Archive for the ‘Mobilphone’ Category

A day in life…

April 8, 2017

…und sonst ?/ Newsticker/ Bikealltag/ Mobilphone: ja wo fange ich jetzt hier an ? Am besten vom Zeitfaden her vorne, also irgendwo, wo ich eigentlich schon fast vergessen hatte es zu tippen.

Also, es tat sich an das ich im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit so in der Megacity unterwegs war, genau genommen in der Innenstadt West, an der Grenze zu Huckarde. Die Kollegin und meinereiner verspührten so eine gewisse Trägheit und hatten zudem ein kleinen Zeitpuffer der, wie sollte es auch anders sein, sich am besten mit einer guten Tasse koffeinhaltiger Ware überbrücken ließe.
Sie, also die Kollegin kannte da eine gute Möglichkeit und schlüpfte ich mal schnell rein, während sie ihrer Glimmstengelsucht nachkam.


Und so habe ich mal auch meine Versorgungspunkte auf Tour Liste entsprechend aufgefrischt.

Nun denn, soviel dazu. Die andere Sache ist die, ich war ja auf der Suche nach einem frischeren Mobilteil. Dazu erachtete ich als überaus sinnvoll dazu mal einen realen Laden aufzusuchen, der meine Wunschgeräte ( Samsung Galaxy J5 Duos  oder eben das Moto G4  ) auch in echt da hat. Zumal man dann auch mal mit einem weiteren Menschen darüber quasseln kann.
Da ich die einzelnen Geräte sowieso bei Cyberport online begutachtet hatte sowie diverse Daten abgegriffen, wurde also in die Megacity gekurvt. Ganz un-rad-like mit der Bürgerblechbüchse.

Das klappte dann auch recht gut, auch wenn wir hier, also meine drei Mädels mit mir, schon recht spät weggekommen sind. Scheinbar ist der Rest der Megakonsumsüchtigen noch später au sden Federn geklettert als wir.
Jedenfalls hatten wir recht fix einen Parkplatz, man stand also nicht schon am Theater in der Schlange, und auch innen war es noch gemächlich. Praktischerweise kamen wir geradewegs bei Cyberport raus und so steurte ich gleich in den Laden. Nach kurzem Schauen kam auch gleich ein – der – junge Mann auf uns/ mich zu und fragte recht freundlich: „ob er helfen könnte ?“ Schon alleine diese Frage ist, zumal in der Form, ja heute in so manchem Fachgeschäft eher Glückssache.

Gut, kurze Schilderung der Vorgeschichte, er griff auch nochmal in die Argumentationskiste und fütterte mich mit ein paar zu bedenkenden Infos. Außerdem wurde noch ein Samsung Outdoorgerät alternativ auf Dual-Sim überprüft, was aber leider keinen positive Treffer ergab.

Der bessere Systhem-Support von Motorola ließ mich dann zum Moto G4 schwenken. Der fest verbaute Akku ist zwar immer noch so ein Ding, aber, und auch das erwähnte der Berater, die Akkus von früher wurden ja auch zugänglich verbaut, weil sie eben noch nicht die Qualität gehabt haben.

Ich denke ich habe da jetzt erstmal nix falsch mit gemacht. Das Moto G4 liegt jetzt hier komplett geladen auf dem Tisch, etwas damit rumgespielt hab ich schon, meine Älteste hat es in Gang gesetzt, nur noch die Fa.-Sim müßte rein. Die ist aber zu groß und kleiner stanzen ohne Zustimmung des Vorgesetzten war nicht mein Plan. Diese Karte verbleibt also noch im Altgerät, darüber kann man auch später reden.

Der einzige Punkt der mich zur Zeit noch stört, und ich hoffe dafür gibt es eine Lösung, die Kontakte, ja via Google übenommen, erscheinen nur als „gesamte Kontakte“ und ich kann da noch nicht auf die „Gruppen“ zugreifen, denn dies sind für mich nicht sichtbar.

Dieser Gruppenzugriff ist für mich, auch vom Job her sinnvoller, weil es arbeitet sich ja keiner das gesamte Alphabet durch um den einen Kontakt zu finden.

