Archive for the ‘Morgengruß’ Category

05:39 Uhr/ 09.08.2018

August 9, 2018

Morgengruß/ Rumgelaber: und wieder ein neuer Tag der anbricht, der gestrige hatte es schon in sich. Aber auf eine besondere Art. Denn – es war mal nicht brütend heiß ! Aber eventuell kam einem das auch nur so vor. Denn am Dienstag zeigte das Thermometer gute 40c° ( weshalb auch unten dazu ein paar Zeilen stehen ).

Gestern in der Frühe, nach einer eher mäßigen Nacht, kam tatsächlich so etwas wie Regen hier runter. Natürlich nicht in rauen Mengen, es reichte gerade eben so, um die Straße nass aussehen zu lassen. Natürlich habe ich auch gar kein Regenzeuch angezogener warum auch ?
Die Schuhe und Socken wurden zwar an der Oberfläche leicht feucht, aber sonst nix. Für das umliegende Grünzeug war dieser Schauer definitiv zu wenig.

Jedenfalls konnte der Tag auf der Arbeit auch mal wieder recht normal verbracht werden. Eigentlich ein Witz. In den ersten frühen Vormittagsstunden konnte man sogar ganz ohne Klimaanlage fahren, dafür Fenster weit offen. Erst später wurde diese von mir aktiviert, lief dann aber auch nur auf Stufe eins. So bescheiden wird man.

Leider saß bei mir in der Margengegend irgendwas schief. Ich konnte das nicht so genau ausmachen, hatte aber nach dem ersten Frühstück in der Firma auch so keinen Hunger mehr. Ich beließ es dabei und aß erst am kurz vor der Abfahrt noch ein paar müde Kekse. Überhaupt die Heimfahrt…

…das war mal wider richtig nett. Draußen deutlich frischer als in den letzten Tagen, der Wind blies nicht nur günstig aus der richtigen Richtung, nein er erfrischte auch noch gut. Und so schoss ich im Flow am Kanal entlang nach Hause. Hier auf der heimischen Burgterrasse angekommen, wunderte ich mich ein wenig. Zeigte das Thermometer wirklich noch 27c° ? Jedenfalls kam mir das eher wie nur 20c° vor. Muß wohl am Wind gegen haben.

Und weil ich wider frisch war, gab´s noch eine kurze Crosstrainingseinheit, denn wer weiß, wie das Wetter am nächsten Tag wird. Und Klimmzüge im Regen ansich sind nicht das Problem, das Problem ist, daß man sich mit den nassen Pfoten auf dem nassen Holz nur sehr schlecht festhalten kann.

Vor dem Duschen wurden dann im OG alle Fenster weit aufgerissen, das eine schöne ruhige Nacht kommen möge.

So, jetzt nach dem Espresso geht’s wider.  Draußen wieder bewölkt, Lichtfahrt wird wohl wieder angesagt sein, den Frischelangärmliggrad muß ich gleich noch vor der Haustür bestimmen. Besser so, als am Morgen 30c°.

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Hitzefahrten +20c°: …oder sollte ich lieber schreiben +30c° oder 35c° ?

Ganz ehrlich, nachdem es ja am Sonntag ganz annehmbar war, dank einem erfrischenden Nord-West-Wind und ich mal wieder eine komplette Nacht im OG durchschlafen konnte, zog das Klima den Tag über wieder erbärmlich an. Spätestens ab 10:00Uhr war der Spaß wider vorbei und ich war froh auf dem Job eine Tour samt einer passend klimatisierte Blechkutsche zu haben.
Hatte ich am frühen morgen och vor der Abfahrt mit dem CAADX in den Kleiderschrank gegriffen um noch was Langärmliges raus zu holen ? Ja in der Tat, hatte ich. Denn das morgendliche Thermometer rief mal eben nur 15c° aus. Das war sehr erfrischend, tat aber auch einfach nur gut. Wie ist das jetzt bei der Hitze ?

