Archive for the ‘politisch – meine Meinung & Gedanken’ Category

Viertel nach seche, nein danke/ 21.01.2023

Januar 22, 2023

Bikealltag/ Rumgelaber: vielleicht sollte ich hier mal einen Rad- & Rahmenbauer erwähnen, der mir immer wieder auffällt? Mal sehen, ich komme also eventuell später dazu.

Aber mal ganz ehrlich, so um viertel nach sechs am Samstagmorgen muß man noch nicht aufstehen.
Auch mit der Nasenspitze gefühlt ist es draußen nicht wärmer geworden, also nur kurz den Wasserhaushalt registrieren und sich dann wieder die Bettdecke über den Kopf ziehen.

Irgendwo um achte herum war es dann aber soweit, der Körper meldete Bereitschaft an, sich also mal in die Hauskluft gleiten lassen, jetzt hätte ich fast geschwungen geschrieben, aber in dem Alter schwingt man nicht mehr *lach* und ab um sich den Espresso auf zu setzen.

Der nächste Routineschritt, im wörtlichen Sinne, ist der Schritt vor die Burgpforte um die Samstagszeitung rein zu holen.
Auch wenn es einem egal sein könnte, der Blick schweift auf das Thermometer. Dort stehen frostige -5c° an, die sich auch mit der Optik der Umwelt deckt. Egal…

…wieder rein und sich bei einer ersten Stärkung in Form eines Stückchen Kuchen den Espresso über die Lippen fließen zu lassen. Tagesbeginn am Samstag halt.

Tja und dann bin wie angekündigt mit dem GOLF in die alte Heimat. Am dorthinein Standort der gleichen Baumarktkette wie hier im Dorf wurde dann ein Zwischenstop eingelegt. Irgendwie landete dann eine…

…eine vierte Mütze bei mir auf dem Kassenband. Der Grund ist, nach der Ankunft gestern hab ich ja klar Schiff am CAADX gemacht. Da es ja nun nicht gerade muckelig warm war, hätt eich mich über einen spontanen Zugriff auf eben so eine Mütze gefreut.

Natürlich bin ich dann rein gegangen und hab mir eine Mütze raus geholt. Besser wäre aber gewesen, wenn die Mütze in der Fitness-Garage gehangen hätte.

Naja und so hab ich jetzt einen am Job, eine hier für Sport & Garten, eine für gut und dann jetzt noch eine als Bereitschaft in der Fitness-Garage. Konsum pur!

Wo wir gerade bei Konsum sind, beim Streifzug an den Regelreihen vorbei erspähte ich noch einen Petromax Feuertopf in schon fast niedlicher Größe.

Ich habe jetzt nicht nach dem Preis geschaut, aber die Homepage von Petromax gibt gerade mal nur 25 Euro her.
Da das Gesicht aber eher jenseits von Gut & Böse ist, was ja bei misten Gusstöpfen kein Wunder ist, ist sowas nur für den stationären Gebrauch und damit nur für Nett oder Schön.

Dann hatte ich noch Makita Akkuschrauber speziell für Frauen gesehen.

Gab´s in rosa wie auf dem Foto, aber auch in weiß. Leider hab ich da bei Makita selbst nix auf der Homepage gefunden.

Tja, aber wie das eben so ist, irgendwann kommt der Moment wo auch der netteste Heimatbesuch zu Ende geht und man rollt wieder ab.

Zu Hause wieder angekommen stand schon ein kleines Päckchen von Reflecto bereit und natürlich wusste ich was drin ist. Reflexmaterial in 5cm Breite und 6m Länge.

Das wird seinen Platz finden an den Enden diverser Hosenbeine. Zumindest an meiner Regenhose ist da ja schon was dran, aber das Material ist halt nur ein reflektierender Stoff. Aber gerade am Beinende ist so ein Material schon gut beansprucht und so mit der Zeit nicht mehr ganz so effektiv.
Naja und neben der Regenhose werden auch meine beiden langen Radhosen dann was davon an den Beinenden bekommen (hier <klick> mal ein Beispielbild).

