Archive for the ‘Cannondale CAADX Freiläufe’ Category

Neue Räder braucht das Land/ 19.05.2022

Mai 20, 2022

Bikedefekte/ Cannondale CAADX Freiläufe/ Bilder : gestern rief mich etwas überraschend Fahrrad Schricke an. Überraschend weil ich zu dem Zeitpunkt nicht damit gerecht hatte. Aber auch nur, weil in dem Zeitfenster eher mal ein Ruf für den Job reinkommt.

Nun gut, der Herr Schricke teilte mir mit, daß die neulich bestellten Laufräder angekommen seinen und zur Abholung bereit stehen würden.
Ich Wiederrum teilte ihm mit, daß ich mal schauen würde wie das so mit einem motorisierten Transportmittel so ist und dann vorbei eilen würde. „Keine Eile“, meinte er nur.

Letztendlich bin ich dann aber nach der Heimfahrt frisch geduscht aus dem Bad gehüpft und da auch das Wetter mit seinem zeitlichen regenfreien Fenster angenehme Temperaturen bedeutete, kletterte ich in ein Fahrtzeug.

Ist ja nicht weit, quasi hier um die Ecke, also war ich fix da. Nach einer kurzer Begutachtung wurde Kasse gemacht und auch noch passendes Felgenband mitgenommen. Die Bremsscheiben hatte er schon montiert, war also soweit alles gut. Und so sehen die Teile nun aus.

Was da jetzt genau verbaut wurde hab ich mir geben lassen. Die fix und fertigen Laufräder bestehen aus Schürmann Yak Disc Felgen mit einer 32-Lochung, was anhand der Menge der möglichen 32stk. Nirospeichen in2,34 x 2mm, extrastabil eine gute Stabilität herleiten lassen sollte.

Die verbaute Shimano Deore XT Nabe mit centerlock Aufnahme für die 160mm Shimano Bremsscheiben SM-RT54-S sind auch auf dem Markt eine zuverlässige Größe was Qualität angeht, ohne dabei pro Stück im dreistelligen preislichen Bereich zu liegen. Das Schwalbe Felgenband in 25-622 ist ebenfalls gesunde Hausmannskost, da sollte also auch nix kommen.

Nett ist die centerlock Aufnahme für die Bremsscheiben, die es mir ermöglichen gerade am Hinterrad mal schnell die Bremsscheiben zu demontieren. Bisher mußte ich, wenn ich sie demontiert hatte, sechs kleine Inbusschrauben lösen. Da ist so eine zentrale größere Fixierung schon eine echte Erleichterung.

Gut, so wie sie da oben auf dem Bild darstehen sehen sie noch orginal aus. Felgenreflektoren werden schon wegen der Sicherheit dran müssen. Die Kassetten und Reifen werd ich dann die Tage montieren.

Auch wenn das jetzt erneut einen gute Stange Talers gekostet hat, damit ist die elendige und unter dem Strich nix bringende Suche nach neuen Freiläufen zu ende. Die waren auch trotz aller Bemühungen, zumindest meinerseits, letztendlich doch nicht zu bekommen.

Jetzt noch das Tretlager am CAADX erneuern oder am besten umbauen, dann kann der Bock wieder rollen.

Damit Euch einen netten Tag und bleibt bitte gesund, auch mit der elendigen Hitze!  😉

 

Die Sache ist doch die…/ 06.05.2022

Mai 6, 2022

Bikealltag/ Alltag/ Biketouren/ Touren-Ansage: während ich so im heimischen Großclaim mit der Jobrunde unterwegs bin, bekomme ich mal wieder Lust, eine Radrunde östlich zu machen.

Es könnte zunächst am Kanal entlang gehen, dann irgendwie eine Querung nutzen um mit der Lupia Fähre über die Lippe zu kommen und anschließend einen Weg finden rüber zum Altes Forsthaus zu kommen.

Das Areal um das Forsthaus hatte ich noch nie befahren,bin quasi immer drumherum. Der Schwiegervater sprach aber neulich davon und so wäre das mal ein Ziel.

Man könnte aber auch sich deutlich weiter nach Osten rollen lassen. Marschrichtung Lippstadt wo es, so die campingerfahrene Kollegin, einen Campingplatz direkt an der Lippe geben soll.
Ob der allerdings hängemattentauglich ist, müßte man mal erkundigen?

Auf jeden Fall ist die Sache mal die, irgendwie muß ich raus! Jetzt aber noch ein wenig was anderes.

