Archive for the ‘Trickot’ Category

CRAFT vs. ODLO shirts

Juni 19, 2010

so im investitionsumfang diese jahr hat es mal richtig „gehagelt“. ich war es leid immer mit diesen alten zwischenlösungen zu leben die zwar auch gehen aber immer irgendwie so nachteile mit sich bringen.

insgesamt sind mir dabei zwei namenhafte hersteller ins auge gefallen. zunächst ODLO, wo ich ja den letzten winter über schon in sachen unterhosen verschiedenen längen bzw. wärm/ kälte-graden nachgefasst hatte. alles topdinger und genau für meine bedarf.

ODLO: nach einer onlinerigistratur habe ich mir ein zusätzliches  odlo crew neck cubic ( das gleiche wie oben in besorgt und ein odlo crew neck windproof. gerade das letztere fand mir großen anklang. ein langarmshirt mit windschutz in XL. das shirt ist wirklich XL und liegt vom „schnitt her nicht an“. es ist also sehr gut möglich drunter noch eine weitere bequeme und/ oder wärmende schicht zu tragen, wie zb. das erstere crew neck shirt langarm oder ein baugleiches modell als kurzarm.
bisher habe ich es aber solo getragen bzw. nur mit abgetrennten ärmeln meiner jacke, also als weste. schon solo macht das shirt eine super eindruck, bei forcierter fahrweise kein windproblem also kein auskühlen der brust-bauchvrderseite sowie weite teile der oberarme. der rücken und die unterarme sind ohne windproof, es bleibt also genug „puffer“ zum temperieren.
dieses shirt habe ich ohne probleme bei kühlen/ feuchten 12c° bis mittewarmen sommermorgenden 16c° genutzt. je kühler und feuchter deso mehr kam auch die weste zum einsatzt. ( zum teil aber auch nur wegen der kwitsch gelben signalwirkung. ) dabei muß ich aber sagen, ich fahre morgens zum wachwerden erstmal einen gemütlicheren schnitt.

CRAFT: zu dem CRAFT shirt bin ich durch zufall gekommen. das sie gut sind habe ich schon oft gelesen. ein weiter vorteil ist, das CRAFT auch klamotten im radspezifischen berreich macht, wo ODLO leider passen muß. der nachteil bei CRAFT ist, trotz letzterer ambitionen auf dem markt mehr präsenz aufzubringen, die sachen sind nur in homöopathischen mengen zu „besichtigen“. der einkauf des kunden ohne haptische kenntnisse also immer irgendwie ein glückspiel, denn das ma(n)n auf der haut trägt muß einem auch gefallen – und zwar auch vom tragegefühl – qualität hin oder her. ein outdoorladen hatte noch von winterbestand einige shirts vorrätig. also reinschlüfen und ausprobieren.
erster eindruck: sitzt wie eine pelle aber dennoch bewegungsfreiheit genug. genug um ein modell käuflich zu erstehen und zu testen.
geworden ist es ein CRAFT Pro Zero Extrem Turtel Zip. erster klare vorteil: ein langer zipkragen, genau richtig für eine der eine langhalsgiraffe ist und gerne auch mal ein buff als halstuch trägt. das material ist absulut genial. es wärmt und kühlt zugleich, du schwitzt wenn du reinkloppst, aber es kühlt nicht aus. ja du merkst einen windzug, aber es bleibt warm. auch bei kälter witterung unter 12c° ( bis 9c° getragen ) bleibt es warm, allerdings hier immer mit der gleichen westenkombi. der absolute hammer fand ich, als ich in eine schauer kam: trotz feuchtigkeit des materials – wärme ! dieses shirt fand ich so gut, daß ich mir gleich noch zwei stück geholt habe, den ich denke, gerade im herbst/ winter mit passender weste bzw. jacke kombi werden mir diese shirt freude bereiten und das nicht nur wegen des zipkragens.

unter dem strich: beide hersteller haben erstklassige ware. CRAFT sehe ich mehr als baselayer pur für tiefere temperaturen ( kalte & feuchte unter 12c° bis unter 0c° ?) während das ODLO mit dem windproof ein besseres drüber oder bei warmen wetter ist. beide shirts bieten trotz erstmaliger höherer anschaffungskosten, wobei man ja faiererweise sagen mus, daß ein GORE shirt nochmal teurer ist ( und ich bezweifele das es besser ist ), haben beide ein erstklassiges preis – leistungs verhältniss.

gepint:
ODLO hat noch ein turtle 1/2 zip windproof mit langkragem in programm
CRAFT bietet noch was in sachen tourenshirt: Performance Tour Jersey

-schnitt

Advertisements

jacke oder trickot ?