Dieses Material ist aber aus einem sehr flexiblem Kunststoff den an aufnähen kann. Die Reflexweise aber auch die Haltbarkeit sollte damit in den beanspruchten Bereichen deutlich besser sein.

Ja und so klang dann der Samstagabend irgendwie aus und für den folgenden Sonntag hab ich auch schon den einen oder anderen Plan. Aber das würde dann wieder eine andere Geschichte.

 

 

 

 

…und sonst?/ politische – meine Meinung: beim Blick auf die erste Seite der Zeitung fällt mir sofort die oben und mittig platzierte Meldung auf. Im Zitatauszug äußert sich der NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) dann entschuldigend so :“…Die Demonstranten hätten den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken selbst zu verantworten… .

…Politisches Engagement sei wichtig. Die Aktivisten müssten sich in einem Rechtsstaat aber an die Regeln halten.“

Seltsame Interpretation von Regeln. Gegenfrage: hält sich, oder tut das RWE was für die Einhaltung der Klimagrenzen (Regeln!) mit dem Abbauen und letztendlich der Verbrennung von Braunkohle?

Das ist reine Profitgier auf Kosten des Klimawandel (vor der fadenscheinigen Argumentation von existierenden Verträgen). Schlimm dabei, unter dem Schutz der Staatsmacht. Und auf deren Homepage tut man so, als sei man der Grünmacher schlechthin. Man entschuldige die Redensart, aber ich muß mich mal eben gepflegt übergeben.

Aber lassen wir das, groß was sagen oder aufregen bringt ja leider nix. Euch dann noch einen netten Sonntag und bleibt bitte gesund!  😉

Einkaufswagen November 2022/ 18.11.2022

November 18, 2022

I-Einkaufswagen: das Jahr nähert sich dem Ende und so wurde mal die Verschleißteilboxen gesichtet aber auch bei den Wartungen geschaut, was demnächst anliegen könnte?

Da ja meine Verschleißteilbox gut bevorratet ist, kann eigentlich nix anbrennen. Aber aufstocken für den übernächsten Wechsel ist dann das Thema.
Stückzahlen der einzelnen Verschleißteile orientieren sich dann am vorhandenen Material.

Überrascht war ich, daß die Anzahl der Bremsbeläge im Gegensatz zu den Ketten in keinem Verhältnis steht. Seltsame Sache.

Gut, soviel dazu.

Morgengruß: ansonsten geht’s für mich heute in die letzte Schicht in dieser Woche. Gut daran, auch wenn ich das bestimmt schon mehrfach erwähnte, heute wird’s nicht ganz so lang. Und so werd ich mich dann auch nach der Wiederankunft auf der Burg dem sportlichen Teil widmen.

Für Euch dann einen schönen Tag, auch wenn es regnet, dankt dran, ist gut für die Natur. Und bleibt bitte schön gesund!  😉

 

 

 

…und sonst?/ politisch/ Witz: geht gerade gut – viral. Ich hab’s jetzt trotz allem auch mal unter der Kategorie Witz laufen lassen. Denn auch wenn es nicht wirklich lustig ist, man muß irgendwie über diesen Blödsinn lachen.

05:00Uhr/ 31.08.2022

August 31, 2022

Morgengruß/ Newsticker/ politisch: gut, erstmal richtig wach werden. Dauert so ein wenig. Habe den Eindruck das es mit dem späteren Wecker, was ja gerade mal nur 20 Minuten sind, schwerer fällt in die Spur zu kommen. Vielleicht sollte ich das mal lassen und den Wecker immer so früh bimmeln lassen?

Ja so richtig kühler ist es noch nicht geworden, aber zumindest ist wohl die ganz fette Hitze erstmal nicht präsent. Man will sich ja nicht beklagen.
Jedenfalls ist es noch dunkel draußen und ein paar Schlücke hab ich noch im Glas. Dann geht’s raus in die Kanal-Wildniss. *lach*

Heute steht erneut Grünpflege an, gestern war das zeitlich nicht ganz so optimal. Der Job halt. Ist aber auch nicht ganz so wild.

