Archive for the ‘Steuerlager’ Category

CAADX Gelenketag

Januar 9, 2018

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Bikebasteln/ Steuerlager: also der heutige Tag war dann mal wieder eine kleinere Erlebnissnummer. Ich fange mal so an…

…habe mir dann mal via der IBC Trainingsverwaltung die Laufleistungsdaten der Laufräder ( Räder bei einem Fahrrad ) gezogen.

  • der Cyclcoross Laufradsatz hat schon gute 12.624km runter gemacht
  • der Straßenlaufradsatz inkl. der Spikereifen hat nur 5.406km auf dem Buckel

So grob passt das, warum es jetzt nicht haargenau mit der Tacholaufleistung des Rades konform geht… ?

Jetzt komme ich gerade eben von Wütec wo eigentlich nur das Steuerlager gemacht werden sollte. Klar, wurde auch gemacht, dazu aber gleich mehr. Gut, bin ich also so da, legt der gute Mann quasi die letzte Hand an´s CAADX und bemerkt das es am Hinterrad irgendwie knackt ( hatte eich aber auch schon hin und wieder ), nicht ganz sauber läuft aber vor allem auch wieder ein wenig Spiel hat. Für die Unwissenden unter uns, wenn ein Lager an einem Rad „Spiel hat“, dann wackelt das Rad in einer Richtung, wofür es nicht vorgesehen ist.

Unfein. Er meinte dann:“ich schau mal das Lager an und stell den Lagerkonus einfach ein wenig nach.“ Gut dachte ich mir, wenn der Bock gerade hier steht, soll er ruhig mal machen. Im Sommer ( am CAADX bei 13.130km/ 29.05. bis 02.06.2017 ) hatte ja schon Das Rad Dortmund an all meinen Bikes die Lager vorgenommen und entsprechende Erstehilfemaßnahmen vollzogen.

Ich mache mir da jetzt nix vor, es sind nach wie vor einfache Konuslager am CAADX verbaut und mehr als machen kann da keiner was. Also auch nicht die Jungs von Das Rad Dortmund. Aber nun war da eben wieder was los und der Freilauf kündigte auch schon so seine Zicken an…

Heute hatte man bei Wütec neben der eigentlichen Erneuerung des Steuerlagers dann mal hinten das ganze Konuslager demontiert, nochmal gesäubert, etwas beigeschliffen, mehr kann man da halt nicht machen und frische Kugeln mit frischem Fett rein gemacht. Mal ein paar Bilder, die sich so ergaben…

Das wird nicht der letzte Handgriff daran gewesen sein – es ist halt nur wieder eine Erstehilfemaßnahme. Es rollt also wieder, eine Zeit lang. Jetzt gibt es drei Möglichkeiten für ein weiteres Vorgehen.

  • Einen frischen Konus beschaffen, was ich über den verkaufenden Laden angehen würde. Denn das ich da an Angaben für die Konsulager komme bei den Maddux CX 2.0 Laufrädern, halte ich eher für unwahrscheinlich
  • Komplett neue Laufräder, was dann aber vier Stück wären. Denn die Vorderräder sind ja nicht anders gebaut, also von der „Qualität“ her, auch wenn jene zur Zeit nicht zicken
  • bei Wütec wurde aber auch die Möglichkeit angesprochen, die Felgen mit frischen Naben neu einzuspeichen. Da müßte dann mal schauen was das im Vergleich zu neuen Laufrädern kostet ?

Jetzt rollt die Fuhre erstmal wieder. Zum Glück ist der neue Steuersatz, ein Stronglight 1/8″ 1/8″ Referenznummer 252764 drin, und dort sollte dann erstmal Ruhe sein.

Was mich jetzt so allgemein irritiert, wieso war an allen Lagern soviel Flugrost ? Gut, die Nummer ist gelaufen, Schwamm drüber.

19.216km/ 07.01.2018

Januar 7, 2018

The Cure – Forest/ Bikedefekte/ Bikebasteln/ Steuerlager: ja Kacke iss, nachdem ich heute so fleißig draußen meinen letzten Part in Sachen Fitness absolviert hatte, dachte ich so, schau doch nochmal nach dem  Geräuschentwickelung bzw. Spiel im Vorbau-Rahmen-Gabel.
Denn bei der gestrigen Reinigungsaktion stand das Bike ja mal auf´n Kopf. Und beim werkeln habe ich deutliche Bewegungen an Steuerlager-Gabel ausmachen können, inklusive Geräuschentwickelung.

Also hab ich mir die Sache gerade nochmal angeschaut, hilft ja alles nix. Tja leider ist da deutliches Spiel. Ein Versuch mit dem netten Herren Rainer und dessen Bike Talk brachte leider keine Besserung. Ich kann das alles zwar weiter fixieren, aber bei Lenkerdrehung laufen die Lager doch sehr rau. Unfein wie ich finde.

Jetzt ist natürlich das ganz blöde, eigentlich habe ich morgen und übermorgen Urlaub. Da könnte man ja die eine oder andere Ausfahrt machen. Gut, Ersatzrad kann man dafür nehmen.

Die andere Sache ist jetzt aber, unsere Familien-Kraftfahrzeugkutsche steht auch schon beim Schrauber. Da hat’s wohl das Getriebe erwischt. Unser Haushalt verfügt also zur Zeit nur über einen kleinen PKW.

Jetzt will ich aber morgen Vormittag noch zum Knochendoktor, frische Leckerli verschreiben lassen. Meine Älteste braucht aber das Auto um damit zum Job zu kommen. Nun sieht mein Plan so aus, das ich sie morgens zum Job bringe, das CAADX im Kofferraum lasse und nach meinem Termin den Bock nach Wütec bringe.

Dann werd ich mal meine Älteste zum Mittag hin wieder einsammeln müssen, aber mein Gott, gibt schlimmeres. Jetzt hoffe ich nur, das die das dann bei Wütec fix geschustert bekommen.

 

32.736km/ 24.01.2015

Januar 23, 2015

…weiter im Text…

Reflexmaterial: so da gerade wieder gesehen werden im radforum.de Thema ist, versammel ich mal hier folgende Info. Bei der Firma Kleiber gibt es Baumwollgeschichten die mit Reflexmaterial ausgerüstet sind und auch als selbstklebend, mit entsprechender Langzeithaltbarkeit, ausgerüstet. Jetzt grübelt natürlich schon wieder mein Kopp, wie ich eventuell welche Reflexmaterailien bestelle und wo ich sie auf den Kleidungsstücken sinnvoll positioniere.

Bikealltag Volotec/ Biketouren Bilder: endlich ist es kalt geworden. Montag war schon knackig, so liebe ich es. Dienstag auf der Rückfahrt war´s auch gewiss, jetzt muß der Winter kommen. Denn der Wind stand eindeutig auf „ich-komme-aus-Ost-und-bin-kalt“, sehr kalt um genau zu gehen.
Mittwochfrüh zeigte das Thermometer am Tacho schon-nur -2,5c°. Herrlich wie ich finde, dazu noch ein leichter Rückenwind. Nach Feierabend war natürlich wieder rollen gegen den Wind angesagt, dafür gab es aber Sonne.

januar heimfahrt36

januar heimfahrt32

Ab Mittwoch war´s dann aber vorbei mit den seichten Sonnenstrahlen und so trotze ich dem Kaltwetter mittels ausreichender Kleidung. Gestern, also am Freitag, war´s aber schon fast wieder zu warm geworden um dann doch noch über das Langarm Craft Warm Mockneck Zip ein ebenfalls von Craft stammendes BeActive Extrem T-Shirt zu ziehen bzw. an den Beinen auch noch eine BeActive Extrem Dreiviertelbux drüber zu streifen. Aber andersrum hatte ich auch keine Lust irgendwie auf Kälte am Morgen. Auf der Rückfahrt war´s dann zwar noch angenehm, aber in´s schwitzen kam ich trotzdem. Hilft ja aber alles nix, wer fit sein will muß auch Opfer bringen wollen. Also wurde Nachmittags noch eine Runde Laufen angesetzt. Dann war diese Woche aber auch devinitiv zu Ende.

Heute Vormittag ( Samstag ) kam dann auch meine Bestellung von BMO. Gestern Nachmittag sinnierte ich noch so, na wo bleibt das Zeug oder warum melden die sich nicht und schwupps – heute stand dann der freundliche Päckchenfahrer vor der Tür.
Insofern die erste Investition die in diesem Jahr erfolgte, aber mit Sicherheit nicht die letzte war.

DSC04642

Eigentlich dachte ich mache mal wieder eine Heimattour, also von heute auf morgen, aber daraus ist leider nix geworden.

Bikebasteln/ Steuerlager/ Kette & Antrieb: Steuerkopf einstellen und Kette richtig längen im hatte ich im MountainBIKE Forum gefragt, um mir den Samstag etwas zu versüßen.
Naja mit versüßen hatte das aber nix zu tun denn es sollten eigentlich nur ein zwei Routinehandgriffe sein um das Volotec wieder in einen nächste Dekade zu erheben.

Kette: das war das kleinste Übel, Schnell im I-Net geschaut und herausgefunden um sie richtig abzulängen gibt es ein paar Methoden ich habe dann folgende genutzt:

  • Kette übers große Kettenblatt und das kleinste Ritzel an der Kassette legen und so stramm ziehen, bis das Schaltwerk mit seinem Schaltwerkkäfig senkrecht zum Boden steht

Ist also keine Hexerei. Die ganz große Nummer habe ich aber mit den Vorarbeiten zur Kettenmontage geschossen.

Gut dachte ich, kann ja mal nicht schaden und den Antrieb ein wenig sauber machen. Also Kettenblätter runter gemacht und weil sich da schon Spiel in der Kurbel zeigte, auch die Kurbel raus. Bis dahin war die Welt noch in Ordnung.

Der erste kleine Schocker kam, als ich dann letztendlich doch feststellte, daß das Lager auf der Kettenblattseite mehr als deutlich sichtbares Spiel hat. Rau dreht es sich auch.
Sofort dachte ich an meinen Thread hier, wo ich ich weiß nicht wie oft schon auf das Tretlager getippt hatte und jedesmal es was anderes war. Meistens ja das Hauptschwinglager vom Hinterbau. ( Das hat zwar einen Gefühltacken Spiel, was aber in meinen Augen verknusbar iss.)

Gut egal dachte ich, mach den Kram sauber und setzt es wieder zusammen. Im Kopf ging dann so rum, wie war das noch mit frischen Lager = Kosten, eigentlich irgendwas so ab 25 Euro, also noch stemmbar, auch bei dem ollen Bock.

Während ich noch sinnierte und die Kettenblätter mal etwas vom Schmodder befreite, bekam ich irgendwann ein Kettenblat nicht mehr fest. Genau genommen zog eine Schraube nicht. Leicht verkantet dachte ich noch und löste die andere wieder ab, dann wieder erneuter Versuch. Zu guter letzt ließ sich nix mehr machen, irgendwie war die eine Kettenblattschraube zu kurz geworden.

Ja hört sich bekloppt an !

Aber ich bekam das olle Ding nicht fest. Ich saß draußen und fluchte lauthals, was ja sonst nicht so der Fall ist, eigentlich nie.
Fakt ist, die Specialites Alukettenblätter sind trotz Senkung für die Schrauben einen Tacken dicker als einfache Stahlkettenblätter oder eben die Schrauben zu kurz. Ich mußte dann das größte runter lassen, Stutzen auf Zweifach ging nicht, da ich nix zum unterlegen da hatte, denn dann waren die Kettenblattschrauben ja zu lang. Ich mußte dann das alte Stahlkettenblatt draufmachen, was aber eine Beule von einem Chainsuck hat, die ich nie ganz wegbekommen hatte.

Ja und die Nummer dauerte dann eben so lange.

So jetzt iss erstmal etwas Luft raus. Hoffe mal das wenigstens die Kette nicht durchrutscht. Zur Not hängt die alte noch im Schuppen. Die würde ich einfach drauf machen und bis zum erneuten Neuwechsel mir frische Einzelritzel für die Kassette besorgen.

Jetzt brauch ich also noch ein frisches Tretlager und ein neues fettes Kettenblatt. Besser wäre aber ein neues Bike…

Steuerkoplager einstellen: auch da half ein Blick in´s I-Net. Man löst zunächst die seitlichen Feststellschrauben und dann die Schraube auf der Aheadkappe. Mit jener stellt man dann das Spiel ein.
Jener welcher aus Rainers Bike Talk gab mir dann den enstcheidenden Tipp.

Nur leider denn etwas spürbares und in meinem Augen auch sichtbares Spiel ist da immer noch. Das Ding iss jetzt aber datt, so großartig mehr festziehen wollte ich net. Denn da war zu guter letzt schon gut Dampf drauf. Und bekanntlich kommt ja nach fest – ab. Das Risiko wollte ich dann doch nicht eingehen.

look after…: also ich die Tage wieder so jobmäßig unterwegs war und ein Kunde noch eine zweite Anfahrt brauchte, sah ich im Augenwinkel, daß mein neuer Laufschuhshop geöffnet hatte. Gut dachte ich schau doch mal so in die Auslage, nur so. Dort sah ich dann eine Stirnlampe die mich neugierig machte. Also bin ich ganz kurz rein in den Shop.

Das erspähte Teil war dann aber doch recht winzig und von Hammerlicht auch weit entfernt. Aber zum richtig sehen hatten sie noch eine LED Lenser H7.2 mit 250 Lumen im Sortiment.
Schönes Teil, kann mit vier Stück AA Batterien oder eben gleichen Akkus gefüttert werden und macht schon mal richtig „Krach“.

Wie man das als Zusatzleuchte am Bikehelm festmacht ist mir ansich auch schon klar: Kabelbinder. Auch den Ladenpreis fand ich mit knapp 70,00 Euro angenehm. Leider konnte ich sie nur testen indem ich in einen recht dunklen Raum reinleuchten konnte. Müßte man mal im Echtdunkeln so sehen…

Bike nachgedacht: von Einem der eine reise tut – zu Fuß durch die USA ! Woher ich das jetzt aber wieder habe, fällt mir gerade nicht ein. Mutmaße mal aber aus´m radforum.de.

Winterpokal ´14/ ´15: so nach der letzten recht aktiven Woche sieht´s dann im Winterpokal wie folgt aus:

  • 617 Teams fix im Winterpokal unser Team die Velociraptoren auf Platz 70
  • 2.820 Teilnehmer fix im Winterpokal meine Position auf Platz 152
  • Screenshot der Signatur 24.01.2015/ ca. 20:19 Uhr

WPjpg

Zwischenzeitlich war ich schon mal wieder unter den 150zigsten Platz gerutscht, aber durch die dann doch längere Schrauberaktion heute, war kein Platz mehr für Fitness aufbessern.

Ja das war´s soweit dann mal von dieser Woche…