Cannondale CAADX Freiläufe/ look after… : das meine beiden Hinterräder am CAADX in den Lagern und in den Freiläufen ihrem natürlich technischen Ende entgegen gehen, hatte ich ja schon hinreichend ausgebreitet.  Eigentlich hatte ich auch gar keinen Bock mehr drauf und hab das so mal ein wenig vor mich her geschoben.

Teile selbst zusammen suchen und dann bei Wütec zusammen bauen lassen, war da die eine Lösung. Die andere Lösung wäre gewesen, sich mal mit S.M.I. in Kontakt zu begeben. Da auf der Homepage waren zumindest fertige Laufradsätze, einzelnen Hinterräder wären wohl auch möglich gewesen. So jedenfalls meine Mutmaßung.

Da ich jetzt aber schon ein paar Tage mehr mit der Jobrunde bei meinem gut bekannten Stammschrauber Fahrrad Schricke vorbei gefahren bin, hab ich ihm mal heute nach dem Schichtende einen Besuch abgestattet.
Den technischen Anforderungskatalog hatte ich inzwischen so im Kopf. Nur eines habe ich, aber auch nur auf Nachfrage hin, nochmals nachgeschaut. Letztendlich hatte ich seinen Zusage, das ich bis Ende nächster Woche eine telefonische Rückinfo von ihm bekommen würde. Mein Gott, ende nächster Woche! Gibt’s das wirklich.

Dann bin ich erst mal in Richtung Burg losgefahren und irgendwo auf halben Weg bimmelte die Mobilsprachkiste. Die Kommunikation war zu anfangs noch passabel, dann versagte aber irgendwie die Verbindung. Ich bin dann einfach wider zurück.

Fahrrad Schricke hatte tatsächlich bei kurzer Recherche was passendes gefunden. Er ließ mich noch mal drüber schauen, dann wurde bestellt und angezahlt.

Damit sollte die Nummer in absehbarer Zeit, man sprach von 10 Werktagen, gelaufen sein.

do nature: zwischen den beiden Besuchen bei Fahrrad Schricke war ich dann mal wieder oben auf Humbert. Ein paar Wasserflaschen hatte ich im Gepäck und die wurden dann verteilt. Auf der Rückfahrt schaute ich abermals am nahen Friedhof nach den Brunnen.

Endlich, Wasser ist wieder verfügbar. Da werd ich wohl mal am Samstag ein wenig was nach oben schaffen. Alternativ wäre natürlich auch Regen ein guter Plan.

Ach ja, hatte ich doch am Vortag mal recherchiert wo wohl die mit Wasser aufzugießende Erde herkommt. Und siehe da, hier am Dorf ist der Großhandel ansässig und nochmals praktischer, kurz neben der Jobrunde. Also ma‘ fix reingeflitzt und nachgefragt.

Leider können nur Händler dort was kaufen, Privatpersonen wie unsereins nicht. Schade. Das Zeug nennt sich übrigens Humusziegel oder KoKoserde. Hier bei Utopia <klick> mal ein paar Infos dazu.

Euch noch einen netten Tag und bleibt bitte gesund!  😉

Bastel- u. Info“stunde“ nur so für mich/ 26.04.2022

April 27, 2022

Bikedefekte/ Cannodnale CAADX Freiläufe/ Biketechnik/ look after…: gleich vorweg, dieser Artikel ist nur als Sammelbecken zu einem inzwischen gedanklich ausgeweiteten Baustelle zu sehen.
Das er was für die Leserschaft ist kann ich schlichtweg verneinen. Wer sich aber denn noch antun will, bitte schön.

Habe heute/ die Tage ma‘ ein praktisches Zeitfenster genutzt und einen guten Radladen- & Schrauber aufgesucht. Ich muß ja nicht um den heißen Brei reden, ich war dann bei Wütec.

Mit dem CAADX im Schlepptau wurde also vorgesprochen. Fakt ist, der Nervenstrang ewig hinter Radpunk Cycle hinterher zu telefonieren oder gar im Laden vorstellig zu werden, hat irgendwie sein dead end gefunden.

Wunder, was man sich mal auf der Zunge zergehen lassen sollte das überhaupt so zu nennen, also einen Rückruf mit einer Information erwarte ich von denen nicht wirklich.

Wütec nimmt für das Einspeichen eines Laufrades knapp 40 Euro. An Teile selbst kommen sie so gut wie gar nicht dran, würden aber auch mit den kundenseits angschafften Teilen arbeiten.

Damit würde-könnte man jetzt schauen, welche Naben inkl. der Freilaufkörper zu bekommen sind.

Warum jetzt doch den kompletten Wechsel (was ja noch nicht final raus ist)? Ganz einfach. Da Radpunk und damit auch Cannondale raus ist, wird’s auch keine Freiläufe von deren Seite her geben (oder irgendwann in gefühlt hundert Jahren).
Einzige Möglichkeit Dr. Cannondale Parts Formula FH Freilauf/ stk. ca. 70,-.

Mailings: und so hatte ich dann Dr. Cannondale via des Kontaktformular bemüht und nach ein paar Tagen die Rückinfo bekommen, die Teile wären lagermäßig nicht vorhanden. Was für mich irgendwie schon fast klar war. Naja, in diesem Zeiten…

Jedenfalls bei der Nummer würden nur die Freiläufe getauscht, wobei ich nicht weiß was ich da genau verbaut habe, ergo auch nicht weiß was ich bestellen könnte.

Außerdem, das die Lager in der hinteren Naben auch nicht mehr wirklich die Besten sind, ist ein offenes Geheimnis. Es würde sich also die Frage stellen, wenn die Freiläufe neu wären, wann sind die Lager komplett franse?
Da kann man dann also gleich komplett tauschen.

Und Wütec hatte jene schon zweimal „ein letztes Mal“ auf Vordermann gebracht. Bedeutet, selbst wenn man jetzt für gemutmaßt schmales Geld die Teile bekommen würde, ist ein Risiko da, daß demnächst die hinteren Naben hinüber sind. Aber das sagte ich ja schon.

Und so komme ich dann zum Wechsel der Naben inklusive der Freiläufe, oder eben komplett hinten neue Laufräder.

Beides müßte ich aber erstmal passend zusammen bekommen und dann eben auch nicht nur virtuell, sondern in echt zu bekommen.


Hier nur so für mich ein paar grobe Rechnungsbespiele die aber so nie passen. Dienen mir eigentlich ur als Quelle zum suchen.

Natürlich wird das dann kein billiger Spaß. Aber was bedeutet schon Spaß? Als erstes braucht man Felgen und so hier <klick> die Auswahl an Felgen bei Bike24.de.

Da werde ich mal gegenrechnen, erste Notizen (die aber wohl nicht passen)wenn man bei DT-Swiss wegen den schon vorhanden Felgen bleiben würde

  • 80 Euro/ 2x Einspeichen
  • ??? Euro/ 4x DT-Swiss Naben inkl. Freiläufe sind nicht zu bekommen
  • 60 Euro/ 120stk. Speichen (1 Laufrad mit 28stk. u. 1 Laufrad mit 32stk.)
  • ??? Euro gesamt

Hier der Komplettaufbau mit komplett neuen Teilen, da ja inzwischen von DT-Swiss Naben auch die Lagerbestände tendenziell unter Null liegen

Die Gegenrechnung bei 2skt. kompletten Laufradersätzen.

Von Mavic gibt’s ein LRS für 300,- das sowohl Steckachsen als auch via serienmäßige Adapter Schnellspanner kann

…wo wir dann gerade bei S.M.I. Sports sind und da jene fertige Laufräder anbieten…

Bei der Auswahl bei müßte ich mich erstmal reinfuchsen was da technisch ginge bzw. wo die Unterschiede bei den verschiedenen Laufradsätzen liegen?


Die letzte Einspielung wird aber eher hinfällig sein. Es wird, so meine aktuelle Einschätzung nicht auf komplette neue Laufradsätze hinaus laufen. Denn…

Einen weitere Überlegung: wenn man jetzt erstmal nur die beiden Vorderräder bei Wütec nachschauen und dann eventuell „aufhübschen“ lässt inkl. einer fachkundigen Aussage dazu, dann könnten beide Vorderräder weiter im CAADX verbleiben.
Das ist natürlich auch ein wenig pokern. Denn auch die Vorderräder haben so ihre Kilometer gesehen.
Im Folgezug kämen nur hinten zwei komplett neue Laufräder rein, oder eben nur zwei neu aufgebaute hintere Laufräder. Das dann natürlich die Kosten enorm überschaubarer halten würde. Und so hab ich dann mal Infos gesammelt.

Dier Infos aus dem Radforum legen nahe, daß die Vorderräder noch gut sein könnten. Klar, die Gründe dazu liegen fast auf der Hand.

Am Vorderrad treten nur bedingt starke Belastungen auf. Am Hinterrad hingegen zerrt schon der Antrieb, der dann quasi über die Naben, Speichen bis hin zu den Felgen (unter anderem feine Risse im Speichennippel-Bereich, wie sie ja auch bei meinen alten Felgen vorhanden waren) geht.

Plan A: ich werde jetzt erstmal vorab nur die Vorderräder bei Wütec auf die Werkbank legen, daß sie da drauf schauen. Es könnte dann sein, daß dann dort mit ein wenig backup die Sache erledigt ist. Auf jeden Fall in einem geringeren preislichen Unfang, als noch komplett neue Vorderräder oder eben aus Einzelteilen aufgebaute.

Dann käme Plan B, also die Hinterräder dran. Ob es dann komplett neue werden oder aus Einzelteilen, soweit auf dem freien Markt zu bekommen und dazu noch im Idealfall passend zu den schon neuen Felgen, wird sich noch zeigen müssen?

Und auch da könnte man die Einzelteiloption wie wieder bei S.M.I. Sports geschaut über nur einen Aufbau mit neuen Naben-Freilauf Kombination zum Teilepreis von je ca. 90,- nachdenken.

Morgengruß: so nach dem lanweiligen und wohl sehr verwirrenden Geschreibsel geht an Euch doch noch der Wunsch an Euch für einen netten Tag raus und natürlich auch, daß Ihr so Gensund wie möglich bleibt!  😉

 

 

 

Hinterräder – gesucht wird…/ 20.04.2022

April 21, 2022

look after…/ Cannondale Freiläufe: the show must go on!

Da sich der gute Mann schwer tut mal zu Telefonhörer zu greifen, wird die Zeit langsam knapp.
Das mit dem Straßenreifen bestückte Hinterrad ist schon außer Betrieb, weil der Freilauf bereits voll durchrutscht.

Aber inzwischen fühlt sich das auch am mit Grobstollenreifen bestückten Laufrad… . Um es kurz zu machen, eine weitere Sichtung an Ersatzteilen zwecks Austausch durch einen Fachbetrieb ergab, daß auch jene inzwischen rar, wenn überhaupt noch vorhanden sind.

Und so werden entweder gesucht 2stk. komplette hintere Laufräder, was um den Umbau herum führt/ eventuell kostenobtimierter ist) mit folgenden technischen Vorgaben:

  • Schnellspanner (was im Moment die größte Hürde zu sein scheint)
  • Achsmaß 10-135mm
  • Freiläufe für 11-fach Schaltung
  • Scheibenbremsen (6-Loch vorhanden würde aber auch Centerlock nehmen und entsprechend Bremsscheiben einholen)

Alternativ, wenn Umbau dann…

  • DT swiss Naben inkl. 11-fach Freiläufe 1x 32 Loch u. 1x 28-Loch weil entsprechende DT swiss Felgen bereits in die ollen Naben eingespeicht wurden
  • entsprechende Speichen
  • Schnellspanner
  • Achsmaß 10-135mm
  • Scheibenbremsaufnahme wie oben

Morgengruß: ja ansonsten wird der Tag so für mich laufen, viel wird das nicht sein, aber erfüllt genug. Und sind wir mal ehrlich, brauchen wir große Überraschungen? Bis dahin werde ich mal den Hasenstall aufräumen…

Macht Euch also einen netten Tag und bleibt bitte gesund!  😉

 

CAADX Freiläufe/ 30.03.2022

März 31, 2022

Bikedefekte/ Cannondale CAADX Freiläufe/ Mailings: wenn ich ja eines hasse, dann ist es wegen so einem Mist zim einen einen Beitrag zu erstellen und zum anderen eine weitere Kategorien zu erstellen.

Ärgerliche Sache sowas.

Wir schreiben heute Mittwoch den 30.03.2022 und letzten Wochen Montag war ich ja persönlich beim Schrauber um mal nach dem Fortlauf der Dinge zu fragen.

Da meine Rufnummer, Name und Anliegen den beiden Mitarbeitern aufgenommen wurde, bat ich um Rückruf. Doch bis gestern, ich meine es ist ja „nur“ eine Woche her…

Ja, genauso viel. Nämlich gar keine Info, nicht mal einen Hauch an Info.

Ja und wie an nun sieht, ich habe m´ ganz platt Cannondale BRD angeschrieben. Mal sehen was da an Infos kommen könnte?

Morgengruß: bis dahin, macht Euch einen netten Tag und bleibt bitte gesund!  😉

Ver- u. Erledigungstag/ 50.654km/ 21.03.2022

März 22, 2022

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Urlaub/ do nature/ Biketouren/ Bike- & Biketouren Bilder: es ist soweit, der erste echte Tag Nr.1. vom Urlaub nimmt Fahrt auf.

Nach dem Morgenritual kam noch ein Frühstück in trauter Runde mit der Burgdame und dann gemeinsam einkaufen. Anschließend hab ich ein paar Schrauben aus den UG-Wänden geholt und die Löcher zu geschmiert.

Dann hab ich mir einen leckeren Mokka gemacht und anschließend wurde das CAADX startklar gemacht. 12,5 Liter Wasser zum gießen verschwinden in den Radtaschen. Derweil gönnen ich den Zöglingen ein Sonnenbad. Auf das sie gut gedeihen.

 

Gepäckträgertaschen mit dem reichlichen Wasser für’s Grün und eine große Plane für die Arbeitskollegin hier am Dorf.
Jene werd ich ihr nachher vor die Haustüre legen, oder falls jemand im Hause ist, anbimmeln. Sie hat Bedarf und ich hab sie über, liegt also hier auch mehr als einmal vor den Füßen.

Nach der Ablieferung geht’s rüber zur Ältesten, dort wird kein guter Luftfüllstand an den Fahrradreifen vermeldet.
Trotz aufpumpen verlieren sie wohl Luft, werd also mal schauen. Soweit der Plan, Abfahrt.

Es wird mal wieder klar, daß ein Vorwärtskommen mit so einem Gewicht nicht die einfachste Art ist. Woran erinnert mich das bloß?

Ich schlage einen der unendlichen bekannten Wegstrecken ein, durchquere den nahen Sundernwald und begebe mich dann an den Haldensockel von Humbert.

Das kleine Kettenblatt wird aufgelegt und auch hinten wird eine bessere Bergfähigkeit eingestellt.
Ich komme trotz der stolzen Masse, anders kann man das ja nicht nennen, komplett fahrend und dies sogar in gut oben an.

Mit dem üblichen Schwenk biege ich in meine Grünzone ein und begebe mich nach dem Ausladen…

…direkt zum bisher eher vernachlässigten Südbeet. Weiterer Rasensamen finden in Kombination mit Blumenerde seinen Platz.
Zwei große Wasserflaschen geben die nötige Nässe, dann decke ich alles mit einer weiteren Schicht Blumenerde ab. Die Sonne soll nicht sofort den feuchten Boden austrocknen können.

Dann begebe ich mich rüber zum Beet der beiden Frischlinge. Auch dort hatte ich ja bereits Rasen eingesäht.

Der Großteil vom vom Wasser zieht in den Boden ein. Auch hier decke ich alles mit einer weiteren Schicht Blumenerde ab.

Den letzte Rest widme ich der kleinen Birke, welche ja schon oben auf der Halde war. Auch hier der gleich Ablauf aus Wasser und Blumenerde als Deckschicht.

Da ich noch viel Erde über habe, fülle ich den Steinkranz gut auf. So wurde sich bei jedem Regen noch gut was an Wasser sammeln können.

Nach einer kurzen Pause ziehe ich mit dem nun deutlich leichteren CAADX von dannen. Via der üblichen Kanalroute fahre ich in das Dorfzentrum und dort zum Schrauber.

Bikedefekte/ Cannondale CAADX Freiläufe: er ist zwar selbst nicht anwesend, aber mein Anliegen wird mit Bitte um Rückmeldung aufnotiert.
Ein kurzer Streifzug durch die Auslage der Fahrradhelme brachte nicht so das Ergebnis. Gerade mal zwei passende Helme in meiner Größe. Aber so richtig überzeugen können sie nicht.

Nicht das es an den Modellen selbst liegt, aber ich müßte ja zum einen mein zusätzliches Rücklicht an den Helm bekommen und die Helmlampe. Und das war bei beiden Modellen nicht so einfach möglich.
Da schau ich dann doch lieber noch mal.

Ich verlasse die Räumlichkeiten und fahre erneut über bekannte Strecken zur Arbeitskollegin. Die Fahrt ist entspannt, das Wetter bestens.

Auch dieses Ziel erreiche ich locker und kann dem Sohn, der mich auch noch erkennt, die Plane übergeben.
Man bedankt sich und ich mache mich auf den Weg zum letzten finalen Punkt.

Das Fräulein Tochter kommt direkt von der Arbeit, ich muß bis zu ihrer Ankunft ein wenig mehr die Zeit auf einem Parkplatz hockend die Zeit rumgekommen. Ich begnüge mich mit einem Sitzplatz auf einem Kantstein eine eher jämmerlich aussehenden Gewächses. Gut das ich nicht dort wohne.

Als sie eintrifft kümmer ich mich um den korrekten Luftdruck. Die von mir an sie gereichte kleine Luftpumpe macht das Leben schwer. Ich hingegen kann mit meinem modifizierten Turbo-Teil voll punkten.

Zum Abschluss gibt es noch ein gemeinsames Eis an der Ecke.

Wir quatschen ein wenig mehr und dann kommt die Rückfahrt. Ab in die schwindende Sonne.

War doch ein guter Tag. Macht auch Ihr das beste aus diesem Tag und bleibt bitte gesund!  😉

 

doch Frühling?/ 50.508km/ 11.03.2022

März 12, 2022

Bikealltag/ The Cure – Forest/ Winterfahrten/ Sport & Alltag/ Bike- & Biketouren Bilder: ein paar Textzeilen zur „Resterampe“ der gelaufenen Woche.

Donnerstag: zumindest in den Morgenstunden nix wirklich neues. Kalt wie gehabt, also die übliche Langzeit-Zeremonie beim Anziehen.

Am frühen Nachmittag ging es wie schon am Vortag über die wohl bekannten Strecken. Am Kanal oder Sesekeradroute braucht man erst gar nicht probieren. Auf Grund des Bombenwetters ist da alles voll wie Freitagnachmittag auf der A40/ B1 Essen-Zentrum.

do nature: auch wenn ich eigentlich mein Training machen wollte, dadurch das ich am Job gut wegkam, hatte ich irgendwie plötzlich erneut Mutterboden am CAADX geladen. Die Neuanpflanzung war so nicht ganz das, was ich mir vorstellte und so sollte halt noch die eine oder andere Schippe bessere Erde drauf.

Gesagt, getan auch wenn es nach dieser Aktion noch nett vom Wetter her war, das Training wird auf den Folgetag verschoben. Lieber was chillen.

Freitag: letzter Aufruf, man hofft auf ein wenig mehr Wärme, also mit Temperaturen um die 0c°. *lach* Die Nacht war bestens, war auch früh in den Federn, was soll ich mich des nachts rumdrücken und so brachte das Espresso-Frühstück noch den restlichen Schub. Und, verdammte Hacke, diese Plätzchen…

…die sind ja mal teufel-lecker! Woher meine Mom *Augenblinzel* die nun wieder hat?

08:59Uhr: war das eine Hitze heute früh. Satte 0c° veranlassten mich nach der letzten großen Dorfampel das dünnere Langarmfunktionsshirt ab zu legen. Da dehydriert man(n) ja schon fast. *grins*

Am Abend: die letzten Zeilen zur gelaufenen Arbeitswoche, ja es ist doch wieder wärmer geworden. Wobei ich das auf der heutigen Rückfahrt noch als angenehm empfand. Das Thermometer zeigte auch nicht die Spitzenwerte vom Vortag an, maximal 13c° waren das Ende. Das lag wohl dann auch an dem wieder gut präsenten Ostwind. Aber man kam gut vom Fleck, wenn auch mit einem kleinen Schönheitsfehler.

Bikedefekte/ Cannondale CAADX Freiläufe: der Schönheitsfehler ist, das der bzw. die Freiläufe die ja angeblich unterwegs sein sollen, ich aber noch keinerlei Rückmeldung (gesendet am 10.03.2022) auf meine…

Mailings: …erhalten habe. Insgeheim frag ich mich langsam, ob das so ein Ding von Cannondale Vertragspartner ist?

Denn zumindest einer davon inzwischen anfängt übel zu zicken. Steigt man in das Pedal, greifen die Sperrklinken nicht mehr wirklich gut. Man tritt also ins Leere. Blöde Sache, weil man ja irgendwann mal anhalten muß oder bergab vor einer Kurve nicht noch Gas gibt.

Und weil ich zur Zeit keine Lust habe mich technischen Unzulänglichkeiten oder Dealern rum zu ärgern, auf der anderen Seite das Wetter aber gut brauchbar erscheint wurde heute ein anderes Fahrgerät von seinem Winterstellplatz aus der Fitness-Garage gerollt.

Ach ja, mein Training hab ich dann natürlich auch noch gemacht. Schön draußen auf der Burg-Terrasse bei bestem Wetter.

Bikealltag Stahl Renner: der aufgefrischt Stahl Renner für Schönwetterlagen wurde kurz begutachtet und dann die Reifen im Druck korrigiert. Ein wenig verlieren so Reifen ja die Luft. Vor allem wenn sie länger stehen. *lach*

Dann hab ich mich aber auch erwischt, es ist also um mich geschehen. Ich habe tatsächlich die gelben Ventilkappen geputzt! *schau erschreckt*
Ja aber sie sahen so dreckig aus. Also griff ich mir die Sprühflasche mit der Seifenlauge und eine olle Putz-Zahnbürste und hab das mal in Ordnung gebracht. Kann man ja so nicht lassen. *lach*

Hoffen wir jetzt mal, daß das Wetter nicht auf einen auf dreckig macht.

Wochenabschlussgedanke: so wie ich das im Hinterstübchen habe war ich jetzt ohne den Sonntag an vier Tagen hintereinander auf Humbert .
Oder anders gesagt, da hab ich schon den einen oder anderen Handgriff mehr getan.

Die beiden zukünftigen Pflanzlöcher sind fertig und auch schon zum Teil mit Boden befüllt. Die Neuankömmlinge haben…

…neben Wasser auch noch zusätzlichen besseren Boden (linkes Bild) bekommen. Ja, grundsätzlich ist das ein gutes Gefühl.

Jetzt muß ich nur noch genug Erde für die beiden großen Pflanzlöcher hoch schaffen.

Das kling nach einer Gepäckträger und Gepäckträgertaschen Aktion. So könnte man das an einem Tag abarbeiten und ich müßte nicht nochmals mehrere Tage hintereinander hoch.

Natürlich könnte man sich dann auch noch den drei schon vorhandenen Beeten widmen. Neue Samen ausstreuen & unterharken, sowie eine gewisse Wasserzufuhr wären da ein guter Plan. Regen könnte aber mal wieder gut sein für das Grün Allgemein.

Bei dem Punkt frische Aussaht stellt sich mir aber die Frage, nicht daß das Mäusefutter wird. Aber dann ist das eben so.
Das natürlich auch die drei neuen Pflanzstellen noch weitere Begrünung gebrauchen können, ich denke da an einfachen Rasen, ist klar.

Doch, das hört sich gut an und bereitet mir durchaus eine gewisse Freude. Gut, das war’s dann, ab ins Wochenende.

Macht Euch einen netten Tag und bleibt bitte gesund!  😉

04:24Uhr/ 21.02.2022/ …die zweite

Februar 25, 2022

…und sonst?/ WordPress Probleme: also, der zweite Anlauf und diesmal aber mit kompletten Text und ausschließlich im klassischen Dashboard geschrieben.
Oder sollte ich eher sagen, aus dem halben Beitrag rüberkopiert. Wie verrate ich ein anderes mal.  😉

Morgengruß: ja viel ist nicht passiert doch halt, es wäre nicht der Tausendkilometer Blog, wenn nicht trotzdem ein paar Zeilen hier auftauchen würden (ich muß-will zwar wieder wegen den Bildern tricksen mit den neuen Dashboard, aber mein Gott…).

Bikealltag/ Alltag/ Bikebilder/ Bikebasteln/ Kette & Antrieb: nach einem Frühstück am Samstag mit den üblichen Ritualen wurde das motorisierte Gefährt bemüht um die beiden Säcke Laub an der Kippe aus zu laden und anschließend meine Nase bei Radpunk Cycles rein zu halten.

Ich muß zwar einen Weile warten weil der Laden wie gewohnt am Samstag rappelvoll ist…

Bikedefekte/ Cannondale CAADX Freiläufe: …bekomme dann aber doch zum einen das hintere CX-Laufrad und die Info, daß die Lösung in Sachen Freilauf zu bekommen ist und auch unterwegs sei. Ich fahre wieder nach Hause und vertreibe mir ein wenig den ausgedehnten Vormittag auf der sonnigen Burgterrasse. Kurz eingeschoben…

Newsticker: …dabei gibt es nach dem stressigen Vormittag *lach* erstmal eine Tasse Caffee und anschließend noch eine kleine Mahlzeit zum testen. Die Geschichte von der Haldenrunde ist dann mit den Zeilen zum Caffee auf meine Nebenblog <klick> zu lesen.