Noch ein wenig was zu nachdenken möchte ich mit an die Hand geben. Das ich nicht unbedingt so der Freund von Atomkraft bin, könnte ja bekannt sein. Die zur Zeit, wenn auch eher vorsichtig verhalten aufkommende Diskussion das man ja doch die paar Atomkraftwerke länger laufen lassen könnte, damit wir mehr Sicherheit haben…

Einmal abgesehen davon, daß sogar die Betreiber gesagt haben, daß geht nicht so einfach und jetzt erstmal schon mal gar nicht.

Ich glaube, daß sich da auch unsere Bundesregierung mal ein wenig verrannt hat. Die Idee ist im Ansatz ja eventuell noch brauchbar, gut schreibe ich absichtlich nicht, zeigt aber auch nur erneut, wie kurzfristig so ein Denken in einer Masse der Bevölkerung, vorzugsweise gestützt durch Medien, aber auch in den Köpfen gewisser Lobby gestützter Bundestagköpfen ist.

Ja, um Unabhängigkeit in sehr vielen Dingen zu bekommen, kann man nur auf regional verfügbare Quellen setzten.
Das eine hier nicht näher aufgelistete Interessengruppe alles in Bewegung gesetzt hat erfolgreich Alternativen ein zu richten/ zu bauen und in Betrieb zu nehmen, liegt nicht an den fadenscheinigen Gesetzeslagen hinter denen man sich verbirgt.

Das dahinter große bis sehr große Energiebetriebe stecken, liegt auf der Hand. Ja klar, wer will auch schon gerne, daß einem der Markt von anderen Mitspielern abgeschöpft wird. Man stelle sich mal vor, ein massiver Ausbau von Solar (aber auch anderen Alternativen). Was man, also der kleinen Mann dabei alles sparen könnte?

Und dann stehen sie da, die Riesenkraftwerke, bezahlt, funktionierend laufen nur auf Teillast (wenn technisch überhaupt möglich) oder gar nicht?
Was soll man den Aktionären erzählen, wenn es mal keine Rendite gibt, sondern nur Kosten anfallen (die man dann eventuell nicht über die breite Masse, also wir abdecken kann)? Ich rutsche gedanklich schon wieder ab…

 

 

 

Euch also einen netten Tag und bleibt bitte gesund!  😉

Ohne Titel/ 16.08.2022

August 16, 2022

Newsticker/ politisch & Gedanken: für heute mal keine großen Meldungen, trotzdem was interessantes. Man schaut sich ja abends beim Essen Geren auf einem bekannten Videokanal diverses an. ARTE bietet da auch stets gute Ausgangsmaterial. Zugeben, nicht immer sehr erheiternd, aber macht einen schlauer. Und selbst wenn nicht, fängt man drüber nach zu denken, wird einem das eine oder andere klar.

Drei Dokumentationen habe ich jetzt durch und reiche sie mal als Empfehlung weiter.

Wenn man jenen gesehen hat kann man glauben, man möge mir die Direktheit verzeihen, die Menschheit ist am Arsch.
Fahrrad fahren und die Pflanzenwelt auf Humbert mit Flüssigkeit versorgen geht.