Ganz nebenbei war dann auch praktisch, das ich mit ihm dann noch die Frage eines Neuwerbs eines MacBook Air inkl. Paralles, habe eigentlich gar keine Ahnung wie sich das schreibt, egal, und einem Windowspäckchen besprechen konnte. Auch hier gab´s sehr gute Infos. Ich denke könnte auch hier Cyberport mein Lieferant werden.

Bikeshops „bewertet“: auch wenn jetzt Cyberport nicht der Radladen ist, aber mein Lob für die erstklassige Gesamtberatung habe ich dem guten Mann auch direkt gesagt und werde den Teufen tun mir das hier zu verkneifen.

Gut, dann war für mich der meinige Hauptakt erledigt, auch wenn er wieder schmerzhafte 202 Euro „schwer“ war. Jetzt waren die Mädels am Zuge. Ja und wie das eben so ist, es wurde geschaut und anprobiert.
Ich weiß ja nicht was sich da in den letzten gefühlten hundert Jahren geändert hat, aber ich hatte nicht das Gefühl das die Superangebote ein zügigeres Kaufverhalten lostreten kann.

„Früher“ hat man sich zwei, drei Teile genommen und ist damit in die Umkleide marschiert, hat dort anprobiert, dann entweder zurückgehängt oder ist eben zur Kasse gegangen.

Heute ! nimmt ma(n)n oder eben Frau sich ein duzend Teile, steht dann vor den Umkleiden in einer Schlange um dann von einer Servicekraft begutachtet und mit einer Art Berechtigungskarte in die Umkleide zu gehen. Was nicht gefällt muß man nicht mal mehr zurückhängen, aber diese Berechtigungskarte muß sie natürlich wieder haben. Man wartet also erneut. Und glaubt mal ja nicht man könne einfach so zu einer Kasse gehen, schlangestehen ist wieder angesagt und zwar solange bis eine virtuelle Stimme die Kassennummer aufruft, zu der man sich dann begeben darf.

Schneller geht dadurch gar nix. Man steht für ein paar magere Euro kostende Teile bis zu einer halben Stunde vor der Umkleide. Rechnet man sich das mal durch, setzt noch die Parkgebühren dazu, kann sich so ein Konsumtempel alleine durch letztere Kosten halten.

Ich bin da ganz klar für eine Männerecke im Kontext zur Kinderecke. „Der große Alex möchte bitte an der Cafébar abgeholt werden„, würde dann eine Durchsage lauten.

Ja, so war das…

Bikealltag 1.2…

März 31, 2017

…wieder ohne einen Handschlag an irgendeinem Bike gemacht zu haben, ja nicht mal wehmutsvoll an einer Kurbel gedreht.

Bikealltag: ja das mit dem gesund werden hat nicht ganz so geklappt, leider zu meinem Leidwesen. Aber ich bin noch nicht unter der Erde.

Mittwoch: am heutigen Tag habe ich zwar den Eindruck das es sich löst, wie man ja so schön die Situation bildlich darstellt, auch wenn DAS wirklich keiner sehen will, aber auf´n Damm bin ich noch nicht.
Schluss mit dem Rumgejammer *lach*, auf´m Job habe ich mich schon abgemeldet, wegen der Planungsischerheit. Morgen Vormittag geht´s dann nochmal zum Onkel Doktor. Ab Mittwochmittag hat er ja geschlossen und etwas Zeit um zu sehen wie´s denn so nun ist, die brauchte ich ja auch.

Das einzige was mich jetzt aktuell stört, das Wetter ist heute nicht sehr einladent um auf der Terrasse zu sitzten.