  • zu heiß – Eis essen macht keinen Spaß mehr, es schmilzt zu schnell
  • zu heiß – auch Schokolade essen wird zu einem Problem
  • zu heiß – keine Lust mehr was zu trinken. Nach drei Liter Wasser in 8 Stunden Arbeitszeit hat man den Eindruck es wäre doch besser sich gleich das Wasser über den Kopf zu schütten
  • zu heiß – Radfahren iss so als wenn´e in´e Bratröhre fährst.
  • zu heiß – beim Radfahren hört der Körper auf zu schwitzen. Jedenfalls merke ich nicht mehr, daß ich ein schweißnasses T-Shirt anhätte. Mutmaßung: das eigentlich nasse T-Shirt trocknet sofort
  • zu heiß – ich schütte mir auf der Heimfahrt annähernd 0,9l Wasser in den Schlund. Die Trinkpulle wird auf der Heimfahrt in mehr oder weniger drei bis vier großen Schlücken geleert…
  • zu heiß – zu Hause angekommen greife ch mir den Megatrinkbecher und Kippe noch eine dünne Fruchtschorle hinterher
  • zu heiß – nach dem Ankommen und kurz frischmachen inklusive Kleidungswechsel brauche ich eine gute halbe Stunde, bis der Körper wider normal funktioniert
  • zu heiß – man schätzt schon die Momente in denen man nicht schwitzt
  • zu hieß – ich habe gar keine Lust mich um die neuen Felgen für den Stahl Renner zu kümmern, weil…
  • …zu heiß – mein Gehirn auf bloße Selbsterhaltungsfunktion gestellt ist
  • zu heiß – ich trete mich selbst dazu ein Minimum an Rehasport & Training zu machen
  • zu heiß – ich interessiere mich im Grunde gar nicht dafür was die Wetterdaten sagen, ich will nicht wissen mit wieviel Grad mit die Sonne das Hirn klein schmort
  • zu heiß ! Hatte mein CAADX aus der Parkplatz-Halle geholt. Fasste man an den Alurahmen wurde das schon unangenehm. Und es schien so, als ob das Lagerfett aus dem Steuerkopflager rausläuft.

Einen schönen Tag noch !

24.439km/ 05.08.2018

August 5, 2018

Morgengruß: ich kann’s kaum glauben, draußen bedeckt und nur 18c°. Was auch erklärt warum mir letzte Nacht sogar noch eine einfache Wolldecke in die Finger kam. Und ja, der Wetterfrosch plaudert was nur maximal 27c° und die auch erst am Nachmittag. Könnte also heute von der Hitze her ein eher angenehmer Tag werden. Da werd ich wohl auch gleich das Sonnensegel erstmal einholen, denn das hatte ich gestern hängen lassen. Aber schauen wir ma´…

Bikealltag/ Hitzefahrten +20c°/ The Cure – Forest/ Biketouren Bilder/ (Bike) nachgedacht: zu den Tagen vor heute, die Welt drehte sich weiter, wenn auch für mich in einem anderen, deutlich gemächlicherem Tempo, halt dem Wetter angepasst.

Ganz klar, Radfahren machte im Grunde keine echten Spaß mehr. Morgens geht’s noch, sodenn man einigermaßen ausgeschlafen ist. Nachmittags aber ist das schon „gefühlsecht“. Am Freitag bin ich quasi mehr nach Hause geschlichen als gefahren und hab mir auch ein vermeintlich mehr schattige Strecke ausgesucht. Ob es geholfen hat, vermag ich nicht mal zu sagen. Das wäre auch nicht von Relevanz, denn…

…im Grunde kann man eh nix ändern. Und das ist es auch, was mir mehr zu schaffen macht.

Meine Gedanken gehen nicht nur einfach so weit, das ich sagen: „wann wird es endlich wieder erträglicher ?„, sondern, warum ist das so ? Jeder weiß das der Mensch in den Vergangenheit viel rumgesaut hat, sprich die Umwelt belastet, verdreckt hat und oft ist es so, daß dies aus reiner Profigier ( im richterlichen Deutsch gilt dies glaube ich als niedriger Beweggrund und wird nicht mit Bewährungsstrafen belegt ) geschehen ist.

Wenn ich mir so jeden Tag den Himmel anschaue, dann sah ich nicht einfach Sonne oder eben nur Wolken. Ich sah Wolkenformationen die hier und er Region meines Wissens nach nie oder nur sehr selten so aufgetreten sind. Da sah ich nicht ganz unweit Wolken die normalerweise auf einen Regenguss wenn nicht sogar auf ein Gewitter hindeuten. Aber es kam nichts. Es blieb trocken.
Ich beobachtete thermische Erscheinungen die wohl in den nächsten Jahren auf Windrosen hinauslaufen werden. Das Klima hat sich hier in meinen Augen nachhaltig geändert und keiner sagt was !

Was will man auch sagen ? Die üblichen Verbände die was sagen werden auf der einen Seite belächelt, von der großen Mehrheit ignoriert und sei es nur aus Unwissenheit und von der restlichen Menge als Spinner abgetan.

Leiden wird nur erstmal nur die große Masse. Jene die sich keine Klima leisten können, die schwitzen müssen weil es heiß ist, große Rücksicht wird da eh nicht drauf genommen. Leiden werden auch die alten Menschen, als ob sie nicht schon genug mit ihren Wehwehchen zu tun hätten. Leiden tun aktuell aber auch schon die Landwirte.

Wenn demnächst die Lebensmittel teurer werden, dann geht’s weiter an´s Eigemachte. Die die eh schon haben, werden nur kurz aufstöhnen, wie schwer sie s doch haben. Nichts ahnend von den Schwierigkeiten derer, die anfangen müssen beim teurer Brot zu sparen. Oder was wird demnächst die Kiste Wasser kosten ? Ich denke mir da kommt noch was auf uns zu.

Wir als Hauseigentümer, oder zumindest ich, mache mir auch Gedanken über das Dach zum Beispiel. Sollte man doch die Dachpfannen gegen Sturm sichern lassen ? Praktischerweise könnte man noch schnell ein paar Sonnenkollektoren auf´s Dach pflastern.
Ach ja, in der BRD geht das ja nicht so einfach, Vorschriften & Genehmigungen braucht man. Und da sich das ja nicht alles rechnet…

Falsch gedacht ! Es ist doch egal was es kostet, wenn dadurch unsere Zukunft ein Stück besser wird ! Genug gejammert. Trotz dieser ganzen Geschichten, hilft ja alles nix, etwas Bikepflege war angesagt. Zuerst wurde mal…

Bikealltag Volotec: …das Volotec frisch gemacht und in dem Atemzug auch die fette Schlammwühlbereifung am Hinterrad wieder zurück getauscht. Für die Zuckelrunden hier im Dorf tut das keine Not.

Das CAADX wurde aber auch mal mit dem Lappen etwas fein gemacht. Hat ja auch in der letzten trockenen Hitzewoche so einiges an Kanalstaub aufgesammelt.

Erstbefahrungen: hatte man doch die Tage die Rennbahn neu gemacht, habe ich mich schon gewundert, wenn auch nicht wirklich, das die kleine Stichstraße, die Nördliche-Lippestraße außen vor gelassen wird. Jene noch unter der Rubrik Straßen zu betiteln war schon grenzwertig. Und so hatte ich den zwar noch nicht offiziell frei gegeben Abschnitt mal unter die Räder genommen.

IMG_20180801_063357857

Mensch war das ein Gefühl, oder besser gesagt, ein Nichtgefühl. Denn früher mußte man immer aufpassen wo man da lang fährt. Jetzt kann man da einfach entlangdüsen.

Der zweite Streckenabschnitt der gemacht ist der Lünen-Süd Track/ Friedhof Track.

IMG_20180803_155253685_HDR

Da bin ich eigentlich im Herbst, Winter oder Frühling oft gerne unterwegs. Dann kann ich von zu Hause aus kommend am Preußenhafen noch ein Stück am Kanal entlang fahren und dann eben schräg-quer rüber um auf die Trasse zum Brötchengeber zu kommen.
Bisher war dieses jetzt neu gemachte Teilstück ein 2 bis nun sagen wir mal 0,7m breiter Naturweg, verfestigt durch die Nutzung, hier und da eine leichte Delle drin, ein wenig wellig und im Ausgangsbereich, wenn man wider das freie Feld sieht, mit ein paar Nettigkeiten bestückt. Etwas Obacht mußte man dort schon haben, denn sonst hätte man sich gut und gerne einen Reifen zerschießen können. Im Erdreich drin lagen ein paar gute seicht scharfkantige Brocken. Halt ein kurzer Fun, aber eben auch lecker.

Jetzt hat man den Weg durchgängig auf 2m gebracht, begradigt und schon den Schotter verfestigt. Ich denke da kommt dem nächst noch eine wassergebunden Oberfläche drauf, eventuell sogar Asphalt ?

