verköstigung nichts im Wege stehen.

Und heute hatte ich dann das zweifelhaft Vergnügen. Es muß so kurz vor Mittag gewesen sein, eine seichte Unterkoffeinierung schlich sich ein, der Zeitpunkt war also günstig. Fix die Dose geöffnet sowie die stets zur Hand liegende Keksdose. Der erste Schluck…

…innerliche Ruhe. Ein zweites mal dran genippt und einen Keks dazu. Irgendwas… ??? Ich kam nicht wirklich klar auf diesen Geschmack, irgendwas lief schief.
Man hat schon einige gehabt. Zuckersüß, wässerig, viel zu kräftig und bitter. Natürlich gibt es auch einige Sorten die man durchaus sich mal leisten kann (was ich aber eigentlich des Mülls wegen ungerne mache).

Dieses Getränk, was ich jetzt nicht wirklich als Kaffee oder Milchkaffee bezeichnen möchte, hatte was ganz Eigenartiges am Geschmack. Wenn man noch von Geschmack reden kann. Also zumindest was meine Wenigkeit betrifft.

Süß war es, aber das hielt sich aber noch in Grenzen. Aromatisch? Ja wenn man das Aroma von Wasser mag. *lach* Jedenfalls hat da nix nach Kaffee geschmeckt, nicht mal eine Spur.

Ich gebe zu, ich war arg irritiert. Zu guter Letzt gönnte ich mir eine kurze Trinkpause und trank extra noch mal einen guten Schluck Wasser.
Hätte ja sein können, daß die geschmackliche Verirrung aus meinem Mund gekommen wäre. Und dann hatte ich es. Wie sagt der Weinkenner? Im Abgang hatte ich eindeutig einen Geschmack von – Eisen – im Mund.

Das war dann auch das Finale, der Rest wurde entsorgt.

Morgengruß: ansonsten aber alles tutti. Meine allmorgendliche Dosis wird mich in den Tag lupfen, draußen wird es wohl heute trocken bleiben und wohl auch nicht all zu frisch. Die Kleidung liegt bereit.
Das Fahrgerät wird gleich gesattelt, dann geht es fix durch die Restnacht.

Und so wünsche ich Euch einen gute Tagesstart nebst einem guten Verlauf und auf das man stets genug Gesundheit genießen kann.

Eine Antwort to “Crown of bad taste/ Die Krone des schlechten Geschmacks”

  1. coffeenewstom Says:

    Vielen Dank für die Warnung! Einen Kaffee, den ich nicht probieren werde!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: