Archive for the ‘Trinksystheme’ Category

Trinksystheme

August 19, 2012

Trinksystheme/ Hitzefahrten +20c°: so es ist Sommer und so möchte ich jetzt einmal wenigstens kurz loswerden, was ich zum Thema trinken unterwegs sagen kann.

Darauf gekommen bin ich, weil ich mich gerade hier im RoadBike Forum mal zu einer Fragestellung „ausgelassen“ habe.

Ganz kurz angerissen, ich gehöre zu den Vieltrinken und zwar von Wasser pur, also wirklich ohne „Allem“ in Umgebungstemperatur, daß ganze Jahr hindurch. Auch ohne jegliche Aktivität am Tag, sportliche oder nicht, komme ich locker druchschnittlich auf 2-3 Liter Wasser am Tag. Also reine Wassermenge ohne Fruchtsäfte, Espresso, Latte Macchiato, Cola mal hin und wieder oder andere Getränke.
Ich habe praktisch ständig irgenwo eine „Nuckelpulle“ mit entsprechendem Vorrat stehen, wo dann immer mal wieder ein Schluck genommen wird. Neben einer halbwegs geschmacklichen und sinnvollen Ernährung, steht das trinken an vorderster Stelle für eine Gesamtgesunderhaltung eines jeden Körpers.

Trinken ist enorm wichtig !

Zu dem Thema habe ich schon einiges an Trinkgefäßen durch und kurz zusammengefasst, entweder es gibt dicht, dann kommt man aber nicht mal eben dran oder man kann sich schnell einen Schluck gönnen, aber es wird immer nie ganz dicht sein.

Fakt ist, die Dichtigkeit wird entscheidend davon beeinflusst, was in der Pulle drin ist. Bei Wasser pur, also wirklich ohne alles, gibt es eine reelle Chance, sich dem Problem beruihgt entgegenzustellen.

Dann hat man zwei Möglichkeiten – dicht oder teilweise dicht.

  • Das sind dann zum einen die CamelBak Performance Bottle, welche ich auf´m Job habe um mal eben schnell beim Autofahren ne´n Schluck zu nehmen, aber nicht bei jeder Bremsung den ganzen Mist im Auto zu haben. Ist mit bewährtem Beiß-Saugventil.
  • So einen CamalBak Podium Sport Bottle habe ich für´s Laufen mal geholt. Hat sowohl ein Beißventil, man kann aber auch dran nuckeln oder die Pulle drücken und es kommt raus.
  • Die CamelBak Better Bottle hatte ich mir mal wegen 1Liter Inhalt für lange gemütliche Touren mit dem Trekking Cross geholt. Wegklappbares Beiß-Saugventil und Luftreinlassventil haben sich auch auf Wanderungen bewährt
    Die drei Kanditaten sind mit Wasser pur bedingt dicht. „Große“ Mengen „siffen“, wenn man überhaupt davon sprechen kann, nur durch starken Außendruck raus, oder wenn man sie mutwillig auf den Kopf stellt. Das siffen beschränkt sich eher auf Tröpfchenmengen.
  • Richtig dichte Trinkflaschen hatte ich nur von SIGG und zwar hier die Klassiker, wie zB. die Heritage in 1l. , mit ordentlichem Schraubverschluss und Dichtring. Die funktionieren aber auch nur mit „ohne Kohlensäure“. Sobald Blubber drin ist, die Flasche geschüttelt wird ist es nur einen Frage der Zeit, bis was rauskommt. Außerdem mal eben schnell einen Schluck nehmen… ? Wohl eher nicht.                Neben dem Gewicht ( Alu ) hatte mich auch immer gestört, das es mit den Reinigungsmöglichkeiten nicht allzuweit her ist. Klar Bürste, Tabs und echtes heißes Wasser in Kombination mit Highendbeschichtungen geben eine Zeit lang was her. Aber dann ?
  • Und so bin ich auf günstigere Plastikpullen umgestiegen, mit Staub-Schnellverschluss in 1l. wegen Riesendrust unterwegs, die man dann auch mal auswechseln kann. Dicht sind die nicht, aber dafür groß und da ich eh nur Wasser pur süppel…

Weitere Trinsystheme, wie entsprechende Rucksäcke mit Trinkblasen habe ich noch nicht im Sortiment. Das hat den einfachen Hintergrund das ich kein Freund von Rucksäcken beim Biken bin, weil ich eben gut „abdampfe“, gerade auch am Rücken und auch ( noch ) kein MTB habe.

Denn wahrscheinlich stellt sich die Frage nach einem Trinkrucksack, bei entsprechend langen Touren, für mich erst bei einem MTB. Schlichtweg deshalb, weil man dort meist nicht die Möglichkeiten hat, Trinkhalterungen zu montieren. Wenn es dann aber soweit wäre, dann würde ich eindeutig zu einem Trinksysthem von Deuter greifen. Ganz einfach wieder vor dem Hintergrund diese Trinkblase gut reinigen zu können.

Ciao