Ja so war das. Die Hoffnung liegt auf der nächsten Woche, möge sie von den Temperaturen her milder werden. Ich wünsche der Leserschaft noch einen schönen Sonntag !

08:41Uhr/ 19.07.2018

Juli 19, 2018

Bikealltag/ Morgengruß: zu Hause ist doch am schönsten – wieder zurück aus Hamburg. Den Espresso double in den Körper geschlürft, zwei drei verhaltene Stückchen Schokolade zu sich genommen, hocke ich noch in der Küche und tippe diese Zeilen. Draußen scheint die Sonne, ich denke eine neig werde ich hier noch sitzen, etwas Frühstück wäre gut. Danach könnte erstes Tagesziel sein eine kleine Radrunde, die dann beim Rehasport enden könnte.
Denn der Body will wider gerade gemacht werden, das ganze rumlatschen in Hamburg und die eher sehr bescheidene Matratze in HH haben ihre Spuren hinterlassen. Auch die Rückfahrt gestern dauerte auch länger als gewünscht, was dann mit langem sitzen einher geht.

Newsticker: ja der eigentliche Grund ist, habe gerade bei Ortlieb entdeckt, daß sie wohl eine extra Homepage für´s…

Bikepacking

…eingerichtet haben. Natürlich gibt’s da Linkverweise zu den entsprechenden Produkten, aber so beim überfliegen der Seite fand ich das dann doch neutral genug, mit ein paar netten Stories gespickt und Tips.

…und sonst ?/ WordPress: ja und wie ich gerade feststellen durfte, mehr wohl durch Zufall, denn ich habe erst das MacBook Air an den Saft gebracht, letzten tauchte ja das Dashboard nach dem Login nicht auf. Jetzt gerade aktuell und somit brandheiß *Trommelwirbel* , also zumindest nach einer gewissen Zeit landete ich wider im gewohnten Fenster, ohne das ich jenes manuell aufrufen mußte !

 

Somit noch einen schönen Tag !

05:51 Uhr/ 15.07.2018

Juli 15, 2018

Morgengruß: ich wollte mal sagen, Sonntagmorgen um 06:51 hocke ich hellwach auf dem Stammplatz in der Küche. Die Café con Leche steht vor mir, noch zwei Stücke Schoki liegen zur rechten Hand. Draußen ist es angenehm frisch, so kann der Sommer bleiben. Gut, dann will ich mal sehen was der Tag so bringen könnte.

Den Reader/ Blogroll durchforsten wäre jetzt so meine erste Idee, da hatte sich ja wieder einiges gesammelt und irgendwie muß der Stahl Renner ja heute mal testweise bewegt werden. Zumal im Zusammenhang mit letzterem, Bewegung braucht der Mann !

05:39Uhr/ 02.07.2018

Juli 2, 2018

Morgengruß: oh Mann, ich brauche heute wohl etwas „länger“…

…bin gestern nicht so wirklich in den Schlaf gekommen. Schätze mal die Eindrücke der Tour trieben meinen Geist noch um. An zuviel Kaffee kann’s net gelegen haben. Einen schönen Tag allen !

05:30Uhr/ 27.06.2018

Juni 28, 2018

Morgengruß/ Bikealltag: der frühe Morgen hat mich wider, das Espresso-Frühstück mundet und der Tag kann starten. War es gestern warm geworden und auch heute wird es wohl kaum richtig kalt sein.

Das gute ist, auf den laufenden Monat gesehen und vor allem auf das laufende Jahr, gestern schon die 6.033 Kilometer für das laufende Jahr voll gemacht. Für den restlichen Monat stehen noch fehlende 59 Kilometer an. Das ist aber kein großer Trick, denn mit nur noch zwei Fahrten, also heute und morgen, kommen ja noch mindestens 80 Kilometer zusammen.
Biketouren/ Touren-Ansage: mein unruhiges Radlergemüt besagt aber, daß es zumindest am Freitag nach der Schicht zu einer kleineren Eskalation kommen könnte. Nach der Schicht den Kanal bis zur Mündung in der Rhein-Herne-Kanal, dann umdrehen und wider zurück. Wenn ich drauf bin und auch das mit einem Trinkvorrat klappt, dann werde wohl am heimischen Burgtor vorbei noch ein paar Meterchens kanalaufwärts rollen. Wie weit ? Schaun´wir´ma.