Mal ein paar Zahlen zum Monatsabschluss März kann ich derweile ja schon mal einpflegen. Im großen und ganzen kann ich nicht meckern, die ersten drei Monate in diesem Jahr sind ganz gut gelaufen. Und ich würde sogar sagen, sehen wir mal von der „kleineren Plattenserie“ ab, hatte ich sogar Spaß.
Um genau zu gehen auch für mich schon rekordverdächtige 3.010 Kilometer Spaß. Nur das mit dem Laufen gehen, das hat dieses Jahr erstmal nicht so geklappt. Das werde ich aber mal wohl eventuell zum Urlaub ( übernächste Woche ) hin, im Urlaub oder auch erst danach in Angriff nehmen.

look after…/ Mobilphone: …Donnerstag: …ja und schon seit dem Wochenende zickt mein Icefox Thunder rum. Also genauer zickt es ja schon länger, aber jetzt ist eben Ende im Gelände. Das Problem war bzw. ist, die Quassel-u. Tippsoftware braucht ein Update.

Bisher konnte ich das immer noch abwürgen, zur Not indem ich das Mobil einfach mal ausschaltete und dann wieder an. Aktuell aber hilft auch das nicht mehr, denn das Systhem erkennt das anhand von Datum und Uhrzeit. Clever die Sau !

Das Kernproblem ist aber jenes, daß der interne Speicher so rappelvoll ist, das selbst wenn ich noch die paar Bilder lösche und eh schon alles was geht auf die SD-Karte geschoben ist, und dazu gehört auch eben jene Quassel-u. Tippsoftware, nicht genügend Platz für ein Update-Download da ist. Weitere Apps verschieben geht auch nicht, ebenso wie löschen/ deaktivieren. Verschieben geht nicht, weil sie wohl untrennbar mit dem Betriebssysthem verbunden sind.
Wobei ich sagen muß, den meisten Kram nutze ich eh nicht davon. Aber heutzutage wird ja einem alles geboten. Und das Icefox Thunder ist ja auch bei weitem kein Higtechgerät neuster Generation.

Ja und so habe ich dann mal eine kleineren damals von initiierten Radforumthread aus der Senke geholt. Dort auf Seite 9 ist dann die Auswahl zu bewundern.

Grundsätzlich bin ich ja nicht gegen Neuanschaffungen. Aber das Icefox Thunder wurde von mir Ende 2014 angeschafft. Es lief also mal gerade grob zweieinhalb Jahre und soll nun in der Senke verschwinden, weil es nicht möglich ist eine App als Software upzudaten ? Finde ich ärgerlich.
Erschwerend kommt ja hinzu, daß ich ungerne jetzt Geld dafür ausgeben will. Denn das MacBook sollte ja auch eigentlich alsbald ersetzt werden können.

Muß mal schauen wie ich das mache ohne das es mich zu sehr nervt. Die Frage mit dem potentiell neuen Mobilphone ist immer noch nicht geklärt, verdichtet sich jetzt aber auf eigentlich ein, zwei Kanidaten. Ich fasse mal kurz zusammen:

  • Samsung Galaxy J5 Duos /16GB int.Speicher/ 10,9GB frei/Adriod 6.0/ LTE/ 13 Megapixel/ 3.100mAh Wechselakku/ Ladezeit 3h/ ca. 180€/ Testbericht/ Propunkte: Wechselakku
  • Moto G4 /16GB int.Speicher/ ??? GB frei/Adriod 6.0/ LTE/ 13 Megapixel/ 3.000mAh Wechselakku/ Ladezeit 6h/ ca. 190€/ Testbericht/ Propunkte: lt. Radforumuser der bessere Systhemsupport

Noch ein Pic von meiner kleineren bisherigen Sammelung.

Und weiter im…

Bikealltag: und zwar mit dem Donnerstag, welcher dann wieder mit einem Arztbesuch startete. Es ist wieder ein Stückchen besser, aber eben noch nicht wech.

Freitag: ich hoffe der allerletzte Tag einer Krankschreibung, natürlich geht es mir wieder besser, huste und schnupfe mich jetzt aber gerade so frei. Tagesziel: so langsam wieder in Bewegung kommen. Kann da im Garten noch schön gemütlich den Brunnen wieder aktivieren und eine neue Küchenspühlenarmatur muß noch daher kommen. Die aktuelle hat ein Leck und tropft.

So, alles erledigt und auch mal den neuen Beitrag zur Materialkunde abgesetzt. Das wird noch ne´Baustelle…

Schönes Wochenende noch !