Mai 10, 2010

…nochmal die GORE Phantom Jacket angeschaut. sie hat ja nur eine windstopper membrane aber abtrennbare ärmel. kostenmäßig liegt sie bei etwas 159 euro, ein haufen holz.

bisher hatte mir diese jacke, oder sollte ich besser sagen, dickes trickot weniger zugesagt, weil sie vom material doch recht dick ist. mehr so in richtung softshell.
naja heute habe ich sie mir mal etwas genauer angeschaut. scheinbar, was ich natürlich morgen bei einem gespräch mit der fachverkäuferin noch klären werde, hat sie aber wohl ganze partien, insbesonderes der partien im rücken und unter den armen, nur ein herkömmliches, also kein windstopper material. dies würde natürlich eine „termische entlastung“ beim absaften bedeuten, zumal in kombination mit den abtrennbaren ärmeln.

was mir besonders an dieser von GORE gebotenen jacke gefällt, im gegensatzt zum preis, sind neben den möglichen hellen farben auch die reichhaltigen reflektorstreifen. wenn nur nicht dieses dickere material und der schon fast horrende preis wär. gut, was gut ist – und GORE sachen haben mich bisher in sachen funktion und haltbarkeit nie enttäuscht – darf auch was kosten. das kann ich auch mit hinblick auf eine mögliche langzeitige nutzung sagen.

alternativ rutscht quasiansichpraktisch wieder mein neuer lieblingshersteller mit in den betrachtungswinkel: VAUDE.
jener welcher bietet gleich zwei modelle deutlich günstiger an. zum einen die Men´s Optic Jacket ( 80 euro ) auch in chicken hellen farben erhältlich und die Men´s Dundee Zip-Off Jacked III ( 70 euro ) aber leider für den mann nur in schwarz.
*aerrrrgg* da frag ich mich doch nur: watt soll datt ?!
beide modelle haben als material das Windproff 80 im „gepäck“, was von den denkart her wohl eine 80% winddichtigkeit bedeutet. ich behaupte also mal ganz ähnlich dem windstopper. beide jacken sind preislich günstiger und vom material her deutlich dünner, was mir natürlich mehr zu sagt. ( ich trage lieber ein zwei dünne schichten, als einen panzer. )
aber ! es nix ohne ein aber, die men´s optic jacked ist zwar in hellgelb erhältlich nur reflektoren in größerem ausmaß sucht man vergebens. und, wenn das material so dünn ist, wie sieht es dann mit der wasserdampfdruchlässigkeit aus ? man kennt das ja noch von früher mit diesen lowbudgetregenjacken: von außen nass durch regen, der auch nicht durchkommt und von innenn nass vom schweiß.

gut nichts ist aktuell, schaun wer ma…

-schnitt die erste
-licht, ton, klappe die zweite

insgeheim hoffe ich ja drauf, daß Vaude die prime eVent jacke mit abtrennbaren ärmel und breiten reflektoren rundum mal anbiete. dann braucht´s auch keiner zusätzlichen leichten windweste oder westen- jacken kombi.

-schnitt die zweite

das mit dem trickot…

Juli 31, 2009

…ist so´n ding. wie ich <hier klick> schon mal drüber getippt habe ist mir die tage im internet dieses trikot <klick> aufgefallen. ich war also im laden. habe sofort die jacke für 65 euro gefunden, die so aussieht wie das trikot – es aber nicht ist, weiter aber keinen service.

nach kurzem warten und noch mal nach schauen wo service ist, bin ich zur info. dort war dann ein überhaus freundlicher junger mann, dem habe ich den ausdruck des onlineangebots vorgelegt. habe ihm gesagt das im gang eine jacke häng aber wohl ein anderes modell ist. dem stimmte er zu und schaute bei sich im rechner nach. das trickot was ich haben will hat er auch gefunden nur ist es nicht verfügbar. nicht im store selbst, nicht woanders und auch nicht im zentral lager. verfügbarkeit – und das hat er mir auch im rechner gezeigt – ist erst ab dem 21.01.2010 !

schade aber auch, hab ich ihm gesagt, denn im januar fahren sie alle schon lange in den wintersachen und nicht in sommer/ herbstmontur.

was nun ?
wie immer sacken lassen und warten was sich so an möglichkeiten noch auftun.

-schnitt

lange suche

Juli 22, 2009

seid ich eigentlich denken kann, suche ich immer funkionelle kleidung. so einiges hab ich da ja schon zusammen. was ich noch nicht habe ist/ sind, trikots die man mal an kühleren sommer oder auch herbstmorgenstunden tragen kann, als auch im verlauf des tages wenn es wärmer wird. also ein trikot mit „ärmel ab“.

und so ist mir beim stöbern in der recht großen sportwarenkette Declaton jenes dieses trikot aufgefallen. ansich ist es keine sonderlich bekannte marke, da ich aber schon ein zwei T-shirts aus diesem hause habe und ganz zufrieden damit bin, denke ich ich werde mal die tage zuschlagen.

-schnitt