Und wie ich da so sitze, natürlich nicht um einen gewisse Aufmerksamkeit zu vermissen, erwische ich tatsächlich den guten Mann von Paketboten, der die neue Sunrace Kassette vorbei bringt. Innerlich zögern ich ich ein wenig, montieren oder nicht, weil ja noch keinen Spacer im Hause, kann dann aber doch nicht warten und frikel das Ding drauf.

Das passt natürlich auch bestens und so schieße ich ein paar Bilder, auch für mich als back-up für eventuell anstehende Eventualitäten.

Und wie ich dann nach erfolgreicher Montage da so hocke, wage ich einen Versuch den fehlenden 1,85mm messenden Spacer (flacher Distanzring aus Kunststoff) durch einen Spacer aus den Miche Kassetten zu ersetzen. Jene haben zwar mit dem Messchieber gemessen 2mm, aber man kann ja mal testen.

Denn Fakt ist, so ein Spacer sollte den Unterschied von einem Mountainbike-Kassette zu einem Rennrad-Freilauf überbrücken. Wurde mir so gesagt. Wobei mir bei der Montage ohne Spacer jeglich aufgefallen ist, daß die Kette beim schalten auf das 36z Ritzel nicht ganz so willig ist, es im Fahrbetrieb also eher versagen würde.

Dies könnte man aber durch eine Neueinstellung der B-Schraube als oberer Begrenzer der Arbeit des Schaltwerks neu justieren. Aber an die Baustelle geh ich erstmal ohne den Spacer nicht ran, zumindest nicht, so lange die Fuhre läuft.

Rumgelaber: so, nach langem Rumzögen hab ich dann doch am Sonntag Vormittag bei Bike24.de sowohl die fälligen Winterschuhe bestellt, als auch noch ein paar Kleinigkeiten, welche die Tage so angefallen sind.

Gerade die Kool Stop Reifenheber könnten eine extrem sinnvolle Investition sein. Denn beim letzten Reifenwechsel von Spike- auf Sommerreifen hatte sich die Pelle kaum gut über die Felgenflanke Hebeln lassen. Und das trotz der schon im Hause befindlichen wirklich stabilen und fette Topeak Reifenheber sowie einer ordentlichen Portion Spülmittel als Flutsch (Gleitmittel).

Da sich dann den Sonntag über das Regenwetter entschied festzusetzen, gab es doch keine entspannte Radtour. Grundsätzlich empfand ich das als recht schade, aber kann man halt nix machen.

Und weil dem so war, wurden mal eben über 200 Stück Fotos, also so echte auf Fotopapier ausgedruckte, mit dem Motorola abgelichtet und ins Fotobuch importiert. Damit ich wenigstens noch etwas an Bewegung haben würde, bin ich dann ein wenig besser gekleidet in die Fitness-Garage.

Zunächst kramte ich nur so rum und probierte was mit meinen Küchen- u. Caffee-Set aus, was aber nicht wirklich ergiebig war. Dann wendete ich mich doch abermals dem Verräumen der letzten beiden Boxen zu.

Dabei wurden ein paar andere Dinge in noch halbleere Boxen verstaut, die dann auch beschriftet wurden und mit etwas hin und her stapeln konnte ich die letzen beiden Boxen die auf dem Boden standen ins Regal räumen (da wo die beiden Finger hinzeigen).

Gut daran nun, das alle Boxen in denen Dinge drin sind die man schon mal schneller braucht, sogar zugängig und gut sichtbar gestapelt sind. Alles andere ist eher in zweiter Reihe.

Und an der Stelle wo die letzten zwei Boxen am Boden standen, steht nun aktuell der zweite Laufradsatz (da wo der Finger hinzeigt) für das CAADX.

Die Wühl- u. Stapelecke an der linken Außenseite konnte ich auch noch etwas zurechtrücken. Das reichte mir dann aber und ich zog mich zum duschen in die Burg zurück. War halt ein fauler Sonntag, nicht ganz so nach meinem Geschmack, aber was will man machen.

Macht Euch einen netten Tag und bleibt bitte gesund!  😉

Ach ja, die zweite und wer sich jetzt fragt: „wie hat er das gemacht“, auch dazu wird´s demnächst ein paar Zeilen geben. Aber ganz sicher nur noch im ollen Dashboard getippt.