Euch trotzdem einen netten aber auch vor allem hoffentlich nicht so heißen Tag und bleibt bitte gesund!  😉

 

Rumgelaber im Hitzedelirium/ 13.07.2022

Juli 14, 2022

Bikealltag/ Rumgelaber/ do nature/ Bilder: ja so ganz nett ist das alles nicht mit diesem Hitzewetter und weil ich dann auch zwischen zwei Kundenterminen ein mehr als großes Zeitfenster hatte, gab es mal eine Eisprobe. Die Eisdiele war mir dahin nur optisch bekannt, aber vom zeitlichen her hatte es nie wirklich gepasst…

…oder wenn ich Zeit hatte, hatte ich es schlichtweg vergessen. Ja ja, das Alter. *grins*

Gut, was kann ich sagen? Ja das Eis wer sehr cremig was dann ein gutes Zeichen dafür ist, daß man tatsächlich Milchprodukte genommen hat und eben nicht mit Wasser alles großzügig gestreckt.
Es gab Vanilleeis und Pistazie zur Verköstigung. Beides sehr lecker, nur wenn man den Geschmack vom Pistazieneis noch einen halbe Stunde lang im Mund hat…

Ich tippe mal auf Geschacksverstärker. Guter Mann, das wäre nicht nötig gewesen, das Eis war auch so lecker. Aber ich komme irgendwann nochmals wieder, je gerne. Vielleicht probier ich mal die Koffeinware. Espresso kurz vor´m Mittag könnte dabei eine gute Idee sein.

Tja, das linke Foto zeigt die Wahrheit ganz ungeschöhnt. Hatte ich doch die Tage von meinem Versuch mit dem Weizen berichtet, mußte ich heute erschrocken feststellen, das keimt schon! Mir stellt sich jetzt die Frage, was mach ich damit?
Oder, sollte ich auf für die vorhanden Beeten einfach mal noch was als Aussaat organisieren? Es scheint auf jeden Fall mal gut zu kommen. Ach ja…

Witz/ politisch – meine Meinung: nur noch viereinhalb Monate, dann gucken wir in Quarantäne in unseren elf Grad kalten Wohnungen zu, wie Katar die WM-Stadien von 45 auf 20 Grad herunterkühlt.

Ansonsten, Euch einen angenehmen Tag und bleibt bitte gesund!  😉

Plöd titelt…/ 09.06.2022

Juni 9, 2022

…und sonst?/ politisch – meine Meinung: unglaublich, die Gunst der Stunde wird ergriffen und dann auch gleich mittels einem vermeintlich geeigneten Druckmedium versucht zu manifestiert/ en.

So lautet die Zeile vom 07.06.2022, daß angeblich „jeder zweite für Atomkraft ist“.

Gut, was sagt uns das? In erster Linie, daß es eine weitere Hälfte an Bundesbürgern (?) gibt, die nicht dafür und damit konkret dagegen ist.
Nicht ganz unerheblich, finde ich.

Natürlich wird auch gegen den Teil der Regierung gestachelt, der sich um alternative Lösungen bemüht.

Dabei darf man ruhig sagen, daß die angeblichen Pro-Argumenten mutmaßender Weise ausgerechnet aus jener Ecke kommen dürften, die sich sowieso schon eine goldene Nase mit dieser Energieform verdient hat. Ebenso das aus jener Ecke genug Hürden geschaffen wurden, damit zB. Windkraft sogar rückläufig ist und Solarenergie auch gut ausgebremst wird. So wird das nix!

Das gerne gebrachte Argument der Energiesicherheit rund um die Uhr, also das dies natürlich nicht mit den Regenerativen zu machen sei, daß hat man sich wohl geknickt (doch zu peinlich?).

Ich komme aber gerne noch mal auf die Hälfte der Bundesbürger (natürlich redet man nur von der Hälfte der tatsächlich befragten Personen) zu sprechen, die da so repräsentativ genannt werden. Ich frage mich ernsthaft, auf welchem Wissenstand (hoffentlich nicht auf dem schmalen Niveau dieser Zeitung) diese Leute sind oder zu welcher Klientel sie gehören?

Sind es gar repräsentative Menschen, beschäftigt bei großen Energieunternehmen? Ja auch ich kann böse sticheln.

Ich halte von dieser bekloppte Idee jedenfalls nichts.

Euch noch einen schönen Tag und bleibt bitte gesund!  😉

Das erste Opfer einen jeden Krieges ist die Wahrheit (Hiram Johnson)/ 06.05.2022

Mai 6, 2022

Newsticker/ politisch: ich finde leider doch ein paar wenige Worte (um eventuell Euch ein wenig zum Nachdenken zu bewegen).