Samstag könnte auch noch was passieren. Tendenziell geht das so wider in Richtung Herbern, Nordkirchen und so weiter. Aber eher entspannt. Ich hoffe mal, daß bis dahin das kleine Zusatzbefestigungteil vom edlen Boten  am Burgtor abgegeben wird.

Bikebilder: ach ja, zu Hause dann gestern angekommen habe ich das CAADX hervorgeholt um es fahrfertig zu machen, Warum erzähl ich gleich. Gemacht werden mußte eine Erneuerung des Radforum-User Aufkleber, weil der erste doch arg ausgeblichen war. Ein gutes Zeichen, denn dann war das Bike auch gut im Einsatz. Ganz nebenbei habe ich noch ein staatsbürgerliches Lippenbekenntniss gefunden, was ebenfalls noch eine Platz am CAADX fand.

Damit ist nun mehr oder weniger offiziell „raus“ wie das Outfit des CAADX sich ändern wird. Das wird dann ohne großes ernsthaftes Schnick-Schnack nicht in einem Edeltrimm enden, sonder mehr in einem Rat-Outfit. Diverse Aufkleber aber auch der eine oder andere Meter an Folie wird wohl seinen Platz finden. Gebrauchspuren sind willkommen.

Bikealltag Stahl Renner/ Singlespeed 53-16/ Bikedefekte: ja leider machte mich gestern so ein blödes Geräusch am Stahl Renner unruhig. Rein vom Klang als auch vom Feeling her, sprich höre ich auf zu treten, ist es wech, kommt es vom Tretlager. So im Freien, also Handbetrieb, kann ich da aber nix generieren.

Das blöde ist, wenn es doch das Tretlager ist, dann werde ich es wegbringen müssen. Zu Das Rad Dortmund, denn die haben das seinerzeit eingebaut, genau genommen sogar eingeklebt. Und zwar nicht in leicht, oder mittelfest, was die erste Option war, sich aber leider doch gelöst hatte, sondern in fest !

Wie und ob man das dann lösen kann…

NightOfThe100Miles: außerdem laufen weitere, wenn auch kleinere Vorbereitungen für die nächtliche Fahrt in´s Unbekannte. Akkusatz Nr. 1 wurde geladen, gestern dann noch der zweite Akkusatz ausgekramt und an die Stecksgedose gestöpselt. Ich schätze einen weiteren werde ich mal zur Sicherheit noch käuflich einholen.

Wichtiger ist aber, das ich einen einTeasi One Fix Light Halter für recht schmales Geld bei Amazon geordert habe. Damit sollte der Blaupunkt Bikepilot nett mittig und damit besser-gut sichtbar auf dem Vorbau platz finden. Nur die B&M Ixon IQ Premium wird dann wohl ein wenig rücken müssen.

05:27Uhr/ 22.06.2018

Juni 22, 2018

Morgengruß: 05:27 Uhr trotz das ich frei habe bin ich dem Ruf der Wildnis gefolgt…, nein vielmehr habe ich den Wecker wie immer bimmeln lasse, mich aber nochmal kurz umgedreht. Dann war ich hellwach und gefühlt fit. Jetzt in der Küche am Stammplatz hockend, den doppelten Espresso vor mir, rechts daneben die Nosiette-Schokolade geht der Blick nach draußen. Das Wetter macht wohl heute einen auf Herbst.

Sollte uns das abhalten nach draußen zu gehen und auf Radel zu steigen ? Wohl kaum ! Denn heute soll es nicht bloß einfach so in die alte Heimat gehen, sondern ich werde noch ein paar gute Meterchens über das Ziel hinaus kurven. Praktischerweise führt die Trasse beziehungsweise deren Anschlusstrasse direkt zur Zeche Zollverein. Ab dort wird der Bikpilot angeschmissen um auf einem empfohlenen Track gen Radmosphäre ( ich „liebe“ ja FB Seiten ) die Kurbel drehen zu lassen. Ein wenig die Anfahrt zur NightOfThe100Miles abtasten. Abenteuer pur – ich hoffe nicht.

