Ein Samstag/ 05.11.2022

by

Bikealltag/ Sport & Alltag/ Bilder: die wirklich großen Geschehnisse dieser Welt werd ich nicht zu berichten wissen. Inzwischen ist es nach elf Uhr und das Thermometer draußen ist irgendwo müde oberhalb der 10c°.

Ich habe seit langem mal wieder meine uralten Joggingschuhe an, die so ihren Dienst treu für diverse Gartenarbeiten aber auch dem Sport tun. Oder anders gesagt, für die ebenfalls ollen Gartensandalen ist es ein wenig zu frisch.
Die Sonne ist zwar gut präsent, steht aber eher flach am Horizont und für den sommerlichen Vergleich bereits wo auf mindestens halbzwei. Sie wird also heute auch nicht mehr viel von ihrer Kraft in die Natur senden können.

Genug sinniert. Es war so gegen halb sieben wo ich die Augen aufschlug, gönnte mir aber noch ein halbes Stündchen.

Denn einen echten Plan für den heutigen Tag hatte ich nicht. Einzig das es raus gehen würde stand fest. Eine Radfahrt ist erst wieder für den Sonntag angesetzt, der Kollege aus der östlichen Bistum Stadt wird um nach zehn am örtlichen HBF eintrudeln. Da gibt’s dann wieder was zu erzählen.

Also erstmal runter an den Küchenstammplatz, das Heißgetränk aufgesetzt und jenes mit der Samstagszeitung langsam in sich wirken lassen.

Danach ging es dann auch schon nach draußen. Ein wenig Laub machen als warm-up ist immer eine gute Idee.

Das wurde dann auch so umgesetzt, allerdings kurz vor Schluss meldete sich dann doch die Magengrube. Ein wenig Verdaubares wurde zugeführt um anschließend das Laub in die Container zu schaufeln. Ich haben fertig! Und so ist es jetzt…

11:18Uhr: …und ich lasse die beiden Scheiben Toast noch ein wenig sacken. Ich denke der nächste Schritt wird dann ein wenig sich der körperlichen Gesunderhaltung zu widmen. Ja das sollte ein guter Plan sein.

13:37Uhr/ eine kleine Belohnung

Ja und dann ward es doch getan. Das Training war gelaufen, im großen und ganzen eher so lala, aber dazu hab ich mir dann auch an anderer Stelle ein paar Zeilen nieder gerippt.

Jetzt so in der Hängematte mit dem Erbseneintopf aus dem Drogeriediscounter und einer Tasse Caffee…

… hinterher sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Heute liegt auch nicht mehr viel an. Ich werd gleich mal duschen und ein wenig mehr Körperpflege betreiben und mich dann noch was ausruhen. Natürlich in der Hängematte. Apropos Hängematte. Wird Zeit das ich eine ohne Moskitonetz bekomme. Hier beim Blick in die Hecke (Bild rechts) stört das. Dort treiben sich die Piepmätze rum um sich dort ums Futter zu streiten oder sonst was.

Heute Abend findet hier ein Krimidinner statt, ein paar Familienteile sind dazu geladen.

Mal sehe wie das so wird?

Euch dann noch einen netten Sonntag und bleibt bitte gesund!  😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: