Archive for the ‘Morgengruß’ Category

08:53Uhr / 16.12.2018

Dezember 16, 2018

Morgengruß/ Rumgelaber: ja ich bin mal wider wach geworden und so wie es scheint, kann ich an in letzter Zeit an den Wochenenden länger in den Federn liegen. Gut, war natürlich auch gestern wider spät, muß so gegen elf gewesen sein… . Aber ist ja egal !

Ja und wie man auf den Bildern sehen kann, hier am östlichen Rand vom Pott hat es weißes Puder von oben gegeben. Und ganz ehrlich, ich mag das jetzt gerade so, lässt es in mir eine gewisse weihnachtliche Stimmung aufkommen.

Denn die hat bei mir in den letzten Tage irgendwie gelitten oder noch besser gesagt, ist erst gar nicht aufgekommen. Der Termin kommt auf einen zugeflogen, nimmt dann nochmal Fahrt auf und irgendwie…, bevor man sich versieht ist da nix mit weihnachtliche Stimmung.

Das hängt bei mir natürlich auch irgendwie mit dem Job zusammen. Frei machen kann ich nicht, da auch andere über die Feiertage frei haben wollen. Kann ich ja verstehen, bedeutet aber dann für die die kommen, daß sie eben auch am 24. oder am 31. Antritt haben.
Soweit so gut, ist ja auch kein Job den man liegen lassen kann, da sind Dinge die transportiert werden müssen, der Gesundheit wegen. Zumal viel los ist da nicht, die meisten machen ja Urlaub an den Feiertagen oder sogar zwischen bzw. um die Feiertage drumherum. Das kann dann aber auch ganz blöd laufen, sodaß man morgens was abholen muß, dann eine ewig lange Brückenzeit hat, vielleicht nochmal zwischendurch eine Anfahrt hat, aber eigentlich erst wider am frühen der eben späten Nachmittag einen Termin hat. Dann ist der Tag komplett kaputt und man ist irgendwie froh wenn man abends an der Tafel sitzt.

Am 31. bin ich dann noch nicht mal für Tour eingetragen. Gut, hat den Vorteil das man nicht sinnlos durch die Gegend eiert, ist mir vor Jahren mal passiert, erzähl ich gleich, sitzt dann aber eben in der Fa. rum und mimt den Ersatzmann für alle möglichen Unmöglichkeiten, die so hoffen alle, nie eintreffen werden. Aber nun gut, ich werd den Part schon durchgeschoben bekommen. Und wer weiß, vielleicht hab ich ja auch Glück, kann noch etwas Geld in die Outdoorwirtschaft oder bei einem Bikestore investieren.

Was mich aber am meisten nervt ist, das meine Holde auf ihrem Job eine Urlaubssperre über die Feiertage hat und das schon seit Jahren. Genau genommen ist es so, daß seit wir zusammen & verheiratet sind, wir noch nie zusammen über Weihnachten, Neujahr Urlaub hatten. Das finde ich schon einen Hammer. Ist aber einen andere Geschichte.

Jetzt ist jedenfalls erstmal etwas Schnee draußen, es schaut weihnachtlich aus und ich werde das beste draus machen – müssen.

 

( Die Gesichte mit dem 31. wo ich mal eine Tour hatte, das muß man mal erzählt haben. Es ging in Richtung Osten und weitere Umgebung. Da ich halt Mädchen für alles bin und auch eine gewisse Schlüsselgewallt habe, durfte ich des frühen Morgens kommen, die Bude aufschließen und noch die Post in die Fächer verteilen. Der Start war so auf halb sieben. Für meine Jobrunde, die ich ja kannte, habe ich extra vorab nochmal abgeklopft, ob da auch wirklich was zu holen ist.

Die jeweiligen Tourbesetzungen sollen das, was sie auch eigentlich machen, aber eben „nicht selbst drin stecken“, könne da so gut wie nix zu, was die an Vorgaben bekommen. Für mich stand jedenfalls fest, ja da ist was zu holen. Ich also morgens rein in den Stall, die ersten Handgriffe gemacht, dann meine motorisierte Blechbüchse fertig gemacht und ausgerückt. Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrzeit am ersten Ort und…
…“das tut uns leid, wir haben gar nicht für sie !“ Wie bitte ?! Gut kann ja mal sein, ist dann halt eine Ausnahme. Da ich aber auch etwas der Zeit voraus war, bin ich den örtlichen Edeka-Großmarkt und habe erstmal knapp eine Stund gefrühstückt. Das geht, weil unsere Abholungen oft Terminabholungen sind und so eben und das gerade an so speziellen Tagen „etwas“ mehr Brückenzeit entsteht.