Aber Regenzeuch wird wohl heute auf jeden Fall mit von der Partie sein. Zumal ja meine heißbeliebte Regenjacke, heiß geliebt weil eben so praktisch mit den Stulpenärmeln, wieder im Hause ist. Löffler hat jene nochmal nachimprägniert, ein test könnte also interessant sein. Möglich wird sogar sein, daß ich in den Regensachen gleich losfahre. Frisch genug ist es ja und so würde ich mir ein potentielle Umziehen irgendwo ersparen.

Klamotten packen werd ich aber auch noch müssen. Das hab ich gestern nicht mehr gemacht, nur ein wenig. Ich wollte mir das offen lassen, auch wegen dem Wetter. Nur das CAADX hab ich kurz in der Hand gehabt, dort auch den Straßenreifenlaufradsatz montiert.

Soviel also dazu, dann wie immer, allen einen Pannenfreien, trockenen und netten Tag noch !

07:36Uhr/ 31.05.2018

Mai 31, 2018

Bikealltag/ Morgengruß: Borr Alder, geht gar nich !

moin moin zusammen, bin total in´e Fritten, muß erstmal lebenserhaltende Maßnahmen durchführen…

*eine gefühlte Ewigkeit später*

…so ! Jetzt bin ich schon einen guten Schritt weiter, die Ladung hat den Kreislauf im Griff, ma(n)n ist des Denkes und somit des Schreibens wieder fähig. Es ist einfach nur diese Wärme, ich kann dann einfach nicht so gut pennen, kämpfe irgendwie mit der eigentlich zu dünnen Bedecke, was natürlich anderes ist als nur ein dünnes Tuch. Dann noch der andere Rhythmus, halt den Wecker ausmachen und sich nochmal umdrehen.

Jetzt hier und der Küche geht es. Es scheint noch angenehm draußen zu sein, ich denke man wird sich gleich mal, und wenn nur testweise, nach draußen setzten. Wenn da nur nicht diese blöden Gartenstühle oder dieser Tisch wäre. Langfristig kann ich daran nicht gut sitzen. Drauf geschissen, ich bleibe noch in der Küche an meinem Stammplatz.

Jedenfalls schwirren in meinem Kopf so einige Gedanken. Als da wären, der heutige Tagesablauf. Wetterkarte für morgen kann zur Zeit nicht geladen werden. Weltuntergang ? Wer weiß ! Nein, ich denke ich werde mich heute vormittag so gut es geht ( sportlich ) aktivieren müssen. Denn dann könnte ich morgen nachmittag geruhsamer ausklingen lassen. Wie würde sich dann noch zeigen.

Dann ist da der Kopf irgendwie bei meinem Onkel. Ihm hatte man vor knapp zwei Jahren einen Lungenlappen auf Grund von Krebs entfernt. Natürlich dann das Üblich hinterher. Jetzt ist bei einer Untersuchung heraus gekommen, da ist wieder was. Ganz mies blöd !!!

Dann die Outdoor-Geschichte in meinem Kopf ( ich werd das auch mal hier aufgefrischt ordnen wollen-müssen ). Gestern hatte ich mir ja Aufhängeseile für die Hängematte besorgt, ich finde das spannend. Nettes Wortspiel, „spannend“ im doppelten Sinne, Hängematte aufspannen… . Und dann natürlich die Sache mit dem Tourpur Laden in Dortmund ( führen Sea to summit im Laden !, einen meiner Topfavoriten in Sachen Hängematte ). Das ist so als wäre Weihnachten, aber man kann nicht hin. Es bestätigt aber auch immer wieder das Faktum, in so Läden ( Bikestores & Fahrradmessen gehören auch dazu ) darf ich einfach nicht reingehen !

So, der Blick zum Obstkorb besagt wie das heutige Frühstück aussehen wird: Obstsalat ! Ist leicht, sättigt genug, erfrischt und bringt Brennstoff in den müden Laib !

08:35 Uhr/ 27.05.2018

Mai 27, 2018

Morgengruß: die nette und durch Tour in Wuppertal gestern hatte was für sich ( genauer Bericht folgt später ). Ging um den Ort mal von einer anderen Seite kennen zu lernen, bin ja sonst dort immer mit der Bürgerblechbüchse von Job her, lustigerweise in der letzten Woche nachmittags, dann natürlich die eine oder andere Radstrecke mal unter die Räder nehmen, was ganz toll war ( * ), Eindrücke sammeln und dann at last noch meet & greet bzw. viel talk-talk.