Leider sagt WordPress das Video sei nicht verfügbar, was da auch für ein Teufel hinter steckt, ich schaue/ höre es mir doch gerade an.
Also ist mal wieder ein Beitrag aus Sahara Wagenknechts Wochenschau und direkt hier <klick> an zu schauen.

Ich wünsch Euch aber trotzdem oder auch gerade wegen noch einen netten Samstagabend.

04:42Uhr/ 12.01.2022

Januar 12, 2022

Morgengruß/ Rumgelaber/ Sport & Alltag/ Bikebild/ politisch: da ich gestern ein wenig auf das Bereitschaftsgleis gestellt wurde, war eher nix mit Radfahren. Hab mir dann die Zeit mit meinem Kraft- & Mobilitäts-Training vertrieben.

Auch wenn die Sonne vormittags schon gut schien und es echt verlockend war den Part auf der Burgterrasse zu machen, die wenigen Brockens aus dem Dachgeschoss nach unten schaffen und sich dann noch super warm anziehen war nicht mein Plan.

Außerdem steht oben der Plattenspieler, Verstärker, die beiden Dynaudio Gemini Boxen und man(n) war alleine at home.
Da hat man es mal ein wenig krachen lassen.

Also, so ganz ohne das Thema Radfahren ging dann doch nicht. Beim Training meldete sich der Schrauber, die neuen Lager kosten grob zusammen 35 Euro und würden voraussichtlich am Freitag kommen.

Doch bei der aktuellen Frostlage mit dem Stahl Renner zum Job zu fahren, hielt und halte ich für eher gewagt.
Die noch in der Fitness-Garage hängenden 45NRTH Xerxes Spikereifen passen da nicht rein.

Und so werde ich in den sauren Apfel beißen und mit der Schiffschaukel von Volotec (hoffentlich nur) und den montierten 45NRTH Spikereifen drei Tage zum Job fahren.
Also hab ich da die Reifen drauf gefrickelt…

…und auch die Flaschenhalter hinter dem Sattel demontiert. Sonst passt die Arschrakete, äh sorry die Heckgepäcktasche also der Topeak Backloader nicht dran.

Das einzig Gute ist, weil Schiffschaukel wird es etwas mehr Fahrzeit geben und somit mehr Points in den Winterpokal.

Mit einer gewissen Spannung erwarte ich das Wetter. Hier ein Screenshot von gestern Nachmittag ca. 16:30Uhr. Man beachte die Temperaturangaben.

Da sollen um 07:00Uhr schon fast 10c° anliegen und um 06:00Uhr, also wenn ich losfahren würde immer schon gute 9c°. Als ich gestern Abend um 18:00Uhr das Leergut in den vorderen Schuppen gebracht habe, standen da schon wieder 0c° auf dem Thermometer. Ich schätze also mal, es wird eine sehr frostige Nacht und in der Frühe schlägt ein Mistral kommend direkt aus der Sahara über unser Land. *lach*

Noch ein wenig was aus der Ecke Meinungsbildung und Spiegelbild der Gesellschaft.

Ja wir sind im Jahre zwei und auch ich muß leider vermelden, daß Patienten in einem von mir frequentierten Ärtzehaus wie die Heringe aus einem Aufzug gequollen sind. Als ich dann mit dem Ziel aufwärts zu fahren den Aufzug betrat kam bei mir nur noch eine Mutti mit Kind rein. Der Nachfolger hatte sich dann eine kurzen Spruch bezüglich 1,5m Mindestabstand anhören können.
„Er hatte gehört vier Leute könnte da rein“, meinte er. Ich verwies nur auf das große rote Schild direkt neben den Aufzügen.