Nach dem Frühstück dann zur nächsten Abholung gefahren, da auch nichts. Meine Runde fertig gemacht, das waren nicht gerade viele Häuser die ich angefahren hatte, aber zum Schluss hatte ich zwei läppische Tütchen, kaum befüllt im Auto ( und anhand der Befüllung, also was da so drin ist, kann auch ich erkennen, daß ist jetzt nix wichtiges ). Dafür habe ich mich dann aber fünf Stunde in der Ecke rumgedrückt. Irgendwie war ich nicht so prickelnd gestimmt.

Ich dann wider die eine Stunde zurückgeeiert über die verschneite BAB und am Empfangsort warteten sie schon auf mich. Die Leute dort haben ja auch Infos wer mit was reinkommt. Sie warteten schon so lange auf mich, daß sie kurz davor waren mich anzurufen. Und ich kam da mit den zwei Tütchen an. Auch deren Gesichter sind schlagartig recht lang geworden, denn die Mitarbeiter dort waren auch gut zahlreich anwesend und konnte sich jetzt um diese „Megamenge“ kümmern.

Zu guter letzt bin ich dann wider in den Stall gefahren und habe mit dem letzten Mitarbeiter dort die Bude wieder dicht gemacht, also Einschluss. Und die ganze Nummer für zwei Tütchen. Gut, jedenfalls hatte ich an dem Tag mal ordentlich Schnee gesehen. )

Apropos Schnee, wo doch jetzt gerade draußen was an dem weißen Pulver rumliegt, natürlich kümmert sich die mitanliegende Nachbarschaft nicht darum mal den Gehweg frei zu machen. Die von schräg hinten gegenüber waren schon draußen, haben ihre Blechbüchse frei gemacht und sind dann los. Eigentlich liegt die Zuständigkeit bei drei Parteien. Und jetzt dürft Ihr mal raten wer sich darum quasi alleinig kümmert ? Ach lassen wir das…

Bike & Pack: eine andere, zumindest für mich schöne Geschichte. Wie man oben auf dem Bild sehen kann, hatte ich mir die Tage ja einen Canway Holzvergaser Feuerdings eingeholt. Das ganze hängt mit der Möglichkeit zusammen, dann doch mal auf Tour sich einen Café/ Espresso machen zu können. Auf dem obrigen Bild ist der Stand der Dinge zu sehen ( weitere Bilder im Album <klick> ).

Den schon im Hause befindliche Espressokocher war eher von kleinem Format. Warum ich die Größe gewählt hatte, lässt isch nur mit dem Packmaß erklären. Üblicherweise trinke ich die doppelte Menge. Jedenfalls ist das Teil so klein, das der Kunststoffgriff gut in die Flammen ragen würde.
Und wie ja allgemein so bekannt sein sollte, Kunststoffgriff und heiße Flammen sollen sich nicht so gut vertragen. Zumal ich den Canway für diesen Miniepressokocher noch baulich pimpen mußte ( vier Schlitze mit der Flex in den Windfangrand und da dann eben zwei Stahlspeichen reingelegt ), damit jener überhaupt darauf irgendwas zubereiten kann.

Es mußte eine Lösung her. Ich also gestern ab in die City, hatte sowieso noch was zum erledigen und dann mal eben im Stammshop Unterwegs Hamm vorbeigeschaut. Mein angedachter Trick war recht einfach, ein größere Espressokocher sollte den Durchmesser des Windfangs locker überstehen und somit den Kunststoffgriff genug von den Flammen fern halten. Und siehe da, während man in der City in einem Sammelsoriumshop so einen Espressokocher nicht mehr führte…
Unterwegs Hamm hatte nicht nur einen Größe vorrätig. *Like* Für nichtmal einen schlappen Zehner war dies Aufgabenstellung gelöst. Natürlich habe ich das dann auch gleich mal gestern kurz ausprobiert. Klappte alles und sogar recht fix. Der Canway feuert so gut, daß schon nach kurzer Zeit das Wasser anfing zu brodeln, das hört man ja immer so schön. Ich habe da jetzt nicht die Zeit gestoppt, aber länger als drei Minuten hat das nicht gedauert. Nur Espressopulver hatte ich nicht drin.

Damit ist das Thema Café kochen unterwegs zubereiten erstmal durch.

Nächster Gedanken, der im Zusammenhang mit den im Verlauf der letzten Woche gemachten Gedankenzügen zusammenhängt ist, dann doch noch einen Esbit Spiritusbrennen einzuholen. Der sollte locker in den Durchmesser vom Windfang passen und dann eben als kleine Alternative zum Holz sein. Einfach nur so. Dank Info seitens DeWi/ Radforum, sollte der Spiritusbrenner aber zwischen 25-30mm im Idealfall vom zu erwärmenden Behältnis entfernt sein. Sollte aber irgendwie machbar sein, kleine Bastelaufgabe halt.

Die Kleinigkeit von einer Tasse werd ich aber auch noch angehen. Denn die Edelstahltasse ist nur einwandig. Hier sollten aber doppelwandige Tassen in geeignetem Shops griffbereit stehen. Doppelwandig – warum ? Zum einen damit man sich nicht an der heißen Tasse die Pfoten verbrennt, zum anderen der Inhalt aber auch länger heiß bleibt.

…und sonst ?/ Newsticker: ja und um das dann auch mal informativ durch zu reichen, ab dem 25.01.2019 werd ich erstmal für ein paar Tage mich der Gesundheit wegen zurück ziehen. Mehr dazu unter Ich werde alt #6.

04:50 Uhr/ 03.12.2018

Dezember 3, 2018

Morgengruß: und wider einen Schritt weiter, der Tag noch sehr jung, das Espressofrühstück ist schon geschichte, draußen wird es noch sehr lange dunkel sein. Kein Wunder bei der Uhrzeit. Meine Nacht war irgendwie durchwachsen oder doch besser unruhig, weiß der der Geier warum ? Kein Grund zu jammern, denn so fühle ich mich wach. Rein akustisch hat sich der Regen etwas beruhigt, werd gleich mal vor der Tür schauen wie das restliche Wetter so ausschaut.
Lust auf Fahrradfahren habe ich sowieso, nur so richtig in schön oder lange wird das erstmal heute nix. Klar der Job verlangt nach seinem Tribut, ich sollte also zeitig im Stall aufschlagen, denn mit der heutigen Tour muß ich etwas früher ausrücken.

Es geht stramm auf Weihnachten zu, nur noch wenige Woche. Bin mal gespannt ob das am Job wider so dynamisch wird, wie es ja oft so kurz vor dem Jahresende ist. Irgendwie mag ich ja Dynamik, durchaus auch am Job, nur wenn es zu arg wird, dann kann das schon nerven oder gar aufreiben. Man wird ja nicht jünger, vor allem nicht körperlich. Und wenn der letztere Punkt wiederum so seinen Tribut verlangt, kann so dahinziehende Zeit sperrig werden. Und so werfe ich mal den Begriff – Urlaubsreif – ins Spiel.

Gut, nun auf auf, schwingt die Hufe, habt einen geschmeidigen Montag und möge auch der Rest der Woche gut dahingleiten.

 

 

 

Oh, ich höre gerade Platzregen ! Da bekommt die Natur jetzt aber hoffentlich alles was sie in der letzten Zeit nicht bekommen hat. Nur hoffentlich saufen wir nicht ab.

05:07Uhr/ 22.11.2018

November 22, 2018

Morgengruß: kurz nach 05:00 und das Espresso-Frühstück ist schon Geschichte. Irgendwie komisch wie das mit der inneren Uhr so klappt. Da hat man drei Urlaubstage vertrödelt, nicht ganz so sinnerfüllt verbracht wie eventuell gewünscht, aber am Tag X ist man kurz vor dem Antritt hellwach im Bett. Irgendwie praktisch. Ich denke aber mal das hat auch was mit dem inneren Antrieb zu tun.
Der Kopf wird ja doch nicht ganz leer und immer wider spielen sich wie eine Art Frequenzen zu den unterschiedlichsten Gedankengängen hoch. Manchmal ist das wie Achterbahnfahrt, manchmal aber auch eher zäh nur geradeaus.

Wie dem auch sei, werde jetzt meinen Kram in der Küche wegräumen, mich ankleiden und dann raus in die Nacht ! Den vollen Kopf mitnehmen und dann langsam Kurbelumdrehung für Kurbelumdrehung leer räumen.

05:15Uhr/ 15.11.2018

November 15, 2018

Morgengruß: es ist früh am Morgen und ich „frühstücke“…

15422554500321815469863

Die Nacht war gemäßigt lang-kurz, ich somit noch etwas verpennt. Was mich draußen erwartet kann ich mir denken. Passend gerüstet bin ich jedenfalls.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und macht das Beste daraus !