Am Abend noch nettes Bratwürstchen in extremst geselliger und chilliger Runde oder so auf´n Grill geschmissen. Irgendwann, ich hab da echt nicht auf den Tacho geschaut, sind wir, also ich habe noch jemanden aus dem Claim hier mit eingeladen, was auch eine gute Idee war, denn wir haben die ganze Zeit in der Karre gequatscht, dann aber wieder los gen Heimat. Um kurz nach Mitternacht hatte ich mein „Bleifreies“ als kleines Betthupferl weggetrunken und bin dann mit der Zahnbürste quasi noch im Rachen abgeschlafen.

Weil das dann gestern Nacht doch wider arg aus meinem Rhythmus war, kämpfe ich jetzt ein wenig. Die Café con Leche wir mir sicherlich dabei behilflich sein.

* Ich versuche das hier schon mal kurz anzureißen. Das mit den Strecken kennenlernen war für mich natürlich wider gut was für den Kopf. Denn auf der Karte hatte ich mir schon einiges angeschaut und auch wenn ich vom Job her dort war, kreuzt man ja immer wieder die Trassen und entdeckt diese Radroutenschilder.

Der Hintergrund ist der, ich hab da noch einen Kumpel aus dem MountainBIKE Forum in Velbert sitzen. Der „will ja ma´ besucht werden“ und dies natürlich, standesgemäß mit dem Bike. Da würde sich also eine Fahrtstrecke, als Rundtour geplant aber eben auch über mindestens zwei Tage anbieten. Hier ab Claim runter zur Ruhrtalradroute, jene bis grob Hattingen. Ab dort soll es wieder einen zuführende Radroute via einer alten Bahntrasse hoch bis nach Wuppertal Wichlinghausen geben.
Dort dann eben auf die Nordbahntrasse gen Westen und dort gibt es dann wider Radrouten hoch bis nach Velbert rein. Dort sollte-könnte Zwischenstop sein.

Ab dort würde ich mich dann wieder über die Bergkuppe drüber gen Norden halten, quasi runter zur Ruhr. Wen ich das alleine fahren würde, was durchaus auch denkbar wäre, dann weiter in die gleiche Richtung rüber zur Mom. Wenn man nicht alleine wäre, wider an der Ruhr entlang gen Osten. Ja so ist der grobe Schlachtplan.

Das muß jetzt aber erstmal reichen, schönen Sonntag noch !

08:43Uhr/ 16.05.2018

Mai 16, 2018

Morgengruß: zum Tagesstart: bin noch gut neben der Spur. Das lange Schlafen ( 07:30 ) und auch später ( ca. 22:00 ) zu Bett gehen macht mir zu schaffen. Draußen ist es sonnig aber noch leicht frisch. Also für einen der gerade aus dem Federn gekrochen ist. Dennoch hab ich mal das Küchenfenster aufgemacht, wegen der frischen Luft und dem Gefühl sonst eingesperrt zu sein.

Regen gab´s wohl auch, ist gut für´s Grün. *like*

Was noch ? Ja mal sehen…

 

Erstes „Frühstück“ ist gelaufen, jetzt geht’s wieder. Es wird wärmer, die Gedankenträume der Nacht verschwinden. Was tun den ganzen Tag über ? Schonzeit für den kleinen Zeh ist gut, aber für mich selbst, also so als Ganzes betrachtet, eher nicht so aufregend. Ein wenig Training werd ich wohl hinbekommen. Ja um genau zu sein, das werd ich machen müssen. Hängen lassen ist nicht und eigentlich ist es auch DAS Highlight des Tages. Später dann im OG den Staubsauger rumschieben, Betten machen und dann später noch das Mittagmahl zubereiten. Mal schauen was die Holde da rausgelegt hat. Doch dann… ?

Was vom Tage übrig blieb.

Also zum eigentlichen Frühstück über gegangen, Schnitte mit Tomate gemacht und dann werd ich noch den von Muttern mit gebrachten Ziegenkäse verkosten. Danach wird dann etwas Hausarbeit gemacht und dann raus auf die Terrasse zum Training. Ja so grob wird das laufen.

Allen einen schönen Tag noch !