Ich kann mir das nur so erklären, daß man ja auch von oben aus uns für dumm verkauft. Das die BRD demnächst ihre AKW´s abschalten wird ist ja zumindest noch Fakt. Das aber auch mit unserem Geld neue Kernkraftwerke in der EU gebaut werden sollen, wird einfach so hingenommen.

Ein Schelm wer böses dabei denkt. Wie gesagt, das Geld was in der EU verteilt wird, stammt auch auch unserem Portemonnaie und wird nichts anderes machen, als wieder die Taschen der Leute füllen, die am Kopf des stinkenden Trogs stehen und dort an der frischen Luft sind.

Witz: damit die-meine Sache aber nicht zu weit ins kritische abrutscht, noch eine kleine Aufheiterung.

Macht das Beste aus dem Tag und bleibt bitte gesund!  😉

 

 

 

 

…gesund auch im Kopf.

 

Wahrheit über Dumme – dumme Wahrheit – Dummheit ist die Pandemie

Dezember 6, 2021

…und sonst/ Gedanken/ Witz: ja man tut sich schwer gewisse Dinge noch als lustig an zu sehen. Und wie das nun mal so ist in den social Medien, irgendwas passt immer.

Gerade jetzt mal erneut in diesen Zeiten mit dieser lästigen Sache die uns alle wieder beschäftig, zumindest teilweise. Indirekt beschäftig das auch wieder andere Teile der Bevölkerung. Aber ob man sagen kann, daß es sie beschäftig kann nach meiner Mutmaßung schon eher nur als These hingestellt werden.

Der Hofnarr im Mittelalter und der frühen Neuzeit

Dieser gedachte Titel spiegelt für mich die Gedanken wohl am besten wieder. Ein Zitat: „…Für die dort tätigen Hofnarren galt die Narrenfreiheit, die es ihnen ermöglichte, ungestraft Kritik an den bestehenden Verhältnissen zu üben. …“ (Quelle Wikipedia <klick> So.05.12.2021/ 09:44Uhr)

Man gehört gemeinhin nicht zu dem Personenkreis die unwissende Menschen als dumm bezeichnen. In der Regel sind sie einfach nur unwissend. Hintergründe dazu sind vielschichtig und werden hier nicht in Gänze aufgezeigt. Platt gesagt ist es schon geschichtlich bedingt so, das mit einem durchaus gewollten Seitenstich nach oben, eine bildungsferne Schicht gewollt ist und sich stets als gute Vasallen bewährt haben.
Kurz gesagt, man kann oben besser das machen was man schon immer gemacht hat, dem einfachen Volk Brot & Spiele/ Panem et circenses, einen ebenfalls gerne von mir gebräuchlichem Vergleich bieten und alles ist gut.

Ist es aber nicht, weil…

…es auch heute, warum auch immer, Menschen gibt die schon alleine auf Grund ihrer beruflichen Tätigkeit ein zumindest gewisses Grundverständnis für die aktuelle Situation und die daraus resultierenden Umgangsformen und Verhaltensweisen nicht nur haben sollten, sondern haben müssen.

Das dumme mit der Wahrheit

Wenn ich so durch das berufliche Leben stöbern und mir anschauen wie ein Großteil der medizinischen Fachkräfte ausgerechnet in einer Lungfachpraxis stehend in enger Runde verstohlen ihren Mundschutz eilig hochziehen wenn man den Raum betritt, dann frage ich mich was muß noch passieren in dieser Zeit, damit auch sie verstehen was Sache ist?

Wenn ich einen Aufzug betreten der beim besten Willen schon vor der Pandemie für maximal zwei Personen geeignet ist, dann einen Apothekenfachkraft noch hinzustoßen will und ich sie bitte doch zurück zu bleiben, von ihr dann aber das Argument kommt: „aber wir sind doch alle geimpft“, kann ich mich kaum noch zurück halten.

So lange wie an diversen Aufzügen immer noch nicht von der Bundesregierung angeordnet klare Schilder hängen für wieviele Personen der Zutritt machbar ist, solange werden wir uns damit rumschlagen.