12:55Uhr/ 11.11.2018

November 11, 2018

Morgengruß: ja man liest richtig, Morgengruß ! Es ist 12:55Uhr und ich sitzte tatsächlich draußen auf der Burg-Terrasse und frühstücke. Das alles bei 15c° Außentemperatur !

Vorher hab ich ein wenig Laub bei Seite geschafft, die Utensilien für den Frühsport rausgelegt, wobei mich dann doch ein kleiner Apetit überkam. Also hab ich mir schnell ein kleines Baguette in den Ofen geschoben, welches ich gerade verspeist habe und jetzt kommt noch ein leckeres Birnchen drauf.

So gestärkt wird dann der aktive Teil des Tages gestartet.

Die Sonne schlummer zwar jetzt hinter den Wolken, aber ich finde es trotzdem schön draußen.

Euch noch einen schönen Sonntag !

07:18 Uhr/ 01.11.2018

November 1, 2018

Morgengruß: der Tag beginnt langsam, die Sonne linst schon so langsam über den Horizont, die Nacht war irgendwie kurz, unruhig nicht das was ich mir erwartet hatte. Unsere beiden noch verbleibenden Kids haben hier Party gemacht. Ansich alles noch geschmeidig, aber unruhig war es dann trotzdem. Zumal ich auch, aufgrund von Kinobesuch, für meine Verhältnisse recht spät im Bett war. Aber so jetzt mit dem „Frühstück“ auf dem Küchentisch, da läuft mein Laib so langsam an.

Sollte ja auch, denn gleich tauchen hier die Tour-Gäste auf, ich muß bis dahin noch mein Bett machen, was richtiges frühstücken wäre auch so ein Plan und dann muß ich mich noch in meiner Kleiderkammer umschauen, welches Outfit ich denn dann auf der Tour ausführen will-muß.
Denn noch ist es frisch draußen und aufgrund der Feuchtigkeit wohl noch eher sehr frisch. Den Tag über soll es aber ja heiter werden und vor allem durchgängig trocken.

Ja ne´, jetzt so nach dem Dreiviertel an Espresso geht’s…

IMG_20181101_072049604

…Prinzip Hoffnung. Nein, wenn ich gleich erstmal wieder in Bewegung komme, dann wird das auch mit den müden Knochen wider was. Also hoffe ich. Wobei es bei den sprichwörtlichen Knochen in den letzten Tagen irgendwie immer wider mal harkt.

Blöde Sache halt. Der Physiotermin ist aufgrund von Krankheit ausgefallen, da hatte ich mir einen guten Ansatz versprochen. Aber kann man eben nix dran machen. Ist halt dann nur verschoben. Doch gerade beim Thema Zeit habe ich das Gefühl, da wurde in den letzten Jahren, seit dem ich mit dem Mist rumrenne, schon zuviel verstreichen gelassen.

Aber insgesamt muß ich auch wider in den Trainings-Rhythmus von mir reinkommen, daß bringt auch immer noch einen guten Schub. Ist halt so, das Gleichgewicht von Bewegung und Ruhephasen, das wird wohl jedem was bringen. Und wenn ich eines nicht schätze, dann ist es ein Ungleichgewicht. Kein Wunder bei meinem Sternzeichen.

So, jetzt genug rumgelabert & gestöhnt, ich wünsche dann mal allen Leserinnen und Lesern einen schönen Feiertag, macht was drauß und genießt ihn mit euren Lieben.

Winterpokal Start Radforum.de & IBC 2018

Oktober 29, 2018

Bikealltag/ Morgengruß: so dann mal sehen wie mir diese Arbeitswoche bekommen wird.

Winterpokal/ Winterpokal Start: und mit dem heutigen Tag/ 29.10. beginnt der Winterpokal 2018/2019 im Radforum und natürlich auch im IBC.

Ich selbst bin da eher gesetzt entspannt-gespannt wie das dieses Jahr laufen wird. Denn meine körperlichen Unpässlichkeiten machen mir schon irgendwie…

DAS Team!/ die Teams: aber ich will dann auch mal die Gelegenheit nutzen die Velociraptoren Teams vorzustellen. Also…

DAS Team im IBC besteht zur Zeit nur aus vier Leuten, alles alte Hasen aus dem MountainBIKE Forum, welches ja dicht gemacht wurde. Als da wären…

  • marco.sz ( wo ich jetzt gerade ein wenig auf´m Schlauch stehe wer das nochmal genauer war… )
  • Kafka – der alte Hase und ich meine er hatte damals, als vor Urzeiten, das Team mal aus der Taufe gehoben
  • TotoHabschned – alias Penguin on Bike und somit auch jemand hier aus dem größeren Claim-Raum, wo man sich schonmal sieht und zusammen die eine oder andere Runde dreht
  • sakura – as me

marco.sz hat mich da ein wenig überrascht als ich gerade in das Team schaute. Und ich dachte schon wir kurbeln dieses Jahr nur zu dritt durch Wind & Wetter.

Die Velociraptoren im Radforum sind von Natur aus, halt weil es das Forum zulässt, mit mehr Mann on Board stärker aufgestellt. Also auch hier, als da wären…

  • oceanline – nur so für mich, steckt wo im Sauerland )
  • Vsf 500t AC – der Neuzugang aus Aachen, scheint auch ein top-netter Kerl zu sein )
  • kaaskop – schon ein alter Forumshase so ich das weiß )
  • Sonne_Wolken – auch eine Bekannte und ebenfalls Bloggerin mit Schwerpunkt echte klassische Rennräder, ja mag man
  • sakura – as me, mal wider…

Ja so ist das. Also lassen wir das Ding mal langsam auf uns zurollen. Ein wenig Jobfahrten, die eine oder andere verlängerte Heimfahrt hoffe ich, aber zumindest die zwei geplanten Ausfahrten. Die erste davon am 01.11. als lockere Rundfahrt und dann am 17.11. die Channel Challenge. Genug für heute.

05:36Uhr/ 18.10.2018

Oktober 18, 2018

Morgengruß:ich war gestern zu spät in den Federn, entsprechend zerschossen aktuell. Das Frühstück, bestehend aus dem doppelten Espresso und etwas Keks sollte es zum einem Teil richten, der andere Teil wird dann das Jobradeln übernehmen müssen. Allen hier einen guten Tagesstart !

 

 

 

So spät in´s Bett zu gehen ist nicht meine Welt und ich merke gerade, urlaubsreif trifft es als Begriff am besten. Zum Glück habe ich nächste Woche Urlaub. Mal sehen wie das so wird. Im Kopf schwebt mir aber irgendwo in den Bergen eine Woche auf einer ruhigen Hütte, mit einer Terrasse davor, einfach im Liegestuhl etwas abdösen und die Sonne samt der frischen Luft einsaugen…

07:07Uhr/ 08.10.2018

Oktober 8, 2018

Morgengruß: moin moin zusammen, mein Espresso double ist getrunken, dazu gab es zwei kleine Leckerli. Es ist eigentlich schon super spät für mich, aber ich habe diese Woche eine Mittagschicht. Außerdem fahre ich heute nochmal mit dem Auto zum Job. Nur so zur Sicherheit…
…denn gestern hatte ich einen ganz schönen Hänger, fühlte mich auch nicht so prall. Ob das jetzt noch die Restausläufer der dahinvegetierenden Erkältung waren-sind oder einfach nur das mein Tagesablauf komplett anders ist als sonst, kann ich nur mutmaßen ? Etwas mehr Bewegung wäre schon schön, aber wenn man sich innerlich dazu noch nicht bereit fühlt, dann sollte man sich noch ein wenig Ruhe gönnen. Es kommen ja auch wider andere Tage.

Was noch ? Ja andere Tage, draußen hat es heute früh nur 3c° und es ist natürlich stockdunkel. Der Herbst hat uns im Griff, der Winter naht. Nach dem knallheißen Sommer eigentlich die Jahreszeit die ich so mag. Das wird aber wohl die nächsten Tage recht gewöhnungsbedürftig für mich, sich auf diese Temperaturen einzustellen.

So, ich werd mich jetzt mal langsam in Bewegung setzten, hier zu Hause rumhocken bringt ja auch nix. Einen schönen Tag noch !

05:39Uhr/ 01.10.2018

Oktober 1, 2018

Morgengruß: moin moin zusammen, ich darf nun auch wider am Arbeitsleben teilnehmen, bin auch irgendwie froh darüber. Dennoch war das Aufstehen heute früh irgendwie – zäh. Jetzt mit dem doppelten Espresso und dem Mohnkuchen noch die Muntermacher verzehren und dann mal einen Schritt vor die Tür, die Kleiderordnung checken.
Dunkel ist es auf jeden Fall, aber das ist ja bei mir nicht das Problem. Einen schönen Tag noch !