Mal abgesehen davon, daß es in meinem Augen nicht klar genug rüber gebracht wird, daß wir zwar eine Impfung erhalten haben, die aber nur im begrenzten Umfang schützt. Und eben nicht  oder nur im geringen Maße gegen Mutationen des Virus.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, daß keine Pandemie in der Menschheit mit ein, zwei Jahren abgetan ist.

Dummheit ist keine Minderheit und beschränkt sich offensichtlich nicht auf ein soziale Schicht.

Dummheit ist die Pandemie!

Morgengruß: trotz der Gedanken von mir wünsche ich der Leserschaft einen netten Tag und eine gute Portion Gesundheit!  😉

Das „Kreuz“ mit dem Kreuz – wie ist-war das noch?/ 26.09.2021

September 26, 2021

…und sonst?/ politisch: ja wie wahr geschrieben – im gelesenen & abonnierten Blog vom Warum ich Rad fahre – die Wahl der Wahl oder wie man ja auch so sagt, die Qual der Wahl. Es gibt eine Empfehlung der FFF aber eine wirkliche Wende… ? Dem gegenüber stünde meine alternative Wahl, deutlich kritischer, alternativer weil so bisher in der BRD noch nicht effektiv tätig im Bundestag. Ein Schreckgespenst für die etablierten, wohl auch weil zumindest aus ein Paar Köpfen derer Parteispitze die Wahrheit verkündet wird (was sich jetzt schon fast spirituell anhört).

Der Nachteil bei diesem Kreuz, eine echte Chance auf einen Einzug mit brauchbarer Mehrheit dürfte selbst für einen breite am Rand stehende Bürgerschaft eher unwahrscheinlich sein. Man glaubt zwar dran, wird dann aber doch anerkennen müssen, daß es nur ein Wunschtraum bleibt.

Der noch größere Nachteil, innerhalb dieser politischen Gruppierung wird es eine Menge Leute geben, bzw. gibt es, die es auch mit den gesellschaftlichen Grundrechten nicht ganz so genau nehmen, im Gegenzug aber auch mit einer, nun sagen wir mal, politischen Inkompetenz/ Unwissen um ein nationales/ internationales Geschehen glänzen.
Teile dieser schon fast utopisch (positiv behaftet) anmutenden Parteiprogrammpunkte finden sich ja auch im Wahlprogramm wieder.
Dieser personellen Mass stehen stehen zumindest zwei Köpfe über, die schon auf Grund ihrer rhetorischen Fähigkeiten (in meinen Augen) einen Platz im Amt zustünde.

(Was dann wieder meiner These zu gute kommt, das nicht alleine ein Parteiprogramm zu veröffentlichen sei, sondern bitte auch aktiv den Wählern die personellen Positionen von Kompetenzen kann man oft nicht reden vermittelt werden. Oder, nicht ein Parteiprogramm oder die „Königinnen & Könige“ sind interessant, sondern die Köpfe dahinter. Es ist halt wie beim Schach, aber auch das haben ja viele nicht so ganz verstanden.)

Aber nicht falsch verstehen, auch diese Punkte wären durchaus wünschenswert bis machbar. Doch wer glaubt auf breiter internationaler Ebene einen derartigen Einfluss nehmen zu können, dem kann ich nur deutlich mehr als Glück wünschen. (In meinen Augen wäre es ja einen Versuch wert, aber sollte man sich nicht lieber erst mal um ein rumreißen des eigenen Ruders kümmern?)

Was nun, ja man(n) tut sich schwer? Gemäßigt radikal, wenn man das denn so sagen könnte, woran ich nicht glaube, da ja inzwischen das eine Kreuz eventuell auch schon zu etabliert, oder doch das Kreuz für die radikalere Gruppierung machen?

Und so sitzt ich hier, bei rechtlichen allmorgendlichen Koffeingetränk und werde wohl…

…Euch einen netten Sonntag wünschen und auf das Ihr gesund bleibt!